[ Neue Beiträge ]
Autor Nachricht

Hattori-Hanzo

(Mitglied mit Biete)



Mit der rechten Maustaste konnte ich deine Bilder bisher mit allen drei zur Verfügung stehenden Rechner problemlos öffnen.
Alle anderen ausser Zappa scheinbar ja auch.
Ein bissl umständlich fand ich das aber schon, den Umweg über die rechte MT.
Aber nach deiner Erklärung (einen vorhandenen Link unverändert zu nutzen) passt das für mich jetzt auch. zwinkern gut_gemacht

Edit: Dieses Vorschaubild ist keine Option, da noch tonnenweise Werbung mit aufgeht.

Schau dir doch das hier mal an: http://picr.de/


F6C Standard & GL1200 Standard

Gruss aus der Oberpfalz
Tom

Traue keinem Ding das du nicht selbst vermurkst hast!
#161  08.03.16, 18:45:52

850AWD

(Mitglied)


Themenstarter



Ich hab mal den hoster ( http://picr.de/ )benutzt .

Als Beispiel mal n screenshot wie das aussieht wenn ich das zuvor verlinkte Bild ( directupload.net ) anklicke .

Von Werbung keine Spur .

Is aber auch egal zwinkern


Gruss

Uli



Man muss den Menschen vor allem nach seinen Lastern beurteilen. Tugenden können vorgetäuscht sein. Laster sind echt.

#162  08.03.16, 19:08:09

ug1349

(Mitglied)



Meine Bilder lade ich über die in diesem Forum integrierte Funktion hoch. die Bilder dürfen allerdings nicht größer als 250 MB sein.

#163  08.03.16, 19:39:14

ug1349

(Mitglied)



Dateianhänge verwalten dann öffnet sich das Fenster:

JPG evtl. in jpg klein schrieben ändernge

#164  08.03.16, 20:09:49

Hattori-Hanzo

(Mitglied mit Biete)



Schon klar.
Es ging hier ja um externe Hoster bzw. das Handling.


F6C Standard & GL1200 Standard

Gruss aus der Oberpfalz
Tom

Traue keinem Ding das du nicht selbst vermurkst hast!
#165  08.03.16, 21:30:32

ZappaSEi

(Mitglied mit Biete)


Also #160 geht auch bei mir. Vielleicht liegts an unserer IT hier.
Aber ich würde jetzt gerne wieder zu Thema zurückkehren.
Da ich die Arbeit sehr gerne mit verfolge.
Danke und Gruß
Zappa


SEi schon lang dabei
#166  09.03.16, 08:56:51

850AWD

(Mitglied)


Themenstarter

Heute das erste mal ein bischen Gas gegeben nach der Motorinstandsetzung , läuft ganz gut lachen

Hört sich gefährlicher an als es in echt is , das Mikrofon vom Handy isn bischen überfordert zwinkern

http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=r10Bn1MXVuc


Gruss

Uli



Man muss den Menschen vor allem nach seinen Lastern beurteilen. Tugenden können vorgetäuscht sein. Laster sind echt.

#167  20.03.16, 14:30:11

Hattori-Hanzo

(Mitglied mit Biete)



Ein bischen Gas gegeben... lachen
Glückwunsch! goodjob


F6C Standard & GL1200 Standard

Gruss aus der Oberpfalz
Tom

Traue keinem Ding das du nicht selbst vermurkst hast!
#168  20.03.16, 14:36:54

850AWD

(Mitglied)


Themenstarter

Durch den abgesägten Schnorchel vom Luftfilterkasten ( hatte ich aus Unwissenheit seinerzeit beim Umbau auf Dynaspulen abgesägt auf Empfehlung hier im Forum ) brüllt die Mopete recht Ordentlich wenn man voll aufdreht .

Damit der Schnorchel nicht so Trostlos aussieht hatte ich aus ner RAM-Airbox n Trichter drangeschraubt , Original is der Schnorchel am Ende auch leicht Trichterförmig gebaut .

Der Trichter aus der RAM-Airbox is aber erheblich ausgeprägter geformt zwinkern


Gruss

Uli



Man muss den Menschen vor allem nach seinen Lastern beurteilen. Tugenden können vorgetäuscht sein. Laster sind echt.

#169  20.03.16, 17:25:37

ZappaSEi

(Mitglied mit Biete)


lachen
Gruß
Zappa


SEi schon lang dabei
#170  21.03.16, 08:10:06

850AWD

(Mitglied)


Themenstarter

Hi

Der Motor läuft immer noch einwandfrei .

Alles funktioniert , kein messbarer Ölverbrauch .

Die billigen Kopfdichtungen aus Polen halten immer noch .

Die E-Pumpe von einer FJ1200 tut wunderbar ihren Dienst .

Heute mal die Schlauchwaage ausgepackt , war kaum was einzustellen , aber auf der isle of man ( classic TT ) soll der Eisenhaufen ja gescheit laufen .

Unterschied zwischen den Vergasern liegt jetzt bei ca. 2 - 3 mbar .

So genau bekommt man das mit " Uhren " nicht eingestellt , egal was die Kosten mögen , allein die Auflösung ( 10mm = 1mbar ) geben normale Uhren garnicht her , und der Materialwert ist unschlagbar günstig , ca. 20 Euro .

Geeicht ist so eine Schlauchwaage auch , bedingt durch den Umgebungsdruck , was man von gekauften Uhren nicht immer behaupten kann ( betr. geeicht ) .

http://www.youtube.com/watch?v=yge2FM9GyV4


Gruss

Uli


Gruss

Uli



Man muss den Menschen vor allem nach seinen Lastern beurteilen. Tugenden können vorgetäuscht sein. Laster sind echt.

#171  05.07.17, 18:58:52

850AWD

(Mitglied)


Themenstarter

Korrektur

10mm entsprechen 10mbar , nicht 1mbar .


EDIT :

Gerade nochmal selber gemessen , 10mm = 1mbar

War also doch alles richtig , da hat mich doch jemand verunsichern wollen .





Gruss

Uli



Man muss den Menschen vor allem nach seinen Lastern beurteilen. Tugenden können vorgetäuscht sein. Laster sind echt.

#172  07.07.17, 21:37:47

Flüsterer

(Mitglied mit Biete)



Danke für den Tip mit der Schlauchwaage ... werde das mal probieren freuen



LG aus Wien - Umgebung von Martin

´90er GL1500SE Canadian Version
#173  08.07.17, 01:00:11

flatfour

(Mitglied)



Ja, der Tipp ist echt super! Habe mir gleich den Kleinkram bestellt freuen

Gruss Peter


'75 K0, '79 K3 Gespann
www.GL1000.de
www.VF1000R-forum.de
#174  08.07.17, 09:19:30

850AWD

(Mitglied)


Themenstarter

Hallo ihr beiden .

Freut mich wenn ihr das nützlich findet .






Ich habe mal das Öl durch ein anderes ersetzt ( dickflüssiger ) , durch das dickere Öl ist die Flüssigkeitssäule ruhiger und man kann sie noch besser ablesen , dies ist zwar nicht unbedingt notwendig aber ich wollte wissen inwieweit man die Schlauchwaage noch optimieren kann .

Dadurch verschiebt sich aber die Auflösung der Schlauchwaage .

Mit Wasser , Lampenöl oder dem zuvor verwendeten dünnflüssigen Öl ergibt sich eine Auflösung von 10mm Hub pro 1 mbar .

Durch das dickere Öl ergibt sich ein Hub von 8mm pro 1 mbar .

Der Wert ist letztendlich egal beim synchronisieren , wichtig ist nur das alle Zylinder möglichst gleich sind .

Auf 1mbar genau kommt es zwar nicht an , aber wenn man es richtig genau haben möchte ist dies die beste Lösung und einer " normalen " Uhr " vorzuziehen , hier hat man auch keine Probleme mit unterschiedlichen Temperaturen oder mechanischen Problemen einer Uhr oder Ungenauigkeiten der Uhren untereinander .

Aufpassen muss man bei einer Schlauchwaage nur dann wenn man nicht genau weiss wie schlecht die Vergaser synchronisiert sind , hat man einen total verstellten Vergaser in einer Bank , kann es passieren das die Flüssigkeit angesaugt wird vom Motor , deswegen sollte man möglichst lange Schläuche verwenden , und die Schlauchwaage auf den Boden stellen und das Schlauchpaket in einem Hohen Bogen zu den Vergasern führen .

Beim Start sollte man dann die Flüssigkeitssäulen im Auge behalten , wenn die Flüssigkeit durch den Schlauch schiesst kann man schnell den Motor abstellen .

Wenn dem so sein sollte sollte man zunächst eine grobe Vorsynchronisation durchführen mittels Stahlkugeln aus einem alten Radlager oder mit einem Draht .

Wenn das dann erledigt ist kann man auch Problemlos den Motor starten ohne das dieser Flüssigkeit ansaugt .


http://www.youtube.com/watch?v=onRV9QwR6dI


Gruss

Uli



Man muss den Menschen vor allem nach seinen Lastern beurteilen. Tugenden können vorgetäuscht sein. Laster sind echt.

#175  08.07.17, 15:16:03

850AWD

(Mitglied)


Themenstarter

Hi

Mit ner DP6EA-9 gefällt mir das Kerzenbild gut , grau is das neue Rehbraun wie man Heutzutage sagt .



Die Kerzen haben jetzt ca. 300km runter .

Nach kurzer Vollgasfahrt und sofortigen ausschalten des Motors hatte ich die Kerzen schonmal ausgebaut und das Kerzenbild geprüft , sah genau so aus .

DR8ES z.b. sollte man gleich entsorgen , taugt nicht , schon garnicht wenn der Motor fett läuft .

Die 1000er ist mir persönlich ab Werk zu Mager eingestellt , darum hatte ich die Bedüsung angepasst , Keyster hatte ich auch mal verbaut , habe ich gleich wieder entsorgt , taugt nicht .


Die D8EA ist ein guter Ersatz , DP8EA-9 funktioniert auch sehr gut , sowie die DP7EA-9 , je nachdem wie fett der Motor läuft .

Für eine Originalbedüsung würde ich eine 8er Kerze beibehalten , damit ist man auf der sicheren Seite

Die DP Kerzen von NDK haben eine vorgezogene Isolatorspitze und sind zus. minimal länger als z.b. ne DR8ES oder ne D8EA , sind aber somit etwas näher am Ort des Geschehens .




Dyna wirbt ja mit einer Zündspannung von bis zu 30KV , das " bis zu " ist richtig , 30KV schaffen die nämlich nicht .

Mit viel Glück 15KV , die schafft man aber auch mit ner Zündspule von der ollen GPZ , nur das diese ein Bruchteil von einer Dyna-Spule kosten .




Bei höheren Drehzahlen verringert sich die Zündspannung logischerweise aufgrund der geringeren Ladezeit der Spule um ein paar KV , ist aber nicht viel da der Schliesswinkel der Dyna-Zündung sehr gross ( eigentlich zu gross ) ist .

Andere Zündspulen als die von Dyna überleben keine 15 Minuten bei Leerlaufdrehzahl und rauchen ab , nicht weil sie von schlechter Qualität sind sondern weil der Schliesswinkel der Dyna viel zu gross ist als es eigentlich erforderlich wäre , zumindest für die Leerlaufdrehzahl oder für erhöhte Drehzahl , obenrum passt das gut , das ist aber jenseits der 6000U/min. ( die wenigsten drehen den Motor so hoch ) , im Leerlauf würden ca. 15 Grad reichen .




P.S.

Mit der Anleitung betr. Bilder einstellen komme ich nicht klar .


Edit :

betr. Kerzenbilder ( Bleifreier Kraftstoff )

http://www.ngk.de/technik-im-detail/zuendkerzen/wartung/schadensbilder/


Gruss

Uli



Man muss den Menschen vor allem nach seinen Lastern beurteilen. Tugenden können vorgetäuscht sein. Laster sind echt.

#176  08.07.17, 22:05:50
[ Neue Beiträge ]
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Ähnliche Themen
Thema Antworten Hits Letzter Beitrag
5 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Öldruck
81 19297
29.03.11, 10:55:47
Gehe zum letzten Beitrag von ZappaSEi
Gehe zum ersten neuen Beitrag Motorklackern
23 5505
30.05.10, 00:54:56
Gehe zum ersten neuen Beitrag Austauschmotor Gl 1000 K1
7 5524
03.12.09, 16:29:43
Gehe zum letzten Beitrag von Bikeroldie
Gehe zum ersten neuen Beitrag GL 1000 Motorlager
6 1823
29.06.09, 21:50:44
Gehe zum ersten neuen Beitrag Primärkette nachspannen
5 2700
08.03.13, 21:35:20
Gehe zum letzten Beitrag von Andi70
Archiv
Impressum

Ausführzeit: 0.1075 sec. DB-Abfragen: 18
Powered by: phpMyForum © Christoph Roeder