[ Neue Beiträge ]
Autor Nachricht

Michi

(Mitglied)

Themenstarter

Hallo
Ich hätte mal gerne gewust ,ob schon einmal jemand Erfahrungen mit Dampfblasen gemacht hat.
Wie drücken die sich aus,sind diese nur bei Vergaser oder auch bei Einspritzern bekannt.
Gibt es eventuell Abhilfe dafür?
Würde mich über einigen Antworten sehr freuen

Gruss

#1  21.11.15, 17:23:10

850AWD

(Mitglied)



Zitat:
Gibt es eventuell Abhilfe dafür?


Ja , nennt sich Dampfblasenbehälter .

http://postimg.org/image/dxwi5h0pn/


Gruss

Uli



Man muss den Menschen vor allem nach seinen Lastern beurteilen. Tugenden können vorgetäuscht sein. Laster sind echt.

#2  21.11.15, 17:45:57

Wing Woehl

(Mitglied)


Hallo wie kommst du im Winter dadrauf sowas passiert doch eigentlich nur im Sommer wenn du im Stau stehst bzw der Vergaser zu heiss wird.



Alles wird Gut
RALF
------GL1200--Interstate------
eine der letzen 17 zugelassenen in Niedersachsen
#3  21.11.15, 18:13:39

Michi

(Mitglied)

Themenstarter

Guten Morgen

Ja nein ,ich hatte ein Problem im Oktober bei meiner Abschlussfart . Bin zur Ostsee hochgefahren über die b 96 und hatte auf der Stecke einige Wanderbaustellen ,wo sich der Verkehr aufstaute . Die Temperaturen lagen bei 10 Grad .
Ständiges anfahren und anhalten ebend ,bis man wieder daran vorbei war. Bis dahin verlief die Fahrt ohne irgendwelche Probleme waren schon 250 km bis dahin ,also die Maschine war auf jedenfall warm . So nun im Stopp und go Verkehr immer vorbei an den Baustellen . Und als ich wieder warten musste und anfahren wollte ,nahm die SEI das Gas nicht richtig an. Es war so als ob sie absaufen wollte beim anfahren und als ich den Gasgriiff aufdrehte kam erst nichts und dann volles Rohr . Die Maschine hat sich so gefahren , wie beim Rodeo, als ob sie mich anschmeißend wollte. Dann weiter gefahren ,aber immer um die 2500 bis 3000 Umdrehungen . Dann lief alles wieder normal.
Ich hätte gedacht das vielleicht mein Drosselklappensensor irgendwie beim Anfahren falsche Werte dem Steuerteil zur Einspritzung übermittelt und deshalb dieser Rodeoeffekt entsteht.
So nun ist ja die Saison vorbei und ich bin auf Fehlersuche.
Deshalb habe ich dieses Thema eröffnet.
Gruß und schönen Sonntag

#4  22.11.15, 06:51:19

norgeman

(Mitglied mit Biete)


hei guten abend schreibe mal zappa sei an der ist da der fachmann , der hilft dir weiter denke ich mal alles wird gut lachen

#5  22.11.15, 16:21:04

ZappaSEi

(Mitglied mit Biete)


Hallo Michi, hatte ich auch schon mal. Prüfe die Fördermenge der Benzinpumpe! Du wirst sehen, daß diese zu gering ist. Dadurch "erhitzt" sich der Treibstoff und es kommt zu Dampfblasen.
Gruß
Zappa
mit der Bitte um Rückmeldung, ob es geholfen hat.


SEi schon lang dabei
#6  23.11.15, 08:40:28

Michi

(Mitglied)

Themenstarter

Danke Zappa werde ich demnächst in Angriff nehmen
Hattest du auch die von mir angesprochenen syntome warnehme können ?

#7  23.11.15, 12:45:26

ZappaSEi

(Mitglied mit Biete)


Es war zum Schluß so, das ich nur noch mit schleifender Kupplung aus dem Kreisverkehr beschleunigen konnte. Habe ich so 5 Liter kalten Sprit zugetankt, ging es wieder ganz kurze Zeit normal. Ein paar Kilometer später war es wieder da.
Ich wünsche dir, das es "nur" die Pumpe ist.
Gruß
Zappa


SEi schon lang dabei
#8  25.11.15, 08:41:33

Michi

(Mitglied)

Themenstarter

Guten Morgen
Also die Pumpe ist in Ordnung
Durchfluss ist so wie angegeben und ein bisschen mehr
Also daran ganz eigentlich nicht liegen
Was meinst du in Bezug auf das kraftstoffventil , dass an der einspritzanlage verbunden ist auf der rechten Seite


#9  10.12.15, 08:31:39

ZappaSEi

(Mitglied mit Biete)


Also, mit dem Ventil hatte ich noch keine Probleme, kann also nicht sagen, wie sich dieses auswirkt. Ruf doch mal den Frank an, vielleicht hat der ne Idee. Sag bitte, was es war, wenn du es weißt.
Gruß
Zappa


SEi schon lang dabei
#10  10.12.15, 11:15:51

Friedhelm

(Mitglied mit Biete)



Ich habe ja nicht viel Ahnung,
kann aber es z.B. ein verdreckter Benzinfilter sein?
Manchmal kleiner Fehler große Wirkung


immer fairplay
#11  10.12.15, 13:40:53

norgeman

(Mitglied mit Biete)


Hei guten abend , hatte so was bei meiner Z1300 6zylinder , hatte auch vetterverkeidung drauf mit vetterkoffer, wenn es warm wurde und motor warm war hat sie angefangen zu ruckeln , und musst stehen bleiben bis der motor etwas abgekuhlt war danach ginge es wieder, habe dann den benzinschlauch gewechselt degen einen dickeren vom marinemotor , der ist innen mit gewebe verstårkt und einen hitzeschutz druber danach war ruhe, habe den schlauch anders verlegt das mehr luft ran kamm danach war kein ruckeln mehr oder stottern.

#12  10.12.15, 16:36:42

Ernst160560

(Mitglied)


Hallo zusammen,
bin der Ernst-August und erst seit kurzem hier im Forum. Habe mir im November eine LTD zugelegt. In meiner Werkstatt wurde die Wing gründlich durchgesehen und fahrbereit gemacht. Alle Flüssigkeiten erneuert, Bremsen erneuert. Sie lief bis jetzt bei relativ niedrigen Außentemperaturen auf kleinen Touren und ohne Stau bis 100 km problemlos. Nur jetzt bei steigenden Temperaturen legt sie bereits nach ca.20 km das von Michi beschriebene Verhalten (Rodeoeffekt) an den Tag. Mit der Wing wurde auch keinerlei Lektüre mitgeliefert, sodass ich den Bordcomputer noch nicht ganz verstehe.( Bin leider selbst kein Schrauber)
Ich würde sehr gern wissen was mit Michi`s Wing passiert ist.

Vielleicht könnt Ihr mir ja helfen, habe meine LTD nach so kurzer Zeit schon sehr ins Herz geschlossen.

MfG Ernst-August


#13  14.05.17, 10:12:50

Michi

(Mitglied)

Themenstarter

Hallo
Also meine Probleme sind alle behoben
Habe als erstes den Benzinschlauch ausgebaut und anders verlegt
Dann habe ich mir einen Hitzeschlauch besorgt und ihn um die benzinleitung gelegt
Seit dem habe ich keine Probleme mehr selbst im Hochsommer und stop & Go Verkehr
Zusätzlich habe ich mir einen manuellen Schalter für den Ventilator eingebaut
Seit dem ca 11000 km gefahren alles in Ordnung
Achso der Abenden Filter ist nagelneu gewesen
Grüße

#14  16.05.17, 12:40:10

Michi

(Mitglied)

Themenstarter

Solltest du noch fragen zwecks Bordcomputer haben dann kannst du mich gerne Anrufen
Ist im ersten Augenblick etwas schwer zu verstehen aber wenn man sich damit beschäftigt alles ganz simpel
Und die Genauigkeit liegt bei meinen um 0,4 Liter

#15  16.05.17, 12:43:42

Michi

(Mitglied)

Themenstarter

Hallo
Also meine Probleme sind alle behoben
Habe als erstes den Benzinschlauch ausgebaut und anders verlegt
Dann habe ich mir einen Hitzeschlauch besorgt und ihn um die benzinleitung gelegt
Seit dem habe ich keine Probleme mehr selbst im Hochsommer und stop & Go Verkehr
Zusätzlich habe ich mir einen manuellen Schalter für den Ventilator eingebaut
Seit dem ca 11000 km gefahren alles in Ordnung
Achso der Abenden Filter ist nagelneu gewesen
Grüße

#16  16.05.17, 12:45:29

Ernst160560

(Mitglied)


Danke für die schnelle Antwort.
Gruß Ernst

#17  16.05.17, 16:43:38
[ Neue Beiträge ]
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Ähnliche Themen
Thema Antworten Hits Letzter Beitrag
Gehe zum ersten neuen Beitrag Kühlwasserverlust 2
18 3156
09.05.13, 12:38:14
1 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag komisches Blubbern - Geräusch
57 4835
14.09.13, 07:22:01
Gehe zum ersten neuen Beitrag Motorengeräusch GL 1500 SE
1 435
23.05.17, 10:02:20
Gehe zum letzten Beitrag von Flüsterer
Gehe zum ersten neuen Beitrag Zahnriemen spannen, aber wie?
18 2373
13.06.12, 20:23:29
Archiv
Impressum

Ausführzeit: 0.0765 sec. DB-Abfragen: 17
Powered by: phpMyForum © Christoph Roeder