[ Neue Beiträge ]
Autor Nachricht

Jünni

(Ehemaliges Mitglied)

Themenstarter

Ach du dickes ding...

komme gerade von meiner ersten kleinen Tour mit einem 1500 er Gespann. Himmel, war das Ding schwer zu lenken. Aber nach einigen Bordsteinberührungen, das Ding hat einen EML-Beiwagen und ist breiter als ein Auto, ging es dann so in etwa. Meine Liebste ist mehrmals im Beiwagen nach innen gerutscht, weil ich wieder sehr nahe am Bordstein war. Hab mir das Gespann mal übers Wochenende ausgeliehen. War der Meinung, der breiten Reifen vorne würde das Steuern erleichtern. Heute habe ich feststellen müssen, dass es umgekehrt ist. Na ja, ist ja auch logisch oder lachen
Werde auf jeden Fall, sollte ich mich für ein Gespann entscheiden, einen Gespannfahrerlehrgang besuchen müssen.
Der erste Eindruck war nicht so berauschend...

Liebe Grüße
Jünni


#1  25.06.09, 22:20:30

keysch

(Mitglied mit Biete)



Hättest Du besser mal auf einer MZ deine ersten versuche gestartet.Das arme Moped. lachen lachen lachen


Statt immer nur auf die Rechtschreibfehler zu achten, sollten EINIGE mal lernen, den Inhalt zu verstehen!!!!
#2  26.06.09, 14:37:26

Daniel

(Mitglied mit Biete)


Denke mal deine ersten Fahrversuche hättest du wirköich auf ein leichtes Gespann gemacht so in der Richtung MZ / SR500 oder so aber bleib locker.Gespannfahren ist einfach nur geil. Erst wirst du fluchen dann geht es so und dann kommt die Zeit wo du nicht mehr absteigen willst alles wird gut alles wird gut alles wird gut alles wird gut

#3  26.06.09, 14:51:18

winger121

(Mitglied)



Hi,
lass Dich nicht abschrecken,mit jedem Kilometer wird es besser.Mitdem richtigen Reifen auf dem Vorderrad erkennst Du das Ding nicht wieder.
winger121

#4  26.06.09, 21:42:53

Alter Beitragssammler

(Ehemaliges Mitglied)


Hy Jünni,

ich kann Dir nach wie vor nur empfehlen ein Gespannfahrertrainig zu besuchen bevor Du Dir so ein Ding zulegst. Ich habe auch erst MZ und XJ 900 gefahren bevor ich mir ein 1500er-Gespann gekauft habe. Die Maße sind schon beeindruckend. Die Breite über alles hat 2,20 m betragen.

Die von Dir angesprochene schwere Lenkung macht sich aber nur bei langsamer Fahrt bemerkbar. Ich hatte auch 155er Reifen vorn drauf. Kriminell wird das in Spurrinnen. Da wird es Dir dann schon bei Zeiten mal ne Schweißperle auf die Stirn zaubern.

Ich wünsche Dir jedenfalls eine knitterfreie Fahrt mit der Leihgabe. Was mich aber interessieren würde ist, wer einem Gespannneuling soetwas ausleiht. Ist meiner Meinung nach unverantwortlich.

#5  27.06.09, 13:25:06

Jünni

(Ehemaliges Mitglied)

Themenstarter

Hallo zusammen,

ja, es stimmt. Dieser große Dampfer ist nichts für ungeübte Hände. Lässt sich auch in keinster Weise mit einer Solo-Fahrt vergleichen. Ich hatte jedenfalls den Eindruck, diese Gespann kaum lenken zu können.
Jetzt nach meinem zweiten Tag ohne Beule und unter Beachtung euerer Ratschläge muss ich sagen, es ging wesentlich besser.

Mein Freund, der mir dieses Gespann anvertraut hat, weiss, dass ich niemals ein zu grosses Risiko eingehen würde.

Morgen habe ich meinen dritten Testtag und ich hoffe, dass der Funke => Gespannfahren <= überspringt.

Gruß
Jünni


#6  28.06.09, 00:06:05

keysch

(Mitglied mit Biete)



Hey Jünni
Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.Gespannfahren macht richtig Spaß wenn man den Kniff einmal raushat.Passe aber in Rechtskurven auf wenn das Boot anfängt abzuheben, mache nicht den Fehler zu Bremsen oder vom Gas runter zu gehen.Wenn das Boot anfängt abzuheben einfach mehr Gas geben und das Boot geht wieder runter, Du mußt aber dabei deinen inneren Schweinehund überwinden.In Linkskurven nicht mit zu viel Gas rein da es passieren kann das das Boot Bodenkontakt bekommt, ich habe mich schon zweimal dabei mit dem Gespann überschlagen, daher vorsicht.Du solltest wirklich einen Gespannfahrer Kursus mitmachen damit Du die Kniffe lernst und weist was man alles falsch machen kann.Wenn Du das alles mal raushast kannst Du hinterher auch spielend Trike oder Quad fahren, da ist es mit der Lenkung änlich schwer.Ich bin jetzt auch am sparen, weil ich an meiner 15er ein Seitenwagen haben will.Dann kann meine Frau auch endlich Goldwing fahren.Ich muß nur mal schauen wo ich mir den Seitenwagen hohle, der Fuchs will 10500Euro für den anbau haben.Ich will aber mal sehen ob es nicht auch billiger geht.


Statt immer nur auf die Rechtschreibfehler zu achten, sollten EINIGE mal lernen, den Inhalt zu verstehen!!!!
#7  28.06.09, 16:04:15

KD_Winger

(Ehemaliges Mitglied)



Passe aber in Rechtskurven auf wenn das Boot anfängt abzuheben, mache nicht den Fehler zu Bremsen oder vom Gas runter zu gehen.Wenn das Boot anfängt abzuheben einfach mehr Gas geben und das Boot geht wieder runter, Du mußt aber dabei deinen inneren Schweinehund überwinden.In Linkskurven nicht mit zu viel Gas rein da es passieren kann das das Boot Bodenkontakt bekommt, ich habe mich schon zweimal dabei mit dem Gespann überschlagen, daher vorsicht

Hey keysch,

kein Wunder, dass Du Dich schon zweimal überschlagen hast. Wer hat Dir denn den Blödsinn mit dem Gasgeben erzählt?

Wenn Du den Beiwagen kontrolliert hochstellen willst, dann kannst Du Gas geben. Wenn der Beiwagen aber hochkommt - und Du willst ihn wieder unten haben, dann kannst Du nur bremsen oder nach links lenken - je nach Verkehrslage.

Ich gehe davon aus, dass Du das weißt und Jünni nur verarschen willst. Das halte ich aber für sehr gefährlich.

Hey Jünni,

versuche am dritten Tag - fernab vom Verkehr z.B. auf nem Parkplatz - mal ganz gezielt einige Kreise rechts herum zu fahren. Auch mit Breitreifen ist das nicht schwer, da Du auch bei langsamer Fahrt nur den Lenker in der selben Position hälst. Abhängig von Deiner Geschwindigkeit merkst Du dann, wann der Beiwagen hochkommt. Dann kannst Du mit dem Gas etwas spielen und das Fahrverhalten kennenlernen.

Gruß

KD


KD
1500 SE Bj 93 mit GT 2001
Breitengrad: 51.63859607
Längengrad: 7.76463032
HP: siehe Profil
#8  28.06.09, 18:47:37

ZappaSEi

(Mitglied mit Biete)


Schau mal auf unsere HP muenchner-goldwinger.de Aktivitäten 2009 Sicherheitstraining Seite 5 siehst du unseren Präsi mit seinem Gespann ein klein wenig rumspinnen.
Viel Spaß
Zappa


SEi schon lang dabei
#9  28.06.09, 19:14:32

keysch

(Mitglied mit Biete)



Also ich werde bestimmt niemanden Tips geben bei dem das Leben auf dem Spiel steht.Ich bin selber nur 10Jahre Gespann gefahren und habe die Tips (die bei mir geholfen haben) vom Edmund Peikert aus Wuppertal bekommen.Edmund Peikert ist eigendlich in der Gespann Szene bekannt, er hat einige Bücher über Motorradgespanne geschrieben.Ich war früher als ich noch in Wuppertal gewohnt habe viel mit den Gespannfahrern aus Wuppertal zusammen.Das ich mich schonmal mit dem Gespann gewickelt habe liegt einzig nur daran das ich (früher)leichtsinnig beim fahren war.Ob es ratsam ist in einer Rechtskurve nach links zu lenken damit das Boot wieder runterkommt sollte jeder selber wissen.Ich habe es am Anfang auch so gemacht und bin dabei einigemale im Gegenverkehr geraten.Also vergesst meine Ratschläge und sammelt eure Erfahrung selber.Ich jedenfalls werde wenn ich meinen Seitenwagen bekomme weiter so fahren wie es mir ältere Gespannfahrer gelernt haben.


Statt immer nur auf die Rechtschreibfehler zu achten, sollten EINIGE mal lernen, den Inhalt zu verstehen!!!!
#10  28.06.09, 19:46:45

keysch

(Mitglied mit Biete)



Es gibt auch Tips im Internet:z.B.
http://motorang.com/motorrad/gespann.htm#rechts



Statt immer nur auf die Rechtschreibfehler zu achten, sollten EINIGE mal lernen, den Inhalt zu verstehen!!!!
#11  28.06.09, 20:04:35

Alter Beitragssammler

(Ehemaliges Mitglied)


Guten Tag alle zusammen. Ich bin neu im Forum und werde mir noch die Seite raussuchen, auf der ich mich vorstellen kann.Was mich geradezu zwingt sofort zu schreiben sind die "Gespannfahrer-Tip´s". Habe mehrere Jahre MZ, dann BMW und danach Guzzi-Gespanne gefahren. Nach einer Knie-Operation vor 15 Jahren ging dies nicht mehr. Bin aber bis heute infiziert. Schaue mich derzeit nach einem Gold Wing Gespann um. Nach der Probefahrt werde ich sehen ob das Knie es wieder mitmacht.
Zum Thema: Die Hinweise bei steigendem Seitenwagen das Gespann mit Gas durch die Rechtskurve zu "ziehen" sind völlig korrekt. Gas wegzunehmen oder gar zu bremsen würde dazu führen, daß der sich in der Luft befindliche Seitenwagen mangels Rollwiderstand versucht das Motorrad zu überholen und er wird es in den Gegenverkehr drücken! Also mit Gefühl!!! mehr Gas geben. In Linkskurven wird ein Gespann bei überhöhter Geschwindigkeit aufgrund seiner Fahrwerksgeometrie versuchen sich über die Nase des Seitenwagens zu überschlagen. Außer hoffen, das es nicht zu schlimm wird kann man in diesem Fall nichts mehr machen! Früher wurden Linkskurven immer mit leichem Zug an der Vorderradbremse eingeleitet, da man sich dann die nach Links schiebender Maße des Seitenwagens zu Nutze machte.
Bitte seht diesen Beitrag nicht als schulmeisterlich an, aber ein Moppedkumpel, der von meinem Gespann begeistert war, kaufte sich ein eigenes und wurde auf der ersten Fahrt auf gerader Straße von eíner Bodenwelle unter dem Seitenwagenrad nach links in eine Mauer befördert. Leider Schulterbruch und Bänderabrisse! Auch beim Verkauf meiner Gespanne bin ich mit den Käüfern, falls keine Erfahrung vorlagt, zunächst auf einen großen Parkplatz gefahren. Die haben dann beim langsam schneller werdenden Kreisfahren gestaunt als das Boot hochkam!! Oder wohin ein Gespann bei einer Vollbremsung überall hinziehen kann!? Die Gespannzeit war meine bisher schönste Motorradzeit. Ich wünsche jedem, das er den gleichen Spaß damit haben wird wie ich.
Viele Grüße und immer eine Handbreit Gummi auf der Straße,
Tjuwi









#12  29.06.09, 14:38:40

KD_Winger

(Ehemaliges Mitglied)



Ich schrieb in meinem Beitrag, dass das Ausweichen nach links nur abhängig von der Verkehrslage sinnvoll ist. Beides steht in der selben Zeile- sollte also nicht überlesen werden können.

In Physik brauche ich ein wenig Nachhilfe:

Der Beiwagen kommt hoch und ich kann nicht nach links ausweichen. Ich bin so schnell, dass der Beiwagen mich beim Bremsen zum Überschlagen bringen würde. Und jetzt soll ich Gas geben?

Ich wette, dass Edmund Peikert das nieeee gesagt, geschrieben oder auch nur im Entferntesten gewollt hat!!



Jünni schreibt ferner von einem Gold Wing Gespann mit EML Beiwagen. Egal ob GT oder CT, dieser Beiwagen ist immer schwerer als z.B. der Beiwagen von der Emme. Allein das Gewicht sorgt dafür, dass (wenn der Schwerpunkt nicht überschritten und die Zentrifugalkraft auf Grund der Geschwindigkeit zu hoch ist) der Beiwagen wieder fällt.
Wenn der Schwerpunkt überschritten wurden, ist es schon zu spät: Gas geben und weiter rechts fahren, verlagert den Schwerpunkt nur noch mehr. Oder gibt es eine andere Physik, die ich nicht kenne?

Deshalb aus meiner Sicht bitte immer das Kreisfahren üben und anschließend regelmäßig - natürlich abhängig vom Verkehr - den Seitenwagen aufstellen, damit zum Malheur nicht noch die Schrecksekunde hinzukommt.




KD
1500 SE Bj 93 mit GT 2001
Breitengrad: 51.63859607
Längengrad: 7.76463032
HP: siehe Profil
#13  29.06.09, 17:44:53

Alter Beitragssammler

(Ehemaliges Mitglied)


Jeder soll´s machen wie er´s für richtig hält und hoffentlich kein Lehrgeld bezahlen.
Vieleicht als Hilfe mal hier reinschauen!
Gruß, Tjuwi


http://www.mopeten.tv/?p=197

#14  29.06.09, 18:57:24

keysch

(Mitglied mit Biete)



Wie ich schon schrieb, nicht auf meine Ratschläge hören und selber Erfahrung sammeln.
Ich verstehe auch nicht warum wir jetzt schon drei sind die meinen Gas zu geben richtig ist. z.B.
Ich fahre seit 20 Jahren nicht gerade wenig Gespann, aber wenn ich dabei solch eine Fahrweise an den Tag gelegt hätte, könnte ich diese Zeilen nicht mehr schreiben! Ich habe NIE eine Vollbremsung gemacht wenn der SW hochkam! Entweder schön ruhig bleiben, turnen und/oder Gas weg oder VOLLGAS bis der Bowdenzug reißt! Nur das, und wirklich nur das, hat mich in einigen brenzligen Situationen gerettet! Und wer mich kennt, weiß auch das ich mit dem Gespann alles andere als ein Sonntagsfahrer bin.

Das hat bestimmt auch ein MZ Fahrer geschrieben der noch nie eine Goldwing mit Seitenwagen gesehen hat.Ich habe nicht nur MZ gefahren, ich hatte auch Gespanne mit Schwingenumbau und PKW Bereifung.
Achne, das gibt es ja auch nicht wie mir ein Forumsmitglied aus Canada mal geschrieben hat.Er hat dabei geschrieben das er es ja besser wissen müsse da er schon drei Goldwinggespanne hatte.
Das es in einer Spitzkehre nichts bringt ist ja logisch.Wir reden ja auch nicht davon, wenn man mit viel zuviel Gas in der Kurve geht.Die rede ist davon wenn in einer langgezogener Kurve der Seitenwagen anfängt Bodenkontagt zu verlieren das man dann mit gefühlvollen Gasgeben oder wenn man etwas Erfahrener ist auch mit Vollgas geben den Seitenwagen wieder auf den Boden bekommt.Ich würde sogar behaupten das es schwerer ist ein MZ Gespann zu fahren da bei der Emme der Seitenwagen viel früher raufkommt. klugscheiss


Statt immer nur auf die Rechtschreibfehler zu achten, sollten EINIGE mal lernen, den Inhalt zu verstehen!!!!
#15  29.06.09, 21:52:45

Alter Beitragssammler

(Ehemaliges Mitglied)


Hallo Jungs, mir kringeln sich die Fußnägel, wenn ich Euere Tipps lese bekomme ich Angst. Ich fahre seit 14 Monaten ein GL1800 Gespann und ich habe es Gott sei Dank noch nicht geschafft das schwere Ding in der Kurve hoch zu bekommen, obwohl ich nicht langsam fahre (lt. meinem Mann/Gespannerfahren). Aber ich kann sagen das Jeder, damit meine ich wirklich Jeden, erst einmal die Kurven mit Bedacht nehmen sollte und erst nach einer gewissen Lernphase, sich an die Grenzen seines Gespannes rantasten sollte. Es ist wahrhaftig nicht fein, mit einem geliehenen Gespann solche Sachen zu probieren.
So und jetzt zu dem was jeder Anfänger im Gespann-Lehrgang beigebracht bekommt. Einen Seitenwagen auf den Boden bekomme ich nur, indem ich Gas wegnehme und nur vorsichtig bremse, um dadurch den Schwerpunkt wieder zu verlagern. Helfen kann auch ein leichtes Gegenlenken, aber nur mit Bedacht, da eine überlegte Links-Lenkung in der Regel nicht mehr funktioniert.
Für alle die es vom Profi lernen möchten kann ich einen Gespann-Lehrgang bei Horst Sassenhagen (Vorsitzender BVDM) in Wermelskirchen empfehlen (Habe gehört das noch Plätze frei sind).
Ich wünsche allen eine gute Gespann-Fahrt auch denen die Vollgas geben!!! alles wird gut
Romy


#16  29.06.09, 23:18:21

keysch

(Mitglied mit Biete)



Wermelskirchen ist gut!! erleucht
Ich habe einige Jahre in Wermelskirchen gearbeitet.Ich bin ein "Bergischer Jung" geboren in Remscheid und mit 25Jahren nach Wuppertal gezogen. Jetzt wohne ich seid 12Jahren im Schwabenland.Wer das Bergische Land kennt weiß das es da sehr viele Kurven gibt, besonders wenn man die Ausfahrten im Oberbergischen Land macht.Natürlich sollte man ein geliehendes Moped (Gespann) sorgfälltig behandeln, besonders wenn man noch Anfänger ist und das Fahrzeug noch nicht beherscht.Ich verstehe jetzt auch nicht was mir die alten Hasen für ein Blödsinn erzählt haben.Peikert hat keine Ahnung, Stemmler in Remscheid (Gespannbauer) hat keine Ahnung, Manfred Bolzenius (früher Iserlohn und erster Vorsitzender vom MZ Club Deutschland) aus Seifen der die Jumbo Ausfahrten für Gespanne gemacht hat, hat keine Ahnung, und was im Internet nachzulesen ist stimmt scheinbar auch nicht.Und die Leute die schreiben das sie es auch so machen wie ich, auch keine Ahnung. ironie
Bevor ich mir jetzt einen Seitenwagen anbauen lasse werde ich am besten nochmal den Führerschein neu machen.In der Zeit kann mein Mitfahrer(in) dann vor jeder Kurve aus dem Gespann aussteigen und mir helfen das Moped um die Kurve zu schieben. aspass (nicht machen, ist Gefährlich)
Ich habe mich auf dem letzten Goldwing Treffen gewundert warum sich die Gespannfahrer nicht mit uns Solofahrer unterhalten haben, jetzt weiß ich es.Mal schauen wie es am Wochenende in Ketsch ist.Ich wünsche euch Gespannfahrer noch viel Spaß auf "eure" Seite. keinkom


Statt immer nur auf die Rechtschreibfehler zu achten, sollten EINIGE mal lernen, den Inhalt zu verstehen!!!!
#17  30.06.09, 10:06:08

KD_Winger

(Ehemaliges Mitglied)



Wir haben bei uns im Club Gespannfahrer und Solofahrer und alle unterhalten sich. Warum sich mit Dir (keysch) keiner unterhält, kann ich langsam aber sicher nachvollziehen.

Bitte verdrehe die Tatsachen nicht. Ich habe nicht geschrieben, dass Edmund Peikert oder andere keine Ahnung haben. Ich behaupte, dass sie sowas nie empfehlen.


Die Diskussion mit Dir breche ich allerdings an dieser Stelle ab. Auch wenn ich dafür gesperrt werde. Deine Argumentation und Dein Verdrehen von Tatsachen sind mir zu doof!

Allen Gespannfahrern wünsche ich, dass sie nie in die Bredouille kommen und wenn doch, dass sie dann richtig handeln. Bitte übt diese verkehrssituation auf freien Plätzen, damit Euch "gutgemeinte" Ratschläge nicht das Leben kosten!


KD
1500 SE Bj 93 mit GT 2001
Breitengrad: 51.63859607
Längengrad: 7.76463032
HP: siehe Profil
#18  30.06.09, 13:18:44

keysch

(Mitglied mit Biete)



[quote="KD_Winger"]Wir haben bei uns im Club Gespannfahrer und Solofahrer und alle unterhalten sich. Warum sich mit Dir (keysch) keiner unterhält, kann ich langsam aber sicher nachvollziehen.

Wer sagt den das sich mit mir niemand unterhält.Wenn ich mich mit jemanden unterhalte und ich merke das es ein Klugscheißer ist lasse ich ihn einfach stehen.





Die Diskussion mit Dir breche ich allerdings an dieser Stelle ab. Auch wenn ich dafür gesperrt werde. Deine Argumentation und Dein Verdrehen von Tatsachen sind mir zu doof!
Wer verdreht den hier was.Du bist bestimmt einer von der Sorte die in 20Jahre 2000Kilometer fahren und meinen sie wären die Stars.Nur weil Du in einen Gespann Club bist meinst Du das andere die Gespann fahren keine Ahnung haben.
Ich habe mehrmals geschrieben das es niemand als Ratschlag nehmen soll was ich schreibe und das jeder seine eigene Erfahrung sammeln soll.Jetzt weiß ich nicht was Du für ein Problem hast. Ich stehe komischerweise nicht alleine da was ich schreibe.Und was im Interne steht ist auch alles falsch, oder? Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende wenn Du mit "deinem" Gespannfahrer Club am Wochenende Kaffekränzchen machst.




Statt immer nur auf die Rechtschreibfehler zu achten, sollten EINIGE mal lernen, den Inhalt zu verstehen!!!!
#19  30.06.09, 13:48:34

kamvgnom

(Ehemaliges Mitglied)



Ich glaube es ist eindeutig zu warm!
Das Wetter schlägt schon so einigen aufs Gemüt...
Kommt mal wieder runter!


Liebe Grüße Carsten (gewähltes Oberhaupt der kamvgnöme)93'er GL 1500 SE in Police edition (Perlwhite/blue)
#20  30.06.09, 13:56:51
[ Neue Beiträge ]
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 0 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Ähnliche Themen
Thema Antworten Hits Letzter Beitrag
5 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Hinterrad EML-Gespann
50 8576
16.09.12, 14:25:03
Gehe zum letzten Beitrag von Pischtie
3 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Gespannumbau ?
26 12081
10.04.08, 22:44:42
Gehe zum ersten neuen Beitrag Erfahrungsberichte Gespannfahren
19 2673
20.11.16, 08:49:01
Gehe zum ersten neuen Beitrag Aufgabe
22 8791
01.06.10, 17:53:25
Gehe zum letzten Beitrag von HaJo
2 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Es ist vollbracht
53 17389
11.12.11, 22:11:19
Gehe zum letzten Beitrag von lossi
Archiv
Impressum

Ausführzeit: 0.3668 sec. DB-Abfragen: 18
Powered by: phpMyForum © Christoph Roeder