Leuchtweiteneinsteller ohne Widerstand/Funktion

original Thema anzeigen

 
09.10.19, 14:53:38

KLETTI

Hallo, kurze Vorgeschichte.

Fahre die Honda GL 1500 Baujahr 98 SE.

Linkes Staufach vorne rausgebaut und denn Kunstoffstrang für die Leuchtweitenregulierung zufällig gefunden.

Dachte, ok hübsch, habe ja doch eine, und die Gummikappe raus und die Einheit angebracht.

Fehlte nur der Knopf, bestellt und angebaut.

Mmmh, jetzt mal vorsichtig gedreht........wenig Widerstand und tut sich lange nichts bzw. nichts.

Irgendwann kommt mal ein bisschen Widerstand.....aber trau mich jetzt nicht weiter zu drehen, weil die Einstellung so in Ordnung ist.

Frage: Ist das so Widerstandslos bis ein bisschen was kommt, oder muss gleich was gehen?

Sollte das so nicht richtig sein, ist es wohl vorne am Lampensatz als defekt zu vermuten?

Gruss Frank
09.10.19, 15:17:20

Walter Zilly

Ist bei mir genauso. Ich stelle die Leuchtweite nach dieser Methode ein. Hab gute Erfahrungen gemacht damit. Die benötingten Markierungen habe ich auf die Wand bzw Boden angebracht. Kann somit jederzeit die Lichteinstellung kontrollieren.
09.10.19, 18:40:59

Jeansrebell

Hey Frank :wink: ,

den Scheinwerfer-Einstellknopf bis zum Anschlag nach rechts drehen, und dann 9 Umdrehungen nach links zurück drehen. Somit müsste der Scheinwerfer in etwa korrekt eingestellt sein. Maschine beim Einstellen auf den Hauptständer.

Grüß Dich :winkewinke
09.10.19, 22:11:29

Marcus

Wenn der Knopf ausgebaut war hat das einen Grund.
Vernünftig einstellen lässt sich der SW nur über die Einstellschrauben direkt am SW.
Beim drehen am Knopf kann man sehen ob sich der Reflektor bewegt.
Wenn nicht bleibt nur den SW ausbauen um festzustellen ob an der Verstell
Mechanik nichts defekt ist.
11.10.19, 18:37:20

WingMike

Klarglasscheinwerfer arbeiten mit dem Versteller nicht richtig. Vielleicht liegts daran?
15.10.19, 17:53:44

KLETTI

Heute schon mal alles vorbereitet für die LED Lampen.

Dabei mir auch die Leuchtweitenverstellung angeschaut, nachgearbeit, und eigentlich funktioniert Sie.

Durch den Scheinwerferausbau erstmal gesehen wie die überhaupt funktioniert. Ok, wird schon drücken wenn der Scheinwerfer wieder drin ist. Mein Drehknopf war aber zu locker montiert, deswegen auch der geringe Widerstand.

Habe mir die LED LedPerf (wohl aus Frankreich, die teuren gekönnt , in der Hoffnung, es wird noch heller und braucht weniger Strom und halten länger.

Jetzt habe ich ganz vergessen zu gucken welche von den beiden Lampen die für Abblendlicht und Fernlicht ist. Sind ja beides H4 Lampen gleicher Bauart eingesetzt gewesen.

Frage:

Ich vermute die Lampen mit dem kleinen Reflektor ist das Fernlicht und die ohne das Abblendlicht wo man gucken muss das der Strahl nach oben in den Reflektor scheint.

Richtig gedacht?

Gruss Frank

15.10.19, 20:09:26

sonntagberg

LED Umrüstung-Klick mich

Post 8 und 9 Zeigen die Einbauposition.
16.10.19, 05:49:14

KLETTI

Dankeschön,
da ja zwei verschiedene LED Lampen geliefert werden weiss ich jetzt das die mit dem kleinen Reflektor dann die Fernlichtseite ist. Gruß Frank
18.10.19, 20:22:41

KLETTI

Ok, heute kamen Sie eigentlich schnell von Frankreich rüber.

Natürlich zwei gleiche Lampen. Lassen sich auch 180° drehen, habe Sie aber auf der Pfeil/Pfeil Stellung belassen. Beschreibung nur auf Französisch und Englisch. Aber nicht so toll.

Gleich eingebaut, die Bügel musste ich ein wenig biegen damit die Lampen arretieren und die Gummi für die Lüfter ausschneiden.

In meiner Werkstatt gleich nach der 5 Meter Regel eingestellt. Leuchtweitenverstellung geht top.

Frau genötigt, mit mir auf wenig befahrenen Straßen den Gegenverkehr zu simulieren. Bzw. ich Ihr hinterhergefahren und die Blendwirkung zu beurteilen.

Will ja andere und mich nicht gefährten.

Alles Top.

Bin total zufrieden. Die normalen H4 waren schon in Ordnung, aber das ist genau das wo ich mir gewünscht habe.

Saubere kräftige Ausleuchtung vorm Fahrzeug, 50 m bei Abblendlicht und das bleibt so und wird nur beim Fernlicht in der Tiefe vergrößert. Aber immer schön konzentriert in der Breite der Fahrbahn. Für manche vielleicht zu schmal, aber ich finde es top.

Frau meint, das wie es auch bei LED Autos zu beobachten ist, die Blinker durch die neue Helligkeit von vorne nicht mehr so gut sichtbar sind.

Die 130 € für die LED von LedPerf aus Frankreich finde ich gut angelegt.

Danke nochmal für die Tipps, zu dem Thema.
19.10.19, 06:20:33

Jeansrebell

Hey Kletti, :wink:

hast Du darauf geachtet, haben deine Scheinwerfer das ECE oder E Prüfzeichen? Wenn nicht, kann es dir so ergehen wie mir letztes Jahr. Angehalten und Fahrzeug mit Mängelbericht ausgestattet worden. Zuzüglich 130 Euronen gelöhnt und einen Punkt in Flensburg ergattert (der ist im Preis mit drin). Außerdem ist automatisch die ABE für dein Moped erloschen und die Versicherung kann bei einem Unfall die Zahlung verweigern, bzw. Dich regresspflichtig machen. :schlechteidee
Ich hab was gelernt durch diesen Chinesenschrott. :ohmann

Grüß Dich

:winkewinke
19.10.19, 08:26:59

KLETTI

Nicht Chinesen, LedPerf in Frankreich. Entsprechen der EG Norm. Nach der Nummer aber nicht geguckt. Stand nur in der Artikelbeschreibung
19.10.19, 08:35:24

KLETTI

geändert von: KLETTI - 19.10.19, 09:19:28

Nachdenklich geworden.
Sie sehen zwar ganz anders aus wie die abgebildeten, aber man weiß ja nie.
Ich Frage einfach Mal nach.

PS: hatte ja auch schon viel Chinaschrott in der Hand, aber es kam irgentwie sehr wertig rüber......aber die können ja auch schon alles.
Die EG Nummer ist mir aber nicht ins Auge gesprungen, und an den kabeln nicht geguckt.
19.10.19, 09:50:37

sonntagberg

@Harald: "Angehalten und Fahrzeug mit Mängelbericht ausgestattet" war das als du mit Vollbeleuchtung Angehalten wurdest? :rolleyes:

"Chinaschrott" und wer Erzeugt all die Led Leuchtmittel? ;)

Habe die Nighteye LED in Verwendung und bin seit langer Zeit mit dem "Chinaschrott" sehr Zufrieden.
Zugegebener Weise sind sie bei uns nicht so Blöd wenn man so ein Leuchtmittel Verwendet.


Zu den Leuchtmittel vom Kletti:
Auf der Homapage des Verkäufers die deine Leuchtmittel Anbieten fehlen mir einige Angaben dazu.
(wenn es die Schwarzen in der Schwarzen Verpackung sind)
Wenn es das ist: Link

Keine Angabe von Watt,Lumen usw.
Es wird Angegeben das sie keine OBD Fehler bei der 15er machen...( wo haben wir den einen OBD Stecker :D :D :D )
Sie geben auch in den Eigenschaften an die EG Normen zu Erfüllen?

Mein Fazit dazu:
Du bist Zufrieden hast gutes Licht und Blendest niemand. ;)

Ich würde sie nicht Kaufen.
Warum?
Preis
Keine Technischen Angaben zum Leuchtmittel
2 Unterschiedliche Leuchtmittel (1xFern und 1xAbblendlicht)
19.10.19, 11:26:52

KLETTI

geändert von: KLETTI - 19.10.19, 11:59:58

Hallo Erich.
Mir ging es um 5 Jahre
Garantie.
Waren zweimal die gleichen Lampen.
Schauen wir mal
19.10.19, 14:52:43

Jeansrebell

Hey Erich, :wink:

ja hast recht, war mit Vollbeleuchtung unterwegs, das hat aber keinen Unterschied gemacht. Nachdem ich mich informiert hatte wurde ich etwas nachdenklich. Ausschlaggebend war für mich, dass Betriebserlaubnis erlischt, wenn Du Beleuchtung ohne die entsprechende Kennzeichnung drin hast.
Versicherung weigert sich zu zahlen u.s.w. Das ist mir der ganze Spaß wirklich nicht wert. Wenn mir das tatsächlich zustoßen würde, könnte ich überhaupt kein Möpi mehr fahren. :schlechteidee

P.S. Zum "Chinaschrott", will die Sachen aus China nicht verteufeln, haben auch Qualität. Und wie Du schreibst, die Beleuchtung ist zugelassen, WENN - die komplette Beleuchtungsanlage dazu ausgetauscht bzw. installiert wird. (Angel or Devil-Eyes in den Autos z. B.) Wenn eine ABE mit dabei ist, dann geht das auch in Ordnung. Nur man muss es halt wissen. Jetzt bin ich auch schlauer. Die Erleuchtung kommt mit dem Lehrgeld :erleucht: Natürlich gehören auch Paragraphenreiter dazu und "Oberwichtige Blaumänner". Bei einer anderen Verkehrskontrolle hätte ich vielleicht nur meine Lämpchen ausschalten müssen mit einer Ermahnung oder Verwarnung. Wäre auch noch okay gewesen.
Egal, will nur verhindern, dass einem von Euch Ähnliches passiert.

:winkewinke
19.10.19, 16:33:04

KLETTI

Ihr habt ja alle recht......könnt mich Ärgern auf die gut gemachte Internetpräsenz reingefallen zu sein, natürlich auch unwissend und nur auf ein gutes Licht bedacht.

Sehe aber technisch, so wie es jetzt erfahren habe, leider bescheuert von der Gesetzgebung das es nicht erlaubt ist. Ob nun billig oder etwas teurer.

Bin mal gespannt was die Franzosen antworten......wahrscheinlich gar nicht.
Ich poste es dann.

Danke an alle......und ich ärgere mich Schwarz. (weil ich ja auch den Gummi ausgeschnitten habe und so einfach nicht zurückwechseln kann. Wer weiss wo es denn wieder überhaupt noch gibt)

Lasse es aber drauf ankommen und fahre erstmal bis das erste Salz geschmissen wird.

Gruss.
19.10.19, 19:10:13

HarryG

geändert von: HarryG - 19.10.19, 19:15:41

Es gibt momentan KEINE zugelassenen Nachrüst-LED's, weder für Pkws noch für Motorräder. Es gibt nur Ersatz für Original-LED's.

Erlöschen BE ist normal und SOFORTIGE Untersagung Weiterfahrt eigentlich auch. Das gilt ausdrücklich nur für D!
21.10.19, 04:09:01

Jeansrebell

Hallo Erich :wink:

mich würde mal interessieren (einfach so), wenn Du dich mit deinem Möpi vom Alpenland mal nach Deutschland verirrst, und hier unverschuldet einen Unfall hättest, ob Du dann Probleme hättest, wenn unsere Blaumänner feststellen würden, dass Du in Germany mit einem verkehrstechnisch (nach deutschem Recht) nicht zugelassenen Fahrzeug unterwegs bist und ob eventuell auch die Versicherung des Unfallverursachers eine Zahlung an dich unterlassen würde, oder Dir vielleicht noch eine Mitschuld gibt.
:wnix:
Kennt sich hiermit jemand aus? :uupps: :night:
21.10.19, 10:03:02

sonntagberg

Das währe schon ein Ding wenn mich auf einer Autobahn in DE ein LKW von hinten Voll Abschießt weil ich RECHTSKOMFORME 60 mit dem Anhänger Gefahren bin und dann noch dafür Verurteilt werde.

Klar...den das Böse Licht hat sicher ein Schild Angestrahlt das den Fahrer hinter mir im Linken Auge Geblendet hat und er mich somit nicht sehen konnte...

Alles ist Möglich in unserer heutigen Zeit wo sich jeder aus der Verantwortung Ziehen will...allen voran die Versicherungen.

Bis dahin werde ich weiter mit den Led´s Fahren weil mir MEINE Sicherheit im Straßenverkehr wichtiger ist.
Besser Sehen und Gesehen werden ohne andere zu Blenden. ;)


PS:2 normale H4 sind immer dabei um im Fall der Fälle Austauschen zu können. :awg:
21.10.19, 15:17:16

Marcus

geändert von: Marcus - 21.10.19, 15:20:06

Dann tausch die mal so nebenher aus wenns drauf ankommt ! :D

Ihr könnt es hier rauf und runter beten, Produkte vergleichen, basteln und und und ......
Ich glaube es nicht, das LED im nicht extra dafür vorgesehenen Scheinwerfer einschließlich an die LED Technik angepassten Reflektor ein
helleres besseres Licht geben als die 55 / 60 Watt H4 die dort rein gehören.
Das ist nichts halbes und nicht ganzes sondern Wunschdenken.

Besser gesehen werden durch die Ätzend weiße Lichtfarbe schon. Das kann ich mir vorstellen. Aber selbst besser und weiter im dunkeln sehen ?
Na ja !
Bleibe ich lieber beim Original. Reicht vollkommen und sieht von vorne nicht so bescheiden aus.
 
 
Impressum

Powered by: phpMyForum © Christoph Roeder