[ Neue Beiträge ]
Autor Nachricht

sunyammer1111

(Mitglied)


Themenstarter

Hallo ihr geduldigen Urwinger! lachen

Bei der letzten Fahrt lief sie wirklich schön.
Und heute? Stottern im Teillastbereich. Furzen beim gasgeben. Im Stand nimmt sie das Gas ohne stottern und ruckeln an. Egal ob ich mit wenig Gas hochdrehen lasse oder das Gas bis hinten hin aufreiße. Die Probleme treten nur während der Fahrt auf.

Was mich stutzig macht. Wenn wirklich die Vergaser noch verdreckt sind, wo auch immer, wie kann es sein, das sie heute toll läuft und beim nächsten Mal wieder die oben beschriebenen Symptome aufweist?

Die Spulen sind neu. Die Kontakte eingestellt. Sie haben allerdings winzige Brandspuren. Oben Kegel, unten Trichter. Den Kegel habe ich beigeschliffen. Kann es sein, dass diese winzigen Brandspuren soviel Ärger bereiten?
Klar, jetzt werden einige sagen, bau die scheiß Kontaktzündung aus, aber ich finde, sie muss auch damit akzeptabel laufen und ich weiß, dass die Maschinen damals, als sie noch neu waren, diese Probleme nicht hatten. Danke Bigge, für diese Auskunft! cool

Kann eine elektronische Zündung, bedingt durch den stärkeren Zündfunken, Vergaserprobleme kompensieren???
Dieser Gedanke kam mir eben noch! mit Augen rollen

Bitte um sachdienliche Hinweise, um das Mysterium GL1, wenn auch nur ansatzweise, zu verstehen! mit Augen rollen

Ps.: Wenn ich Volldampf gebe, hat sie keine Probleme. Dann rennt sie, als wäre der Teufel hinter ihr her. Power wie verrückt! Spritzufuhr kann es demnach auch nicht sein, weil dann säuft sie ja RICHTIG! alles wird gut

Annemie ich kann nimie...

Gruß Jan


Honda GL1000 K1 in candyblue
#1  10.08.13, 16:23:28

sunyammer1111

(Mitglied)


Themenstarter

Hallo!

Hier könnt ihr mal die Kontakte sehen. Was meint ihr? Der Zweite sieht genauso aus!
Die Kondensatoren sind neu und original Honda!


Honda GL1000 K1 in candyblue
#2  10.08.13, 18:06:51

sunyammer1111

(Mitglied)


Themenstarter

Schade, ich dachte, dass wenigstens Franko, der sich ja in vielen Sachen besonders gut auskennt, sich hier mal einklinkt!




Honda GL1000 K1 in candyblue
#3  12.08.13, 19:58:37

Bigge

(Mitglied mit Biete)



Menno Jan,
sei doch nicht so ungeduldig !
Du bekommst bestimmt noch eine Antwort alles wird gut

Es ist nicht jeder so oft wie wir im Forum und hat Zeit zu schreiben.
Weiterhin ist das aktuelle Thema : Kurven achja

Gruß Bigge


GL1000 LTD a.D.
#4  12.08.13, 20:43:18

Franko

(Mitglied)



...Ja, Ihr habt ja Recht, es kann hier nicht nur ein Thema geben...

@ Jan,
ich weis das Du das alles schon mal beschrieben hast, was Du an den Vergasern alles gereinigt
hast, aber das ist das große Problem hier im Forum. Man sucht eben sehr lange danach, genau
wie nach den Thread´s in denen wir genau diese Probleme alle schon mal hatten.

Bitte schreib noch mal kurz, wie weit die Vergaser auseinander waren und was alles erneuert
wurde.

Vorab, ist es meiner Meinung nach nicht die Zündung, sondern eine völlig falsche Gemischanreicherung
im Teillastbereich.
Wenn auch im Stand alles sauber laüft (mit zu fettem oder zu mageren Gemisch) kommt es unter
Belastung zu diesen Aussetzern.
Für die Gemischbildung im Teillastbereich ist der gesamte Standgaskreis, also Leerlaufdüse, Leerlaufluftdüse, sauberer Gummistopfen, Schwimmerstand und am wichtigsten die 3 kleinen Löche
unter dem Puk. Die hast Du schon hier auf zig Bildern gesehen. An dieser Stelle kann sich der
Dreck herrlich bewegen und eben ab und an mal die kleinen Löcher zusetzen. Je nach dem in wie
weit Du bereit bist die Vergaser noch mals auszubauen und zu zerlegen können wir dann Schritt für
Schritt vorgehen.

Gruß Franko




Gruß Franko


GL1000 Collection

#5  12.08.13, 22:06:39

sunyammer1111

(Mitglied)


Themenstarter

Hey super, Franko!

Die Vergaser hatte ich KOMPLETT auseinander. Alle Dichtungen und O-Ringe wurden erneuert. Alle Kanäle und Bohrungen habe ich mehrmals mit gefühlt literweise Bremsenreiniger und viel Druckluft durchgeblasen. Es war alles freigängig. Die Unterdruckkolben habe ich feingeschliffen (Poliervließ), sodass sie nun schön sauber gleiten. Die Unterdruckbewegung habe ich mit dem Mund getestet. Ich denke besser können sie nicht arbeiten.
Die Pucks hatte ich natürlich ebenfalls draußen und diese klitzekleinen Bohrungen durchgepustet und durchgespült. Die Schwimmer habe ich ebenfalls nach Werkstatthandbuch eingestellt.
Diese Gummistopfen waren in Ordnung. Die habe ich so gelassen. Sie gingen auch sehr stramm rein und sitzen gut.

Tja, ich denke mal, dass ich um eine erneute Demontage der Vergaserbatterie nicht herumkomme! traurig
Die Maschine ist es wert, weil sie sich absolut klasse fährt und auch mächtig Dampf hat!

Vielen Dank, Franko, dass du dich dessen annimmst! Das ist nicht selbstverständlich, deshalb bin ich umso mehr dankbar für Deine/Eure Hilfe!

Gruß Jan freuen


Honda GL1000 K1 in candyblue
#6  13.08.13, 18:50:58

Franko

(Mitglied)



@ Jan,
bevor Du nochmals alles zerlegst, wieviel Umdrehungen hast Du die Gemischschrauben daußen? Kleiner
Test, dreh jede mal eine halbe Umdrehung weiter rauß und fahr noch ein paar mal. Wie hast Du sie
überhaupt eingestellt? Nach Gehör?
Nur mal so, Wellenspiel der Drosselklappen ist doch ok, oder? Und Synchronisiert auch wirlkich vom
Nullpunkt der DK´s bzw. vom Stand, das das erste kleine Loch gerade zu sehen ist. Zur Kontrolle kann
man nur die Ansaugstutzen abbauen und sich die einzelnen aktuellen Lagen der DK´s ansehen.
Wenn das alles nicht verändert oder nichts zu finden ist, wann genau tritt das Stottern auf, nur
im Teillastbereich hattest Du schon geschrieben, aber ist der Motor dann warm oder nur wenn kalt?
Ach und eins noch, welche Düsengrößen sind verbaut und sind die aus einem neuen Rep.Satz? Leerlaufdüse auch neu?


Gruß Franko


GL1000 Collection

#7  13.08.13, 20:16:49

Bigge

(Mitglied mit Biete)



Also ich stelle mir zur Zeit die Frage :
Ist die Vergaserbank noch ORIGINAL so wie sie ab Werk verbaut wurde,
oder hat schon mal jemand in den Jahren ( ist ja nicht mehr die Jüngste )
etwas daran gebastelt ??

Keyster bietet immerhin 3 Repair-Kits für die 1000er an !
Wer kann mit Sicherheit sagen, das bei ihm alles ( Düsen etc. )wie ab Werk sind ??

Wenn die Vergaserbank wirklich ORIGINAL ist, 100% sorgfälltig gereinigt wurde,
dann muss diese doch 1a funktionieren, oder ?

Meine erste GL1000 hatte ich im zarten Alter von 23 Jahren !!!!
Solche Probleme wie wir sie heute haben, kannte ich damals nicht.........
auch wenn sie über die Wintermonate in der kalten Garage gestanden hat.
Kaum war der Winter vorbei, die Straße trocken......Choke raus >>> 2x gestartet
und schon lief die GL ohne murren und mucken...und vor allem rauchfrei ;-)))

Gruß Bigge



GL1000 LTD a.D.
#8  13.08.13, 20:56:32

sunyammer1111

(Mitglied)


Themenstarter

Die Gemischregulierschrauben hab ich wie im Werkstatthandbuch geschrieben, auf 1 3/8 Umdrehungen von Block herrausgedreht und dann so gelassen! Zurzeit habe ich sie testweise mal eine viertel Umdrehung hereingedreht, wodurch ich den Eindruck hatte, sie läuft besser, aber wohl doch nicht.
Sonst habe ich nichts gemacht. Synchronisiert habe ich sie mit den Unterdruckuhren. Wie die Drosselklappen dabei stehen, weiß ich nicht, da ich die Stutzen nicht abbekommen habe und ich sie nicht zerstören wollte, drangelassen habe!
Die Drosselklappengestänge haben minimales radiales Spiel.

Das stottern tritt kalt stärker auf und wenn sie warm ist, wurde es bisher immer weniger, aber mittlerweile bleibt es genauso schlimm und wenn sie leicht ziehen muss, z.B. Ortschaft mit konstant 55km/h in der Geraden. Wenn ich sie sprinten lasse fällt mir nichts auf, dann zieht sie ab wie verrückt! Beim aufdrehen des Gas pufft sie manchmal einmal aus dem Auspuff und ganz selten pufft sie in den Vergaser zurück, aber nur wenn sie kalt ist Ich fahre meistens zwischen 50 bis 70km am Stück.

Die Düsen sind die Originalen und die Größen stimmen mit der Auflistung von Randakk überein.
Ich habs notiert: HD-Primär:125, HD-Sekundär:65, Leerlaufdüse:35, Luftdüsen:120 und 60. Die Luftdüse im Ellbogenrohr wurde wie von Randakk beschrieben von 110 auf 90 verkleinert.
Es handelt sich um die Keihin 755A.



Honda GL1000 K1 in candyblue
#9  13.08.13, 21:01:25

Hattori-Hanzo

(Mitglied mit Biete)



In meinem Keyster (für die 12er) war eigentlich alles drin.
Bis auf eine andere Hauptdüse. Anstelle einer 108er (deutsches Modell) war eine kleinere dabei (fürs Ami-Modell). Beim Freundlichen hab ich mir dann die 108er besorgt.


GL1200 Standard - Schee wars!

Gruss aus der Oberpfalz
Tom

Traue keinem Ding das du nicht selbst vermurkst hast!
#10  13.08.13, 21:03:22

Bigge

(Mitglied mit Biete)



@da ich die Stutzen nicht abbekommen habe und ich sie nicht zerstören wollte, drangelassen habe!

Mit Kraft einfach nach unten drücken und Du hast sie in der Hand.
Zerstören kannst Du hier nichts.....der Gummi ist mehr als stabil ;-)


Gruß Bigge


GL1000 LTD a.D.
#11  13.08.13, 21:24:10

Bigge

(Mitglied mit Biete)



@da ich die Stutzen nicht abbekommen habe und ich sie nicht zerstören wollte, drangelassen habe!

Mit Kraft einfach nach unten drücken und Du hast sie in der Hand.
Zerstören kannst Du hier nichts.....der Gummi ist mehr als stabil ;-)


Gruß Bigge


GL1000 LTD a.D.
#12  13.08.13, 21:25:34

Beitragssammler

(Mitglied)


der Leerlauf- Cirquit ist noch nicht ganz porentief rein, sehe ich wie Franko. Fehlerbild passt exakt.

Dieser Cirquit ist wie'n kleiner Vergaser im Vergaser und hat die kleinsten Bohrungen von allen.

Fett guten Vergaserreiniger rein und 2 Tankfüllungen zügig verblasen.... da liest sie glatt noch 1 oder 2 PS am Straßenrand auf ;-)

Ach so noch was: kaum steht meine mal 3 Wochen rum, zickt sie die ersten 100km auch rum furzt und ruckelt und danach singt sie ihr Lied wie sie soll...... also nicht immer jeden shyce gleich auf Lunge nehmen und sich den Spaß rauben lassen.

Ich selber freu mich beim Starten schon, wenn sie auf allen Pötten läuft und unten nix rausläuft.

#13  13.08.13, 22:40:49

Franko

(Mitglied)



@ Jan,

jetzt wirds knifflig, wie ja lese machst Du alles sehr genau und in Ruhe, sehr fein!
Wenn Fehlzündungen in den Auspuff gehen, ist das Gemisch zu fett. Wenn in den Vergaser,
zu mager. Du hast beides? Schwierig!
Zwei Hinweise die nicht unbedingt die Fehlerquelle sein können, weil Du schreibst ja das
Ganze passiert nur ab und an, also nicht immmer.
1. Schwimmerstände: es gibt in den Rep. Kit´s sehr unterschiedliche Absperrventile die
unterschiedliche Längen an den recht kleinen gefederten Stiften haben. Wenn der Schwimmerkammer-
stand zu hoch ist, kann unter Umständen der Motor sich ebnen auch bei fast geschlossener DK
Sprit aus der Primärdüse holen, das kann dann zu "zu fett" führen. Primärdüse=65, Sekundärdüse=125.
Veilleicht, wenn nichts zur Lösung führt den Schwimmerstand etwas früher schließen lassen.

2. Synchronisiert mit Unterdruckuhren: teste mal die Genauigkeit dieser, da sind meist Y-Stücke bei.
Alle 4 Schläuche verbinden und an einem saugen, wieviel Abweichungen haben die Uhren gegeneinander?

Gruß Franko


Gruß Franko


GL1000 Collection

#14  13.08.13, 22:40:54

Franko

(Mitglied)



@ Ralf

Zitat:
Ich selber freu mich beim Starten schon, wenn sie auf allen Pötten läuft und unten nix rausläuft.


...hammer dubisu


Gruß Franko


GL1000 Collection

#15  13.08.13, 22:50:56

sunyammer1111

(Mitglied)


Themenstarter

Es sind keine Fehlzündungen in Form von knallen, eher so ein kurzes pffft! lol
Gerade muss ich selber darüber lachen...
Es gab Fahrten da lief sie wie ein schweizer Uhrwerk und am nächsten Tag wieder grottenschlecht!
Mittlerweile drei Ausfahrten=dreimal mies mit Augen rollen

@r.hesse: Ich habe eine volle Büchse Vergaserreiniger reingeschüttet, danach lief sie schlechter als vorher! mit Augen rollen


Honda GL1000 K1 in candyblue
#16  13.08.13, 23:25:59

Franko

(Mitglied)



@ Jan,

was hast alles schon erledigt?

LGS Scharube ein halb raus,alle.
Synch Uhren geprüft.
Schwimmerkammerstand geändert.

Der Tag ist doch rum... lachen

Gruß Franko



Gruß Franko


GL1000 Collection

#17  14.08.13, 19:04:22

sunyammer1111

(Mitglied)


Themenstarter

Hallo Franko!

Leider oder zum Glück muss/darf ich noch nebenbei arbeiten! Überstunden noch dazu. Wir sind auf der Suche nach Y-Verbindern. Irgendwo im Fundus muss noch was rumliegen. Die Schwimmerstände ändere ich wohl ganz zum Schluss, wenn gar nichts mehr hilft!

Die Schrauben dann von der Werkseinstellung (1 3/8) um eine halbe Umdrehung weiter herrausdrehen! Hab ich das so richtig verstanden? Aktuell stehen sie nämlich 1 Umdrehung von Block.

Ich denke mal, heute werde ich nicht mehr fahren und trinke mal ein kühles Bier. Ich trinke für dich eins mit! freuen

Edit: Die Uhren sind synchron. Eine Uhr schlägt ca. 0.01bar weniger aus. Das sollte im Rahmen sein, oder?


Honda GL1000 K1 in candyblue
#18  14.08.13, 19:17:32

sunyammer1111

(Mitglied)


Themenstarter

Ich komme von der Probefahrt. Gemischregulierschrauben 1 7/8 Umdrehungen raus. Ursprünglich standen sie auf 1 3/8. Maschine stand drei Tage und ist sofort angesprungen. Kurz laufen lassen, Choke halb rein und langsam losgetuckert. Als sie kalt war patschte sie einmal in den Vergaser, danach nicht mehr. Nach rund 50km sollte sie ja warm sein. Geändert hat sich während der Fahrt nichts. Die Problematik ist die Selbe. Im Leerlauf läuft sie jedoch weitaus unruhiger. Die Drehzahl scheint leicht zu pulsieren. Die Gemischregulierschraube brachte also keine Verbesserung! mit Augen rollen

Was mir noch auffiel:

Manchmal lief sie für ein paar Sekunden schön weich und sauber, Gas kurz zugemacht und wieder aufgedreht und sie stotterte wieder. Ich zog testweise mal den Choke etwas heraus, doch dadurch lief sie noch schlechter.

Und nun seit ihr dran, Jungs! freuen


Honda GL1000 K1 in candyblue
#19  15.08.13, 19:52:46

Franko

(Mitglied)



@ Jan,

schon mal sehr schön das Du das alles schon erledigt hast, Synchronuhren gut,
GS Schraube nichts gebracht und Bruchrechnen kannst auch freuen
Das war aber erst das Vorspiel, jetzt gehts ans Eingemachte, wie Ralf auch schon
geschrieben hat, muss definitiv im Leerlaufkeis noch ein oder mehrere Kanäle
verstopft sein.
Wird für mich bestätigt durch, leichtes pulsieren des Leerlaufs, bedeutet meist
das die Zylinder unterschiedliche Gemischanreicherungen erhalten. Vielleicht,
wenn zur Verfügung, bevor die Vergaser noch mal kompl. zerlegt werden, einen
neuen Satz Zündkerzen. Kann im Grunde nicht sein das eine Kerze aussetzt aber
dann bist Du oder ich mir sicher.
Wenn dann alles zerlegt, gehen wir an einem Vregaser alle Kanäle einzeln durch.

Gruß Franko


Gruß Franko


GL1000 Collection

#20  15.08.13, 20:48:53
[ Neue Beiträge ]
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 0 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Ähnliche Themen
Thema Antworten Hits Letzter Beitrag
93 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Wetter aktuell 2
3142 43925
12.05.19, 11:18:32
Gehe zum letzten Beitrag von snowfan
59 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Garmisch Tour 2013
1840 202114
16.09.13, 21:12:41
449 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Bilder unserer GoldWings
1943 89788
15.11.19, 18:24:45
Gehe zum ersten neuen Beitrag Leben 2.0, oder die zweite Chance
282 6904
16.02.13, 10:47:39
9 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Nun isse da die Dicke - Restaurierung
466 96726
31.07.19, 21:36:02
Gehe zum letzten Beitrag von 850AWD
Archiv
Impressum

Ausführzeit: 0.6965 sec. DB-Abfragen: 18
Powered by: phpMyForum © Christoph Roeder