[ Neue Beiträge ]
Autor Nachricht

Beitragssammler

(Mitglied)

Themenstarter

Hallo Gemeinde

ich möchte mir nun doch eine Dynatek -Zündung einbauen.

was für Zündspulen sind empfehlendwert , Ohm zahl

und welche Zündkabel verwende ich am besten


so und zu allerletzt wo kann ich das alles kaufen

danke schonmal für Euere Hilfe

grüßle Micha

#1  28.12.13, 15:13:42

Beitragssammler

(Mitglied)

Themenstarter

die grünen von Dyna (3 Ohm). Zündkabel normal Meterware Kupferkern.

Sekundärseite Widerstand zwischen Spule und Kerze ca. 5KO, also entweder Stecker ODER Kerzen mit widerstand.

Ballast jumpen, Luftfilterschnorchel muss 2,5 cm gekürzt werden.

Zündstrom am besten über Relais. Plus und minus Anschluss bei Dyna-Spulen egal.

Bezugsquelle: gib einfach "dyna zündspulen 3 ohm" in dinem Browser ein.

Gruß, Ralf

#2  28.12.13, 17:27:40

Beitragssammler

(Mitglied)

Themenstarter

Die Originalspulen funktionieren mit Dyna prächtig. Dyna legt neue Vorwidertände bei (glaube 3kOhm statt 5kOhm), das macht den Spulen genug Beine.

Auf die Dynas würde ich nur umsteigen, wenn die Originalen defekt sein sollten. Oder der Keller eben voll ist ;-)

Der Funke ist mit Dyna und 3kOhm SEHR ordentlich.

Die Sekundären Widerstände (Leitung, Stecker, Kerze) spielen praktisch keine Rolle, nur sollte wegen Entstörung irgendwo einer sein ;-)

Was dann nochmal was bringt, sind Kerzen mit vorgezogener Isolatorspitze.


Das ist nur meine Meinung und Erfahrung.

#3  28.12.13, 17:48:38

Beitragssammler

(Mitglied)

Themenstarter

super Danke Euch für die Info

guten Rutsch

#4  28.12.13, 20:40:20

Beitragssammler

(Mitglied)

Themenstarter

Malte was sind das für Kerzen ?

#5  28.12.13, 20:41:47

Hattori-Hanzo

(Mitglied mit Biete)



Primärseitig nur Widerstände im Ohm-Bereich verwenden!
Mit kOhm (KiloOhm) funktionierts nicht!


GL1200 Standard - Schee wars!

Gruss aus der Oberpfalz
Tom

Traue keinem Ding das du nicht selbst vermurkst hast!
#6  28.12.13, 21:24:49

Beitragssammler

(Mitglied)

Themenstarter

Hallo Malte, das sind interessante Aussagen:

"Was dann nochmal was bringt, sind Kerzen mit vorgezogener Isolatorspitze."

"Die Sekundären Widerstände ...... spielen praktisch keine Rolle"


Kannst du das mal näher erläutern?


Gruß, Ralf

#7  29.12.13, 11:28:39

Beitragssammler

(Mitglied)

Themenstarter

@hattori: Ups! Ja, Danke. Keine Kilos primär...

Mit der vorgezogenen Isolatorspitze habe ich bei meiner K1 sehr gute Erfahrungen gemacht, als meine Vergaser nicht optimal waren. Ist das Moped völlig in Ordnung, muss man eigentlich nix ändern.
Mit den normalen Kerzen lief sie erkennbar fehlerhaft, mit den "vorgezogenen" Kerzen lief sie zufriedenstellend. Vermutlich ist die Zündposition besser, bzw. die Umspülung der Spitze.

Seither bin ich nur noch die vorgezoenen gefahren ohne mittel- oder langfristig Probleme zu bekommen.

Die Serienkerze NGK DR8ES-L könnte man jetzt ohne Widerstand nehmen und mit vorgezogener Isolatorspitze. Der Wärmewert bleibt, es sei denn man möchte seine schwarze Kerze mit einem niedrigeren Wärmewert aufhellen, oder andersrum. 7,5 gibt Honda vor.

Eine Empfehlung ist diese mit vorgezogener Isolatorspitze, ohne Vorwiderstand und mit (bei elektronischer Zündung) vergrößertem Elektrodenabstand und leicht heißerem Wärmewert: NGK DP7EA-9

Hier zum Selberbasteln:

http://www.ngk.de/fileadmin/templates/Dokumente/DE/downloads_not_used_in_download_area/ngk_code_zuendkerzen_de.pdf

Ach so, die sekundären Widerstände spielen praktisch keine Rolle, weil praktisch keine Ströme fließen. Der Widerstand soll die oberfrequenten Störspannungen rausdämpfen.
Bei Kontaktzündung mit defektem Kondensator kann der Sekundärwiderstand mölicherweise Zünglein an der Waage sein, spätestens bei Transistorzündung isses Wurscht. Ich hatte seinerzeit aber auch in der Zündkerze den Vorwiderstand weggelassen, weils für den Kopf logischer ist ;-)


Weserruß
Malte

#8  29.12.13, 11:58:36

850AWD

(Mitglied)



Ich kram die Laiche mal ausm Keller . zwinkern


Heute früh hab ich mir mal die Zündkerzen vom Eisenfass angeguckt .

Lt. Honda sollen ja DR8ES verbaut werden .

Diese Kerzen können einem aber das Leben schwer machen .

Wenn sie z.b. einmal Nass geworden sind kann man sie wegwerfen , denn die werden nie wieder richtig funktionieren ( ich spreche hier aus eigener Erfahrung ... leider ) .

Aus diesem Grund sind momentan D8EA verbaut , das gleiche in grün nur ohne Widerstand ( R im Kerzencode ) .

Soweit so gut , nun hatte ich mir ja die Kerzen mal genauer angeguckt und habe rein aus Neugierde mal den Elektrodenabstand gemessen , soll lt. NGK 0,7mm , gemessen ( bei allen 4 ) 0,5mm .

Sachen gibts mit Augen rollen

Die Kerzen sind wohlgemerkt neu , den Abstand habe ich dann auf 0,7mm eingestellt .

Rein vom Gefühl her behaupte ich jetzt mal das die Kiste ein bischen besser läuft , evtl. isses auch nur Einbildung .

Aus technischer Sicht ist das durchaus plausibel .

Nun habe ich mir mal Anhand der Tabelle von NGK eine Kerze ausgesucht die ich gerne mal ausprobieren würde .

DP8EA , diese hat diese von Malte vorgezogene Isolatorspitze ( D im Kerzencode ) , von den Massen / Werten her ist sie identisch mit der D8EA , das einzige was ich nicht herausfinden konnte ist die Länge incl. Masseelektrode .

Wäre ja blöd wenn die Kerze dem Kolbenboden beim Starten Guten Tag sagt mit Augen rollen

Da Malte so eine Kerze in seinem Moped verbaut hatte sollte das aber kein Problem darstellen .

Der Elektrodenabstand der Kerze beträgt 0,9mm also nochmal etwas mehr als bei der D8EA .

Da das Eisenfass eine Dynazündanlage verbaut hat sollte der vergrösserte Elektrodenabstand kein Problem darstellen , sondern eher noch eine Verbesserung bringen .

Bei der Originalen Kontaktzündung würde es wohl Probleme geben .

Preislich gesehen ein Schnapper ... keine 5 euro das Stück incl. Versand .

Man kann sich jetzt darüber streiten ob das was bringt oder auch nicht , aber Versuch macht Klug .

Da das Moped ja einwandfrei läuft kann man ja mal ein bischen spielen zwinkern



Gruss

Uli



Man muss den Menschen vor allem nach seinen Lastern beurteilen. Tugenden können vorgetäuscht sein. Laster sind echt.

Klaus Kinski

#9  10.05.15, 22:55:13

Twintreiber

(Mitglied)



Kaufen kannst Du z.B. bei MirconSystems.de


Sid
Www.sid-gl1000.de
#10  11.05.15, 06:44:50

Twintreiber

(Mitglied)



Zwischenfrage:
Schmiert ihr eure zündkerzengewinde ein? Kupferpaste oder Keramik?


Sid
Www.sid-gl1000.de
#11  11.05.15, 06:51:58

850AWD

(Mitglied)



Ja , Kupferpaste .


Gruss

Uli



Man muss den Menschen vor allem nach seinen Lastern beurteilen. Tugenden können vorgetäuscht sein. Laster sind echt.

Klaus Kinski

#12  11.05.15, 07:11:31

Hattori-Hanzo

(Mitglied mit Biete)



Zitat:

Rein vom Gefühl her behaupte ich jetzt mal das die Kiste ein bischen besser läuft , evtl. isses auch nur Einbildung.


Uli,
ich glaube, es ist keine Einbildung da ich jetzt ähnliches beobachten konnte.
Im Zuge meiner Inspektion nach Kauf der F6 hab ich natürlich auch die Kerzen (NGK DPR7EA-9) rausgeschmissen.
Bei 15.700km waren sicher noch die ersten drin, habe bei den neuen und auch den alten Kerzen den Elektrodenabstand geprüft. Angefangen bei der rechten Zylinderbank...alle drei alten Kerzen vorschriftsmässig 0,8mm, aber alle drei der linken Bank hatten nur um die 0,4mm. geschockt
Davor lief der Motor merklich unrund, nach dem Kerzenwechsel war das so gut wie weg.
Den Rest machte dann die Vergasersynchronisation.
Was mir nicht einleuchtet, wie die drei betreffenden Kerzen zu so einem drastisch geringen Elektrodenabstand kommen?!
Kann der sich in nicht mal 16Tkm von allein so verändern? Ist es möglich, dass so was im Werk bei der Montage passiert? Beim Vorbesitzer hatte das Mopped laut Checkheft nur zwei Inspektionen (bei 1.000km und 9.000km statt bei 1.000, 6.000 und 12.000) und die Kerzen sind ja erst beim 12.000er fällig.
Schon merkwürdig irgendwie... kapierichnicht


GL1200 Standard - Schee wars!

Gruss aus der Oberpfalz
Tom

Traue keinem Ding das du nicht selbst vermurkst hast!
#13  11.05.15, 08:24:15

850AWD

(Mitglied)



Kann sein das in einer charge der Produktion evtl. ein paar nicht so gute Kerzen dabei waren , man weiss es nich .




Gruss

Uli



Man muss den Menschen vor allem nach seinen Lastern beurteilen. Tugenden können vorgetäuscht sein. Laster sind echt.

Klaus Kinski

#14  11.05.15, 18:28:30

850AWD

(Mitglied)



Zitat:
alle drei alten Kerzen vorschriftsmässig 0,8mm


Wobei genau genommen 0,9mm korrekt wäre beim verwendeten Kerzentyp bzw. etwas mehr bei Kerzen die schon ein paar Km gelaufen haben .

Hab vorhin mal auf der Arbeit ein paar Kerzen ausgemessen .

Da waren normale Kerzen mit einer Masseelektrode , oder dreien dabei sowie Gleitfunkenkerzen .

Dort konnte ich 1,0 bis 2,0 mm messen ( neu ) .

Spitzenreiter war eine verschlissene Platinkerze mir 2,2mm Elektrodenabstand zwinkern

Eine Kontaktzündung mit 5 ohm Spulen wäre mit solchen Elektrodenabständen sicherlich überfordert zwinkern

Da sind 0,5 bis max. 0,7 mm Elektrodenabstand die Regel .

Betr. Zündkerzen sollte man sich mal einlesen , das Thema wird sehr vernachlässigt , wobei es hier um ein Bauteil geht welches hochbelastet wird und manchmal das Zünglein an der Waage ist .






Gruss

Uli



Man muss den Menschen vor allem nach seinen Lastern beurteilen. Tugenden können vorgetäuscht sein. Laster sind echt.

Klaus Kinski

#15  12.05.15, 00:16:56

Franko

(Mitglied)



@Uli,

was hältst von denen hier :

NGK IRIDIUM IX DR8EIX 6681 ,

ausser das die Dinger überteuert sind?

und ist es nicht mehr so, das man vor Einbau der Kerzen den Elektrodenabstand
grundsätzlich nachjustiert?

Ich meine, man stellt doch den Abstand je nach dem Rest der Zündanlage ein, oder bin ich da nicht mehr auf dem Laufenden?

Ist nicht der Wärmewert das Entscheidende für eine saubere Verbrennung je nach "Tuningzustand"?

Ich meine z.B. Deine geänderte Düsenbestückung.

Gruß Franko



Gruß Franko


GL1000 Collection

#16  12.05.15, 07:44:56

850AWD

(Mitglied)



Die Iridiumkerzen werden wohl auch gut sein , aber ob das Preis/Leistungsverhältniss stimmt ?

Sind mir persönlich zu teuer .

Betr. Elektrodenabstand prüfen vorm Einbau ... naja , ich guck mir die Dinger kurz an und wenn keine Auffälligkeiten zu erkennen sind ( Augenscheinlich ) bau ich die Teile ein , wer rechnet schon damit vier Kerzen zu erwischen bei denen der Abstand nicht stimmt .

Wie man sieht passiert sowas anscheinend doch .

Betr. Kerzen bzw. Elektrodenabstand abstimmen bezogen auf div. Veränderungen , ja , da haste wahr .

Das stand auch auf meiner Liste , aber zunächst wollte ich erstmal schaun wie die Kiste mit den mehr oder weniger Standardkerzen ( D8EA ) läuft und dann ggf. andere Kerzen ausprobieren ... was ja auch jetzt bald passieren wird .

Betr. Wärmewert , eigentlich reicht ne 8er Kerze , evtl. ne 7er aber weiter würde ich nicht gehn .

Wobei man hier aufpassen muss , das is nicht bei jedem Kerzenhersteller gleich .

Der Motor ( zumindest meiner ) is ja keine Rennsemmel ;-)


Betr. Abstand je nach dem Rest der Zündanlage ein

Bei einem Serienmotor mit z.b. einer Dyna is das nicht zwingend notwendig , jedoch kann man das in diesem Fall ( Elektrodenabstand vergrössern ) machen , wenn man das bei der Standardzündanlage macht kanns passieren das die Fuhre anschliessend schlechter läuft ( betr. geringere Zündspannung ) .


Gruss

Uli



Man muss den Menschen vor allem nach seinen Lastern beurteilen. Tugenden können vorgetäuscht sein. Laster sind echt.

Klaus Kinski

#17  12.05.15, 20:24:34

hellclimber

(Mitglied)


Seit ich die Dyna-Zündung mit Dyna-Spulen fahre hab ich die NGK DP7EA-9 drin, die Kiste springt super an und rennt auch so. Nach der Winterpause hab ich nur so aus Spaß mal Starter angetippt, da lief sie. (Sprit war den ganzen Winter in den Vergasern, nix abgelassen.)


Remember the times, when S** was safe and motorcycles were dangerous? Those were the days, my friends, those were the days!
#18  12.05.15, 21:12:15

850AWD

(Mitglied)



Ich lass jetzt mal die Hosen runter ... also Mopedtechnisch zwinkern

Man liest immer viel wie ... ich brauche den Starterknopf nur angucken dann springt der Motor an ... also so in der Art zumindest .

Wenn das Eisenfass länger als 5 Tage gestanden hat muss ich ca. 20 - 30 Sekunden orgeln bis der Fuhre anspringt .

Von einem auf den anderen Tag springt der Motor immer sofort an .

Ich glaube manch einer übertreibt ein bischen was die Startwilligkeit seines Moped anbelangt . zwinkern

Ich bin der Meinung das die z.b. DR8ES keine gute Kerze ist , zumindest nicht für ne GL .

Die D8EA ist zumindest unempfindlicher , immerhin .

Mal schaun was die Kerzen so leisten die ich bestellt habe , ich werde berichten .








Gruss

Uli



Man muss den Menschen vor allem nach seinen Lastern beurteilen. Tugenden können vorgetäuscht sein. Laster sind echt.

Klaus Kinski

#19  12.05.15, 21:45:00

850AWD

(Mitglied)



Die DP8EA-9 sind mittlerweile eingetrudelt .

Der Elektrodenabstand stimmt auch zwinkern

Die tüddel ich Morgen mal nach Feierabend ins Eisenfass .

Betr. Probefahrt sieht das besch.... aus , Wetter soll am WE nicht gut werden ... mal schaun was geht .




Gruss

Uli



Man muss den Menschen vor allem nach seinen Lastern beurteilen. Tugenden können vorgetäuscht sein. Laster sind echt.

Klaus Kinski

#20  15.05.15, 18:58:22
[ Neue Beiträge ]
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 0 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Ähnliche Themen
Thema Antworten Hits Letzter Beitrag
Gehe zum ersten neuen Beitrag dwell-Zeit
52 14890
24.09.13, 00:49:02
Gehe zum letzten Beitrag von Bigge
25 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Stottern mal da und mal wieder weg! Vergaser? Zündsystem?
239 82878
27.06.14, 18:35:17
1 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Zusammenbau Vergaser nach Überholung? Leistungsabgabe Motor gestört? - Kraftstoffsystem
100 17160
03.05.20, 19:14:28
10 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Fehlzündung an GL 1000
47 18517
27.05.14, 20:55:26
Gehe zum letzten Beitrag von Hari-Bu
9 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Nun isse da die Dicke - Restaurierung
469 122091
17.03.20, 20:01:19
Gehe zum letzten Beitrag von 7-Kuppler
Archiv
Impressum

Ausführzeit: 0.0683 sec. DB-Abfragen: 18
Powered by: phpMyForum © Christoph Roeder