[ Neue Beiträge ]
Autor Nachricht

Schulz Martin

(Mitglied mit Biete)


Themenstarter

Hallo Zusammen
Drei Fragen
Hat schon jemand Bremse und Kupplung aus Stahlflex umgebaut?
Und bringt das wirklich was?
Und wie teuer wird das wenn es in einer Werkstatt gemacht wird?
Vg

#1  08.01.15, 19:45:21

Beitragssammler



hei guten abend ,ja habe meine umgebaut auf stålflex bremse und kupplung mit neunen øil hast mehr an druck ,und mehr sicherheit , viel arbeid an umbau aber rentiert sich , und besorge dir stahlbus bremsentluftungsventile ,,lohnt sich ,,, gruss aus kristiansund norge

#2  08.01.15, 20:15:59

Beitragssammler



hei marcus sorry ich habe meine flexleitungen selbst umgebaut , anschaffung ca 120euro uber ebay , es løhnt sich wenn du bisher alte leitungen drin hattest und dann neue reine merkt man den unterschied winterarbeid ,,also mit allem 2tage viel gleuck

#3  08.01.15, 20:25:38

Torsten



Ich habe die Bremsen selbst umgerüstet, der Druckpunkt ist genauer definiert.
Die Kupplung ist original geblieben. Das Set habe ich für ca. 90€ in der Bucht gekauft.

Der Arbeitsaufwand ist einigermaßen groß, so wie Norgeman schreibt ca. 2 Tage.
Demnach dürfte die Sache schon einiges kosten wenn der Job von einer Werkstatt
durchgeführt wird.



Gruß
Torsten
#4  09.01.15, 08:49:07

Daniel

(Mitglied mit Biete)


Stahlflexbremsleitung ist das beste Zubehör überhaupt !!!! Kostenpunkt damals 150 DM bei Fischer Hydraulik,Einbau alles im allen knapp 8 Stunden.
Aufwändig war das kleine Stück welches über die Schwinge geht.
Bei der Kupplung merke ich nix lachen lachen lachen
Suche dir nen Anbieter raus mit ABE kostet vielleicht etwas mehr aber du musst es nicht eintragen lassen und sparst dir somit Zeit und Geld für die Eintragung

#5  10.01.15, 12:47:58

Beitragssammler



lohnen tut es sich auf jeden Fall, nur mit den angegebenen Arbeitszeiten, das kann ich nicht nachvollziehen. Gut, ich denke mal wenn man es das 1. mal selber macht dauert es etwas länger. Ich habe das damals bei Garage 2000 machen lassen, die haben Erfahrung damit und es sitzt jeder Handgriff, das wird aber denke ich mal jeder renomierte Goldwing Schrauber können. Ob das ganze bei der Kupplung auch Sinn macht weiß ich nicht, wenn die Kupplungsschläuchen noch gut sind, würd ich sie lassen. Und dann die ersten Km aufpassen, sonst sitzt man beim bremsen auf dem Radio freuen !
Gruß
Werner

#6  10.01.15, 13:15:08

Torsten



OK Werner, was die Arbeitszeit betrifft stimme ich dir zu, ein Profi macht das
natürlich deutlich schneller. Ich hab das bisher nur einmal gemacht und die 15er
hatte ich erst ein paar Wochen vorher gekauft da war ich mit dem Möppi auch noch nicht per du. freuen

Letztlich würde ich in der Werkstatt fragen was das Kosten soll.



Gruß
Torsten
#7  10.01.15, 17:05:37

Beitragssammler



Hei guten abend , ja das stimmt Trucker was dusagts denke mal eine profi werkstatt macht diese an einem tag weg , da sie schon genau wissen wies geht und die schritte , aber welcher wingschrauber hat schøn eine perfekt ausgerustet werkstatt zuhause , zudem ist das ja hobby und mich størt es nicht ob ich nun 2tage brauche oder 3tage , hauptsache es ist alles fertig eingebaut , habe auche keine hebebuhne , so kann man anderen tipps geben und hilfestellungen, bin auf mich selbst gestellt habe hier in kristiansund keinen håndler , der nåchste ist uber 500km weg es sind ja nur cirka ,, angaben ,,,,gruss aus kristiansund norge

#8  10.01.15, 18:02:55

Beitragssammler



hallo

alle in der Bucht gekauft??

oder gibt's nen heißen Tip?

Lg
Willi

#9  17.01.15, 02:06:50

Beitragssammler



in der Bucht gekauft und problemlos zu Hause gewechselt (komplett, auch Kupplung).Gebe auch gern Tips wie es relativ einfach geht.

#10  17.01.15, 14:15:26

Eisbaer39



Hallo,

ich habe meine Bremsleitungen auch selber umgebaut, ist viel Arbeit besonders für Bremse hinten. Man sollte es aber nur machen wenn man Ahnung von der Sache/ Arbeit hat, sonst Finger weg von den Bremsen.
Kostenpunkt bei mir waren 125,- € vor 2 Jahren, habe alle Leitungen getauscht und es hat was gebracht.

Grüße
Uwe


Gruss
Astrid und Uwe aus der Eifel
mit unserer GL 1500 SE Bauj.97
#11  18.01.15, 15:18:39

Beitragssammler



Ich sag es mal so......
wenn die Gummileitungen gealtert sind und eh getauscht werden müssen dann ok.
Bis dahin tun die gut ihren Zweck! Wenn ich so fahre, das die Standfestigkeit der Stahlflex spürbar gebraucht wird fällt die Wing eh auseinander, dann wär es auch das falsche Motorrad. zwinkern

#12  18.01.15, 19:28:15

Torsten



Tja Marin, sieht aus als wenn damit noch keiner eine Werkstatt beauftragt hat.



Gruß
Torsten
#13  18.01.15, 20:12:12

Beitragssammler



doch ich!! Glaube das war 2006, hab für den Umbau 200 Eus bezahlt, war aber noch die Manchette Getriebe-Schwinge wo der Kardan durchläuft inbegriffen.
Gruß
Werner

#14  19.01.15, 01:15:20

Torsten



Moin Werner,
bei dem Arbeitsaufwand plus den Extras war das zu der Zeit sehr günstig....finde ich.


Gruß
Torsten
#15  19.01.15, 12:28:29

Marcus



zwinkern zwinkern zwinkern Wird schon so sein.


Grùße aus dem schönen Sauerland
Marcus
GL 1500 SE (X) - 50th. Annyversary


Wer nicht will findet Gründe - wer will findet Wege
#16  19.01.15, 16:06:12

Beitragssammler



Hei Torsten,
das find ich auch, aber wie geschrieben ist es schon einige Jahre her, heute würd ich 30% draufrechnen, denke mal rein für die Stahlflex wird man da bei 250 Eu landen. Wenn man es selber macht muß man auf jeden Fall penibel entlüften, ganz besonders von der Fußbremse zum Vorderrad, die Leitung steigt erst von der Fußbremse aus und fällt dann wieder zum Vorderrad runter, ich hatte auch das Problem, die Saison über bremste es vorne gut, aber nach der Winterstandzeit war die Bremsfflüssigkeit immer "bergrunter" und im oberem Teil der Leitung hatte sich dann die Luft gesammelt die im Frühjahr dann raus mußte um vernünftig bremsen zu können, aber nach dem 2. Frühjahr war das vorbei.
Gruß
Werner

#17  20.01.15, 00:31:55

Torsten



Moin Werner,
preislich liegst du wohl richtig, Voraussetzung dafür, der Schrauber in der Werkstatt weiss was
er alles in welcher Reihenfolge und wie abbauen muss.

Zum Befüllen bzw. Entlüften empfehle ich eine Vakuumpumpe dann geht es einigermaßen.
Aber du hast schon recht, dat janze ist eine langwierige Prozedur.


Gruß
Torsten
#18  20.01.15, 07:57:19

Halef

(Mitglied mit Biete)



Ich kram mal wieder den Beitrag von Merlin (†) hervor
Zitat:
Hallo Eckhard,

Du möchtest eine ehrliche Antwort?

Wenn alles mit den Bremsen und der Kupplung ordnungsgemäß funktioniert, und Du zusätzlich über einen eventuellen Verkauf in Bälde nachdenkst, dann gibt es nur eine Antwort, und die ist: NEIN, nicht wechseln!

Man liest hier immer "Wunderdinge" über die Stahlflexleitungen und was die alles können, aber betrachten wir das mal ganz nüchtern von der rein technischen-physikalischen Seite:

Solange ich den Bremshebel ziehe und nicht gegen den Griff komme, also mechanisch im Weg berenzt werde, ist die Bremskraft an der Bremszange oder an der Bremsscheibe gleich Groß!!! dizzy

Moment mal, Alle sagen doch immer die Bremskraft wird gesteigert!!! dizzy

Tatsache ist, die Bremskraft kann nur gesteigert werden, wenn ein kleinerer Kolben im Handbremsgeberzylinder, oder ein größerer Kolben in der Bremszange montiert wird, erkauft wird das aber durch einen größeren Weg des Handbremshebels!

Da aber weder an dem Handbremsgeberzylinder, noch etwas an der Bremszange verändert wird, ändert sich auch nicht das Hydraulische Druckverhältnis!!!

Das Einzige was sich ändert ist, daß der Schlauch nicht mehr so stark nachgeben kann, wie ein "Gummischlauch", und dadurch ändert sich das subjektive Empfinden beim Betätigen der Bremse. Man meint die Bremse sei "Härter", "Griffiger", aber es ist wirklich nur ein subjektives Empfinden!!! erleucht

Wenn ich mit 10 kg (ich weiß, es müssen 100 Newtons sein, weil 10 kg ist keine Kraft, sondern ein Gewicht!), also für Jedermann verständlich, wenn ich mit 10 kg am Handbremshebel ziehe, dann wird am Rad eine Bremskraft von, sagen wir mal, 100 kg erzeugt.

Das ist absolut gleich ob bei Stahlflex oder den normalen Bremsschläuchen! Der Unterschied ist, bei normalen Schläuchen muß ich den Hebel zum Beispiel 12 mm bewegen um die Kräfte zu entfalten, wähernd ich bei Stahlflex den Hebel nur 10 mm zu bewegen brauche, um das gleiche Ergebnis zu erzielen.

Die 2 mm Hebelweg werden benötigt um die Schläuche zu dehnen. Dieses "Dehnen" verbraucht Energie, keine Kraft, die Betätigungskraft bleibt gleich, nur die Energie die ich mit der Handmuskulatur aufwenden muß, durch den längeren Weg den ich machen muß, ist natürlich höher.

Also festhalten: Die Betätigungskraft bleibt absolut gleich, das subjektive Empfinden ist besser, die Energieaufwendung ist bei normalen Schläuchen minimal höher, führt aber sicherlich auch bei Paßfahrten nicht zum Muskelkater!!!

Gleiches gilt für die "Fußbremse".

Ganz anders sieht es bei der Kupplung aus, mein persönliches Empfinden ist bei Stahlflex eher negativ, weil der Punkt wo ich mit der Kupplung "spielen" kann, jetzt kleiner geworden ist, weil dieses "Gummiband" Schlauchleitung nicht mehr dämpft.

Vom Weg her bringt es mir auch keine Vorteile, weil mein Kuppelpunkt jetzt weiter zu den Fingerspitzen, also weiter nach vorne, in Fahrtrichtung gesehen, rutscht, wo ich nicht so viel Kraft in den Fingern habe und "Durchziehen" muß ich die Kupplung sowieso komplett, damit ich sicher bin, daß die Kupplung auch wirklich offen ist, wenn ich die Gänge wechseln will, oder eben beim Anfahren. Hierbei kehrt sich der Vorteil des "gesparten Weges" genau ins Gegenteil um, ich muß einen längeren Weg mit voller Kraft ziehen, während sich sonst die Kraft erst allmählich erhöhte!

Also, für Rennen ganz klar ein Vorteil durch die bessere und genauere Dosierung, beim Tourer meines Erachtens nach nicht nötig, aber auch nicht Negativ, technisch gesehen, um die maximale Bremsleistung aus der Maschine herauszuholen, nicht notwendig!

Also Eckhard, um an der "Cote" herum zu fahren, wenn Deine Schläuche nicht porös sind, reicht das allemal, wenn die Schläuche gewechselt werden müssen, würde ich Stahlflex nehmen, schon alleine wegen der besseren Haltbarkeit, gerade bei viel Sonne und Wärme, aber nicht extra wechseln.

Gruß
Michael

winken



#19  20.01.15, 07:59:45

Beitragssammler



Ich habe es vor 2 Jahren an meiner 15er machen lassen und würde es wieder tun!
Kosten: 429,-€ siehe hier

#20  20.01.15, 11:10:47
[ Neue Beiträge ]
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 0 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Ähnliche Themen
Thema Antworten Hits Letzter Beitrag
3 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Jetzt ist sie da! Erste Eindrücke GL 1500 - Erfahrungsbericht
136 46102
21.04.24, 18:08:25
Gehe zum letzten Beitrag von Marcus
1 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Hebelweg Bremspedal: später Druckpunkt - Bremsen
46 11418
08.08.15, 07:22:53
Gehe zum letzten Beitrag von Torsten
Gehe zum ersten neuen Beitrag Kupplungsprobleme
40 18489
06.06.24, 06:45:32
Gehe zum letzten Beitrag von Der-Bolli2
2 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Rückruf! Wichtige Info für alle GL 1800 - Bremsen
117 47705
26.05.16, 18:03:49
1 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Hauptuntersuchung
23 11568
03.09.07, 10:28:18
Archiv
Impressum

Ausführzeit: 0.0707 sec. DB-Abfragen: 17
Powered by: phpMyForum © Christoph Roeder