[ Neue Beiträge ]
Autor Nachricht

Olli/Lippstadt

(Mitglied mit Biete)



Zitat von saschohei:
Und die Bremsen sind - nicht nur im Vergleich zur 18er (und auch zur PAN) - der Hammer!
Meinst gewiss die 1100er Pan, gell? Denn die 1300er bremst um Längen besser, als die 1100er, da gab´s nie was zu meckern.


Goldwing 1800 SC 47
#41  03.04.18, 22:26:16

saschohei

(Mitglied)


Huhu Ihr DCT-Interessierten,

zack da bin ich wieder. lachen

Der vom "wingerjack" erbetene Folgebericht kann kurz ausfallen - Glück gehabt, braucht Ihr nicht stundenlang lesen.

Aber mehr als 1000 Zugriff seit meinem ersten Post hier in dieser Sache zeigt ja deutlich, wie insgesamt das Thema viele hier interessiert.

Gestern und heute also wieder mit der DCT unterwegs gewesen, Straßen waren trocken und leer, scheint so, dass man eigentlich am Tag arbeiten muss, keine Ahnung.

Also mal ganz entspannt weiter probiert mich mit dem schönen Moped anzufreunden, die Hoffnung stirbt zuletzt. mit Augen rollen

Gestern also verschiedene Fahrmodi probiert usw. - Ergebnis genau wie die Tage vorher.

Heute dann mal zunächst ein ganz kurzes Stück Autobahn versucht, so 5 km.
Da dann gleich die nächste Überraschung: Meine Güte, wie kann man, gerade auch in der heutigen Zeit, wo andere Maschinen, auch von Honda, um 200 PS auf den Boden drücken, denken, man spricht mit dieser "Motorisierung" eine "jüngere Käuferschicht" an???

Nie im Leben!

Gefühlt die langsamste (lahm wäre der richtige Ausdruck) Gold Wing die ich je gefahren bin, selbst die alte GL 1 ist obenrum deutlich schneller.

Obenrum ist so an 150 km/h, danach kommt gefühlt nichts mehr.

Ausgangssituation: 130 km/h auf leerer Autobahn, DCT an, 7. Gang. Dann vor mir ein Auto, also links raus Gasgriff bisschen nach hinten gedreht, gemächlich legt die Wing zu, ackert sich auf 160, dann nochmals deutlich mühsamer bis 170, letztendlich nach Ewigkeiten 185 k/h.

Vom Gefühl ist es so, als wenn die Motorsteuerung ab 165 km/h sanft verstellt wird, ab 175 km/h dann ganz deutlich - jeweils in Richtung Drehzahl / Leistungsbegrenzung.

Ich vermute, man hat das extra so konstruiert (programmiert) damit die Mühle nicht mit Nachdruck bis 180 km/h schiebt und dann gefühlt gegen die Wand fährt und anfängt zu ruckeln wenn das Limit erreicht ist.

Das hatten hier ja schon einige so vermutet.

Nein, das tut sie nicht, sie lässt den "Fahrspaß" ab 150 km/ sanft ausklingen bis sie sich dann doch noch bis zu knappe über 180 km/h "überreden" lässt.

Auch auffällig: Nach ein paar Hundert Metern Vollgas ohne weitere Geschwindigkeitszunahme hab ich dann den Gasgriff ganz vorsichtig zurück gedreht und siehe da, mindestens die Hälfte des Gasweges ist dann sozusagen "Leerweg", dass heißt, sie wird auch nicht langsamer.

Erst dann ist sie gefühlt wieder mit dem Gasgriff "verbunden" und verzögert bei weiterer Gaswegnahme.

Ganz blöde gemacht, das geht sicher viel besser.

Am besten wäre natürlich man hält den Käufer, überwiegend schon innerlich gereift und in der Lage ist fast 40 Mille für den schönen Haufen Moped hinzulegen, für MÜNDIG genug, wie schnell er denn fahren möchte!!!!!!!

Ich brauche diese Bevormundung seitens des Hersteller nicht!

Auch wenn wenige so schnell mit ihren Wings fahren, ich lasse mich halt nicht gerne bevormunden, auch nicht bezüglich der Endgeschwindigkeit.

Auch andere Mopeds fahre ich kaum im letzten Geschwindigkeitsbereich, aber ICH entscheide das dann halt - ganz eigenverantwortlich.

Dann, auf dem Rückweg, Gegenseite Autobahn, neuer Versuch mit identischen Voraussetzungen:

Also 130km/h und dann das herunterschalten des DCT durch heftiges drehen am Gasgriff provoziert. Na gut, dann geht sie deutlich besser und man kann auch vom "zügigigen" Überholen sprechen. Immer auch dabei im Hinterkopf haben, dass die "Gefahr" um so geringer ist, je schneller so ein Überholvorgang beendet ist...

Das Problem aber in dieser Fahrsitauton: Dreht man den Gasgriff einfach gefühlsmäßig normal schnell bis zum Anschlag passiert nichts.

Reißt man das aber wie als 18-jähriger Kreidlerfahrer schlagartig auf, dann schaltet sie ruckhaft zwei Gänge runter und geht dan auch besser aus dem Quark.

Aber echt jetzt, passt so ein halbstarkes Gehabe zum entspannten Dasein eines geräuschlosen Gleitens auf einer Wing???

Das war also mal nichts.

Jede andere Wing fährt dynamischer - und von der Pan reden wir gar nicht erst.

Danach dann an der Elbe längs getuckert, so um 60 km/h hinter einem Auto her, dass nicht ganz konstant die Geschwindigkeit hält.
Folge: das DCT schaltet immer mal wieder ohne Grund hin und her, warum auch immer.

Gewöhnt man sich vielleicht mal dran - ich nicht.

Vieeeel schlimmer aber: Man muss immer mal wieder kurz das Gas schließen weil man auf das Auto aufläuft und dann wieder zart Gas anlegen.

Schlicht UNMÖGLICH!
Es geht einfach nicht.
Egal wie sanft man das Gas zudreht, es bremst spürbar, und egal wie sanft man dann wieder das Gas anlegt, es ruckt.

Heute noch mal 100 km lang ausprobiert, gerade beim langsamen Fahren (so 50 bis 90 km/h) ist ständig dieses elende Konstantfahrruckeln da, das nervt schon.

Darüber wird es etwas besser.

Was mir heute auch noch aufgefallen ist, weil ich immer wieder mal irgendwo angehalten habe und erneut losgefahren bin.

Mir erschließt sich auch nicht nach längere Überlegung, wieso die Mühle 7 Gänge braucht, wenn selbst beim ganz normalen anfahren (an der Ampel z.B.) bereits bei knapp über 40 km/h der 5. Gang eingelegt ist!!!

Ach ja, und natürlich auch heute mal flottere Gangart probiert, für andere Mopeds aber noch eher Standgasbereich.

Und siehe da, wenn man heftiger am Gasgriff dreht ist es auch vorbei mit dem zugkraftunterbrechungsfreiem Schalten, da ruckt es dann doch vernehmlich beim hochschalten, und beim runterschalten hat man manchmal den Eindruck, die Kupplung rutsch beim einkuppeln.

Alles aber, auch gestern und heute, getoppt von diesem elenden Geräusch.

Heute mal genau darauf eine zeitlang konzentriert (auch im Hinterkopf, wie man das verbessern könnte). Also das Geräusch hört (und fühlt!!!!) sich so an, als wenn da ein 4-Zylinder Reihenmotor moderner Art drin sitzt, Geräuschkulisse inklusive.

Das passt einfach wirklich gar nicht zur fast geräuschlos schwebenden Wing die wir kennen.

Auch auffällig: Wenn die im Stand läuft und man daneben steht hat man das Gefühl, die Zündfolge wäre anders als früher um akustisch ein anderes Motorgeräusch zu erzeugen. Die Autohersteller machen das ja auch oft bei der Zündfolge der großen V 8 Motoren um dieses typisch blubbern zu erzeigen was die Amimotoren so haben.

Was das in diesem Fall soll, wenn es denn so wäre, weiß ich nicht.

Heute auch aufgefallen: Das adaptieren scheint auch nicht so zu klappen, mit der Schaltung jetzt.
Ich gehe aber davon aus, dass das DCT mit mir keine gemeinsame Basis der "Zusammenarbeit" finden kann, kenne ich von meinen bisherigen LAGS ja schon. lachen

Tja und noch einer???

Na los, einer geht noch. geschockt

Na gut.

Also, ich bin bisher noch ausschließlich alleine gefahren.

Der Grund: Das entern auf die Wing ist viel schwieriger als gedacht!!!

Deshalb meine dringende Empfehlung: VOR dem Kauf mal zum Händler traben und MIT der besten aller Sozias eine Sitzprobe machen.

Wenn Ihr, wie ich, schon deutlich über 50 seid und der BMI auch über 25 oder so, dann werdet Ihr Euch wundern...

Hinten aufsteigen, wenn man nicht noch gut gelenkig ist, ist sehr mühsam, und noch viel mehr das absteigen.

Wirklich kein Vergleich zur 18er und den älteren Modellen.

Der Grund: Das Topcase hat seitlich so Armlehnen mit Ecken dran, prima wenn man erst mal drauf sitzt. Aber bis dahin ist der Einstieg sehr mühsam, der Abstieg nach mehreren Stunden Fahrt wird dann noch eine ganz andere Nummer sein.

Mal einfach ausprobieren..

Damit zum ähnlichen Thema: Das Gefühl der Sozia.

Für viele hier ja auch eminent wichtig. Kann ich aber derzeit noch nichts dazu sagen, wohl aber nach dem kommenden Wochenende. Ich vermute aber, das wird auch nicht so prall.

Das Opfer, also die Sozia meines Vertrauens für die erste Probefahrt auf dem Ding, ist schon schlank und gelenkig und hat auch Erfahrung auf der 15er Wing, weiß also wie es sich mindestens anfühlen sollte.

Da bin ich dann gespannt was ich hier danach zu berichten habe, denn ich könnte mir vorstellen, dass die Sozia das noch viel nerviger finden könnte als der Fahrer selbst.

Aber ich berichte dann ggf. hier wieder.

Das vorläufige Fazit: Ich werde mich in jedem Fall wieder von dem Ding trennen und sie auch gar nicht erst zulassen. Auch die zweite nicht (hab noch zeitgleich damals eine mit Schaltung gekauft, die kommt aber erst im Mai oder so).

Meine Ausgangsüberlegung war, an der Schaltversion einen Gespannumbau durchzuführen und dann die CT zu adaptieren. So als Traumgespann bis ans Ende meiner Tage.

Denn wer weiß ob ich in ein paar Jahren überhaupt noch körperlich solo fahren kann, zumal mit solchen Trümmern.

Mit dem Gespann ginge das aber dann sicher immer noch einige Jahre.

Aber bei DER Geräuschkulisse und dem jetzigen DCT (Gabel käme ja eh raus und würde durch eine ASL ersetzt usw.) ist das nun kein Gedanke mehr für mich.

Ist eben Pech, ich hatte mir da wirklich viel mehr davon versprochen und wie ein kleines Kind auf die ersten Fahrten gefreut.

Egal, ist Geschichte.

Ich denke übrigens, dass "Neueinsteiger" die von mir beschriebenen Problem gar nicht so gravierend empfinden könnten und möglicherweise rudum zufrieden sind.

Aber von den "alten Wingern" werden sich bestimmt einige verdutzt am Kopf kratzen nach den ersten Fahrten - und ich bin mega gespannt, wie deren Eindrücke dann hier ausfallen.

Ich wünsche daher allen zukünftigen DCT-Besitzern nur allerbeste und traunhaft Fahrstunden mit dem ja an sich wirklich bildschönen Moped.

Und noch einmal: Nehmt VOR dem Kauf Eure beste aller Sozias (Ehefrau/Lebensgefährtin) mit für zumindest Probesitzen - mit mehrfachem auf und absteigen!!!!

Sonst ist der Krach hinterher bei einigen vorprogrammiert, und wenn es denn außerdem noch Diskussionen gab wegen Kauf oder Finanzierung er Mühle, dann steht der Haussegen ganz schnell schief.

Wollen wir ja alle nicht.

Ich hab diese Probleme zum Glück nicht, ich schreib die Kiste ab und fertig, muss niemand Rechenschaft ablegen, und ärgern über Missgeschicke ist nicht mein Stil, das Leben ist einfach trotzdem zu und zu geil! lachen

Bin ja halt auch selbst schuld, wer eben der erste sein will ist dann auch mal das Versuchskaninchen.

Deshalb hoppel ich jetzt vergnügt zu meinen anderen Mopeds und düse mit denen, wie die Jahre zuvor, entspannt davon und komme heute Abend mit ganz breitem Grinsen wieder nach Hause.

Geht doch.

Lasst Euch nicht unterkriegen Ihr lieben Winger und viel Soaß und vor allen Dingen unfallfreie Fahrt mit euren schönen Mopeds.

Man sieht und hört sich. lachen

Willy



#42  04.04.18, 17:00:47

Olli/Lippstadt

(Mitglied mit Biete)



Aua, scheiss Bilanz. Diese Leistungskastration ist für mich auch das Letzte. Ansonsten merke ich, wie mein "könnte ich mir auch mal vorstellen-Gefühl" merklich entschwindet, wo ich mit meinem Schiff doch sehr zufrieden bin. Danke für´s Feedback. Aber ich kann Dir versichern, an einem Crosstourer ist das DCT völlig anders, als Du das hier beschreibst, machte richtig Spaß. Nur nützt einem das an einer neuen Wing natürlich überhaupt nix.


Goldwing 1800 SC 47
#43  04.04.18, 17:33:15

saschohei

(Mitglied)


Hallo Olli,

ich kenne das DCT auch vom Crosstourer, da gefällt mir das auch richtig gut (obwohl man damit natürlich auch ganz anders fährt als mit einer Wing) - vielleicht auch deswegen meine falsche Erwartungshaltung bei der neuen DCT.

Egal, Leben geht weiter, was soll`s - eine Erfahrung mehr im Leben die mir keiner nehmen kann. cool

Ganz entspannt bleiben. lachen

Willy

#44  04.04.18, 17:38:22

Olli/Lippstadt

(Mitglied mit Biete)



Ich habe (ganz ehrlich) schon nach einer kleinen 750er DCT bei Honda als Zweitmoped geschaut, weil mir das für mal "eben umme Ecke" genau passen würde lachen . Hätte ich solch schlechte Erfahrungen wie Du gemacht, wäre das keine Überlegung wert. Solange Du munter bleibst, iss alles juut.


Goldwing 1800 SC 47
#45  04.04.18, 18:05:04

Beitragssammler

(Mitglied)


Ja Willy, wenn du eine der beiden dann doch noch etwas behalten möchtest, so quasi als Wertanlage oder Sammelobjekt? Ich stell die gerne dann bei mir unter, es gibt noch Platz der Garage und einfahren tu ich die dann so ab und an, wenn die eh schon bezahlt ist.

Aber dennoch schade, es tut mir leid das du damit nicht so zurecht kommst, gerade da du dich schon so drauf gefreut hättest.

Ich für meine Sache habe beschlossen eine Volldresser zu ordern, sowie diese als Hybrid auf den Markt kommt, aber hauptsächlich um meine F6B zu schonen. ^_^ Und um noch fahren zu dürfen wo andere irgendwann nicht mehr hin dürfen. Auch der Spritverbrauch und die Reichweite werden mich dann bei jeder Fahrt freuen. Auch wenn die bei 180 zumacht, dabei bleibt es. cool

Mir war im Vorfeld bewusst, das es ein Problem sein könnte die 180km/h einzufangen, gerade bei der Masse. Wenn die beim Beschleunigen erstmal ausgefedert ist und dann gegen die selbstgesetzte Wand donnert, echt uncool.
Auch war mir im Vornherein suspekt wieso die neue unbedingt mehr Gänge brauchen sollte, wo doch genau das bei meiner GL1800b so super funzt, anfahren im 2ten und ab in den 4ten, fertig.
Oder beim Ortseingang einmal runter kicken und es geht bis zur Schrittgeschwindigkeit ohne ruckeln und zuckeln. Ich habe mir sagen lassen, das eben die doppelte Anzahl an Ventilen untenrum, etwas schwächelt aber dafür eben etwas besser den Sprit verbrennt. Leider wird der Verbrauch dann wieder mit unnötig hoher Drehzahl kompensiert. zwinkern

#46  04.04.18, 18:11:45

saschohei

(Mitglied)


Hallo Bernhard,

ganz vielen netten Dank für das überaus nette Angebot lachen lachen lachen

Ich denk mal drüber nach wenn ich Zeit habe, ok?

Kann natürlich bisschen dauern bin halt zeitlich gut ausgelastet irgendwelchen Mist zu bauen. mit Augen rollen

Also, macht Euch mal keinen Kopf, manchmal passiert sowas halt im Leben, davon geht die Welt nicht unter.
Schon gar nicht bei mir. Bezahlt sind die beiden Dinger ja und, Glück gehabt, die fressen gar kein Brot.

Echt nicht, schon ausprobiert. zunge raus

Ich bin ein Glücksschwein.

Hab ja noch ausreichend Mopeds auf 2- und 3 Rädern damit ich noch nicht mit dem Rollator ins betreuten Schrauben einziehen muss - mit Singkreis und abklatschen und Essen aus der Schnabeltasse.

Ist halt im Moment eine schwierige Zeit, so zwischen Pubertät und Klimakterium - aber das überstehe ich auch noch.

Alles gut.

Liebe Grüße und einen schönen Abend für Euch alle hier

Willy

#47  04.04.18, 18:29:19

Kuzel

(Mitglied)


Hallo Willy

Vielen Dank für den weiteren Fahrbericht und für die Mühe, die Du Dir gemacht hast, es hier so umfangreich zu posten. Auch bzw. gerade weil der Kauf der neuen Goldwing eine herbe Enttäuschung für Dich war. Interessenten können davon nur profitieren.

Schön, dass Du es so sportlich nimmst. Das könnte so mancher hier sicher schon allein wirtschaftlich nicht so einfach wegstecken.

Bin wirklich mal gespannt, welche Zielgruppe sich am Ende für die Neue begeistern wird. Ich gehöre vermutlich nicht dazu. Aber ich werde die Neue dennoch bei Gelegenheit probefahren. Dank Deiner Beiträge, weiss ich jetzt noch besser, worauf ich besonders achten muss.

In diesem Sinne ...


Michael

GL1800A
<< Mache es so einfach wie möglich - aber nie einfacher. >> Albert Einstein, 1879-1955
#48  04.04.18, 18:40:31

Beitragssammler

(Mitglied)


Aber Leute lasst euch nicht wuschig machen, von wegen DCT, das funzt schon wie es soll, das ist eben nur eine Gewöhnungssache. Ich habe einen besten Freund, der brennt alles daher auf 2 Rädern fährt auch ganz gut auf der Renne und bevorzugt doch seine Honda DCT NC700s cool seit 70tsd. Kilometer kein einziges Problem. Nur ich zum Beispiel komme damit überhaupt nicht klar mich gruselt schon das rumoren unter mir wenn das dingens in Schräglage schaltet. Es nervt mich so wie früher ein Automatik Auto wenn der Drehzahlwandler losjaulte bis dann die Leistung gefühlt Stunden später nachzog.
Von daher hatte ich mich als Technikfan rießig auf DCT gefreut konnte mich aber bis heute nicht durchringen das dauerhaft zu fahren, auch nicht in der Dose, ist aber eben Geschmacksache, funktionieren tut's.
So nun noch zum Funktionieren, es ist eben immer eine Kupplung eingerückt und die zweite ausgerückt. Und ja es schaltet ruckfrei, doch der Motor bremst eben beim in Schub fallen und das erzeugt dann diesen Ruck.
Beim Beschleunigen merkt man natürlich auch deutlich wenn z.B. ein Gang übersprungen wurde. Dies ist beim manuellen Schalten natürlich nicht da kann man soviele Gänge bei gezogener Kupplung kicken und doch wieder lastwechselfrei einkuppeln. Aber so funktioniert halt DCT nicht, es schaltet jeden Gang durch um die Kupplung zu wechseln, aber schnell geht das schon. Dann noch von wegen lernfähig...
Adaptiv ja aber nicht durch die zwischenzeitliche Schaltwippennutzung des Fahrers, nein die Lernfunktionen begründet sich in der Art des Gasaufziehens in den jeweiligen Fahrsituationen. Da kann wohl das Steuergerät anhand der Drosselklappenstellung, den Abgaswerten im Vergleich zum Gasbefehl die entsprechende Drehzahl generieren, sprich etwas früher oder etwas später Schalten, bzw. die Gangstufe etwas konstanter halten.
Dennoch der Beste Effekt kommt durch die Lernfähigkeit des Fahrers zustande und dann wird die "Neue Goldwing" genauso innovativ bewegt wie jedes andere liebgewonnene Motorrad.


#49  04.04.18, 18:51:09

Beitragssammler

(Mitglied)


Es ist schon schön zu lesen wie innovativ Willy seine Fahreindrücke umschreibt, auch von wegen dem etwas eingengten Soziasitzplatzes! alles wird gut Macht dennoch unbeeinflusst würde Probefahrten diese führen ganz gezielt zum Kaufvertrag.
Das es überhaupt auf die einem Dickschiff eng zugehen könnte hätte ich vorher nie gedacht aber ich wäre deshalb nie zu einer GL1800 bekommen, von wegen der eigenartigen Enge des Fahrerplatzes zwischen Dorsalstütze und ausladenden Lenker. Gut das es eine F6B gab, ich war eben mehr Bewegungsfreiheit auf Zweirädern gewohnt. Aber jede Sozia wird sich freuen wenn sie sich gestützt und behütet fühlt vor ihrer Rückenlehne und den Seitenteilen.
Allerdings wäre bei meiner GL eh selten ein Topcase montiert, ich bevorzuge eben rundum-Freiheit, auch in der Arbeitskleidung. abgelehnt Die Lederkombi mit rundum Protektoren habe ich mit dem letzten Motorrad abgelegt, jetzt fahre ich ja Einspurcabrio und muss mich nicht mehr vekleiden. mit Augen rollen
Aber sorry das soll mir niemand nachmachen, wir sind alle Erwachsene und sollen jeder für sich selbst unser tun überdenken.

Zurück zur neuen GL1800 als Torer oder "nur" als Goldwing mit oder ohne DCT, sicher ist, das Teil wird den modernen Anforderungen gerecht, ohne wenn und aber. Der normale Motorrad Fahrer wird begeistert fahren und noch mehr Kilometer bezwingen können als er es vorher tat, er wird stolz und glücklich an seinem Ziel ankommen. Ausnahme bestätigen natürlich auch hier die Regel, Willys kommen vor. Übrigens ich heiße mit vollem Namen Bernhard Willy R......... lachen

#50  04.04.18, 19:37:22

saschohei

(Mitglied)


Kuckuck,

ich bin es noch mal... mit Augen rollen

Ich hab die DCT ja in den letzten Tagen auch im direkten Vergleich mit anderen Fahrzeugen gefahren, hier mal die Ausgangswerte (für die, die es vielleicht interessiert):

Gold Wing DCT Gewicht ca. 480 kg Hubraum 1800 ccm, Leistung 125 PS = 3,8 kg/PS

Gespann (Zeus) Gewicht ca. 750 kg Hubraum 2000 ccm, Leistung 133 PS = 5,6 kg/PS

Blechdose (alt) Gewicht ca.2000kg Hubraum 5000 ccm, Leistung 300 PS = 6,6 kg/PS

(alle Gewichte gemittelt aber jeweils mit Fahrer).

Witzig dabei: Die Drehzahlwerte von Auto und DCT sind nahezu identisch, d.h. zwischen 2000 U/min und 4000 U/min haben Auto und DCT die gleiche Geschwindigkeit (Auto 5. Fahrstufe und DCT 7.Gang).

Von der Beschleunigung, innerhalb dieses Bereiches zumindest, würde man auf Grund des Leistungsgewichtes vermuten, dass die DCT den beiden anderen schlicht weg beschleunigt.

Das ist - leider - ein Trugschluss.

Geht man, parallel gefahren und mit Kopfzeichen abgestimmt, gleichzeitig zwischen 110 und 140 ans Gas, ganz normal, keine Vollgasmätzchen oder so, dann schaltet weder Auto noch DCT zurück, aber die Blechdose ist sofort und sehr zügig weg.

Das wird umso eindrucksvoller, je höher die Ausgangsgeschwindigkeit ist, besonders frappierend bei 140 bis 150 km/h. Gar keine Gedanke mit der DCT da noch wieder Anschluss zu finden, auch dann nicht wenn man sie dann per Hand runter schaltet.

Dann der Vergleich mit dem Gespann. Das kann, bauartbedingt nicht alleine zurück schalten, also zum Vergleich auch im 5. Gang gefahren. Leicht aufs Gas - und zack weg.

Mannomann.

Dazu kommt: Mit dem Gespann geht, ähnlich wie mit allen Goldwings bis zur 18er, ganz geschmeidiges Fahren im 5. Gang von ca. 50 bis 200 km/h, überhaupt kein Problem. Vor sich hin rollen, sehr leise, auch ohne zurückschalten kurz mal zwischendurch nur durch simples Gas geben überholen und ansonsten das wirklich entspannte Motorradfahren genießen.

Und das soll mit so einem High-Tech Gemüse wie der neuen DCT nicht auch gehen???

Ich kann es kaum glauben, ist aber leider ( noch - hoffentlich...) so.

Wo könnte aber die Ursache liegen, bzw. wie könnte man die beheben..???

Für mich entsteht der Eindruck, dass da irgendwelche Marktforscher was auch immer erforscht haben und die begnadeten Ingenieure und Techniker haben deren Vorgaben dann bestmöglich umgesetzt - und komplett am Ziel vorbei geschossen.

Vielleicht liegt die Ursache darin, dass auch heute die Marketing-Experten und Ingenieure unsere Kinder oder Enkel sein könnten und missverstanden haben könnten, was wir so an unseren Wings lieben - seit fast 50 Jahren.

Anders kann ich mir das fast nicht vorstellen, denn die hier verantwortlich sind, waren sicher keine langjährigen Gold Wing Fahrer.

Denn seit dem es die 1100er DX gibt (1982 oder so), war und ist die Gold Wing unbestritten Bench Mark in Sachen tiefenenstpanntes, tourenmäßigem Mopedfahren auf höchsten Niveau, gerade auch auf langen Etappen.

Allen Unkenrufen und hämischen Kommentaren (von denen, die selbstverständlich selbst noch nie damit längere Strecken gefahren sind, ist ja klar) sitzt es sich auf der vielverschmähten Einbauküche um Welten besser, als bei den Kritikern unserer Wing daheim, gelle... lachen

Ihr könnt Euch auch sicher noch erinnern, wie damals alle anderen Hersteller versucht haben, eine adäquate Maschine zur Gold Wing in den Markt zu drücken ( Kawa Voyager, Suzuki Calvacade, Yamaha auch son Tier, weiß den Namen gerade nicht) aber alle sind nach extrem kurzer Zeit wieder vom Markt ersatzlos verschwunden.

Das hat sicher Gründe.

Die 16er BMW hat vieles besser gemacht und war und ist fahrtechnisch der Wing in einigen Bereichen auch deutlich überlegen, keine Frage.

Aber dieses LEBENSGEFÜHL was die Gold Winger Liebhaber weltweit seit Jahrzehnten verbindet, das kann man eben nicht mal so eben kopieren.

Wenn die DCT von einem anderen Hersteller erschienen wäre, würde man die in der Luft zerreißen, da bin ich mir sicher, aber weil es eben GOLD WING ist, hat sie einen gewissen Welpenschutz. lachen

Ich bin daher wirklich gespannt, wie andere die neue DCT im Alltagsbetrieb beurteilen werden, und wenn sich noch mehrere meiner Einschätzung anschließen, ob dann noch ein Umdenken in Japan statt finden würde.

Wie gesagt, ich will die DCT nicht schlecht reden, aber ich weiß im Moment nicht wirklich welche Zielgruppe die eigentlich in der breiten Masse ansprechen soll, zumal bei dem Preis.

Wir werden es mal ganz entspannt abwarten und trotzdem weiter unseren Spaß haben - Ihr und ich auch.

Einen schönen Abend Euch allen

Willy





#51  04.04.18, 19:59:28

Klonko

(Mitglied)

Themenstarter

Wenn ich die Berichte der meist zufriedenen DCT-Fahrer in den USA lese, die von einer alten Goldwing oder anderen Marken umgestiegen sind, und davon ausgehe, dass die amerikanischen Goldwingfahrer traditionsbewusst sind, es Neuerungen oft schwer haben und in den Foren oft lieber kritisch als lobend geschrieben wird, scheint Honda doch genügend Leute anzusprechen und zufriedenzustellen. Oft monierte Schwachpunkte sind das Gepäckvolumen, das Navi und für 10% der Fahrer die zu weiche Federung und ungenügende Dämpfung. Für das Gepäck nehmen die Amerikaner einen Anhänger oder lernen effizienter zu packen, mit dem Navi kann man sich arrangieren und auf Updates hoffen, und das Fahrwerk kann man aufrüsten.

Übrigens, Garmin hat auch seine Schwachpunkte. Ich würde mich in Albanien nicht auf dessen Routenführung verlassen.

#52  04.04.18, 21:42:00

Claus

(Mitglied)



Einschränken, arrangieren und aufrüsten sind Tätigkeiten, die ich nicht erwarte, wenn ich 37.000 € für ein Motorrad bezahle. geschockt

Für mich hat Honda da eine große Chance verpaßt, einen Luxustourer in die nächste Generation zu überführen. Statt dessen hängt die Goldwing jetzt irgendwie zwischen "Sporttourer" und "Luxustourer" und kann es beiden nicht wirklich Recht machen.

Ich hätte von der neuen Goldwing folgendes erwartet:
- elektrische Scheibe im VOLLFORMAT
- LED rundum
- Leistung um die 140 PS
- Bessere Bremsen
- TCS
- Sitz-, Lenker-, Hebel und Rastenverstellung
- Einschub für Navi, wie z.B. bei K1600
- modernisierte Armaturen
- innovativere Bedienung der 1001 Knöpfe
- Keyless Go
- Beibehaltung des Wind- und Wetterschutzes
- Mindestens Beibehaltung des Gepäckvolumens
- Erhöhung der zulässigen Zuladung
- Tankinhalt + 5 Liter

Ein Fahrzeug ohne Rücksicht auf die Belange der Bestandskunden weiterzuentwickeln ist entweder sehr mutig, oder sehr blöd.


... always ride on the bright side of life ...
#53  09.04.18, 12:10:38

Claus

(Mitglied)



Willy, herzlichen Dank für Deine umfangreichen und ehrlichen Erfahrungsberichte. Sehr interessant zu lesen, nach den ganzen unkritischen Tests, die man bisher finden kann.

Wie beurteilst Du die Verarbeitung, insbesondere der Kunststoffteile, z.B. Klappen, Kofferdeckel usw.?


... always ride on the bright side of life ...
#54  09.04.18, 12:18:38

saschohei

(Mitglied)


So, Ihr lieben, geduldigen Goldwinger,

hier ist, mit etwas Verspätung, das versprochene update. cool

Ich bin natürlich inzwischen jeden Tag ein bisschen mit der DCT gefahren um mich besser "einzufuchsen" - allerdings mit mäßigem Erfolg.

Schick sieht sie ja aus, aber wie meine Oma schon sagte: Allein von einem schönen Teller kann man nicht essen.

Na gut, hab ich aber im Leben auch schon mal ganz erfolgreich ignoriert - und Glück gehabt. lachen

Passte dann doch beides. zunge raus

Deshalb setze ich mich manchmal abends ne halbe Stunde mit dem Gartenstuhl vor das neue Luxusgerät, mach die bordeigene lala an und wir halten dann vertrauliches Zweigespräch.
Das neue Goldschwein und ich.
Wir mögen uns ja im Prinzip - aber zu viele Dinge passen einfach nicht zusammen.

An einige würde ich mich gewöhnen, andere sind nicht verhandelbar.
Ist wie in einer Beziehung, auch da muss im Endergebnis das Kleingedruckte zwischen zwei Menschen gut zusammen passen, der erste Schein mit den Schmetterlingen im Bauch ist weg wenn die Dinger flügge werden und dann abhauen. geschockt

Wenn ich mir also mein neues Spaßmobil so im sitzen anschaue, dann stelle ich fest: Bei so einem fast unverschämten Einstandspreis (gemessen an dem was sie wirklich gut kann) hätte man vielleicht auch da ein bisschen mehr Schick einbauen können, wo das Auge nicht auf den ersten Blick hinfällt...

Z.B. an der vorderen Motorverkleidung, auch der an der Seite. Da ist überall billiges, schwarzes Plastik verbaut. Gut, rostet und gammelt nicht, aber ich meine die Teile aus Kohlefaser wären nun auch noch drin gewesen und würden im Gesamtergebnis auch viel edler wirken.

Ich stelle mir gerade vor, die angepeilte "jüngere Käuferschicht" kauft den Eimer tatsächlich, fährt damit zum Treffen, krabbelt morgens aus dem Zelt - und sieht beim ersten Blick in den neuen Tag einen Haufen schwarzer Plastikteile vor sich.

Hmmm..

Ok, die vergessene "Hauptzielgruppe" der eingefleischten Winger hat das Problem wahrscheinlich altershalber nicht mehr und schläft erhöht, so oder so.

Aber auch viele "übersehene" Kleinigkeiten runden ein schlechtes Gesamtbild unnötig weiter in die falsche Richtung ab.

Zum Eindruck an sich: Es waren viele Kumpels in den letzten Tagen hier, Winger und auch andere, und vor allen Dingen die "anderen", also die von Honda angepeilte neue Zielgruppe guckt die Mühle nicht mal mit dem Arsch an.
Für alle unter 50, die nicht schon Goldwing-Fans aus Überzeugung sind, fällt schon die Klappe, wenn nur das Wort Gold Wing fällt.

Das ist für dieses Generation die Gruftimaschine schlechthin - und mit dieser Kiste wird sich das sicher auch nicht ändern.

Vielleicht hätte Honda besser daran getan eine anderen Modellnamen zu wählen um von vornherein nicht in eine Nische eingeordnet zu werden, wo die Messlatte am ganz oberen Ende der Skala liegt. Einfach irgendeine neue Tourensportmaschine mit tollen Extras, die es so noch nie gab, und gut ist.

Chance verpasst.

Naja, können sie in Japanesien dann ja vielleicht noch mal mit einer neuen PAN versuchen mit V-6 Motor....

Die, die zumindest interessiert sind an der Neuen, sind fast geschockt, wenn sie drauf sitzen und die DCT anwerfen...

Heute war z.B. ein sehr guter Kumpel hier, der oft mit wings zu tun hat und die auch fährt (TÜV).
Der war auch der Meinung, bis heute, wie ich und andere: Wenn man Musik auf der Straße näher kommen und dann wieder sanft entschwinden hört, ist es ein Goldschwein gewesen, dass mitsamt Besatzung sanft und nahezu geräuschlos vorbei gleitet.

Das hat auch immer Nichtwingern und Passanten Respekt abgenötigt!

Alle anderen Mopeds hört man mehr oder weniger deutlich und zum Teil mehrfach so laut wie jede Wing.

Damit ist es nun vorbei.

Auch in der Vorbeifahrt, sagen die Kumpels, klingt sie sportlich und so gar nicht mehr nach geschmeidigem Sechsender - eben so, wie es sich auch als Fahrer anfühlt.

Gut, also geräuschmäßig war das schon mal ein richtiger Schuss in den Ofen, kaum denkbar (für mich), dass ein überzeugter Winger das toll findet.
Da erübrigt sich auch dann die Anschaffung einer besseren lala-Anlage für über 1000 Euronen zusätzlich.

Aber noch einmal ausdrücklich erwähnt: Es ist MEINE subjektive Meinung, verstärkt durch Reaktionen anderer die die inzwischen gesehen und gehört haben - und mit gefahren sind.

Also...

Wie bereits erwähnt, war das dafür auserkorene "Opfer" am Wochenende hier und auch durchaus neugierig wie sie denn nun fährt, die Neue.

Flugs aufgesessen und los.

Das auf- und absteigen ging, wieder Erwarten, besser als gedacht, aber meine Sozia ist auch recht schlank und mit nicht mal 70 kg und entsprechender Gelenkigkeit auch ganz behende, das neue Teil zu entern.

Aber auch sie sagt, mit dickerer Mopedkleidung würde es sehr viel mühsamer werden.

Und wir hatten noch gar nicht die Fahrerrückenlehne dran, die das noch einmal etwas erschweren könnte.

Egal, sitzen tut man jedenfalls prima, sagt die Sozia, sehr viel straffer als auf der alten Wing, und die Sitzheizung gefällt auch gut.
Immerhin schon der erste Pluspunkt bevor es los geht.

Dann also artig die Fahrwerksdaten angepassst, Einstellung auf zwei Personen ohne Gepäck, Tour-Modus und los.

Läuft geschmeidig von dannen das Ding, aber auch die Sozia ist verdutzt wie viel lauter die ist als die alte, meint aber so unangenehm wie ich es beschrieben hatte empfindet sie das Geräusch hinten nicht.

Ok.

Dann fällt mir auf: Es macht kaum einen Unterschied in der Handlichkeit, ob die Wing mit einer oder zwei Personen besetzt ist, das haben die prima hinbekommen, ganz deutlich besseres Fahrgefühl als früher.

Auch besser, also zu zweit jetzt: Das DCT schaltet weicher. Keine Ahnung wieseo, aber es fühlt sich so an, als wenn immer kurz die Kupplung rutscht, auf jeden Fall ist das irgendwie weicher und angenehmer.

Mein Verdacht: Die haben das Teil in Japanien mit fest angebauter Sozia konstruiert und in Deutschland haben die das dann einfach ignoriert und ohne Ballastsozia ausgeliefert.
Da hat Honda-Deutschland ja gute Erfahrung, ich erinnere an den Stuss mit dem Pizza-Koffer und der "gekürzten" Frontscheibe der erste 15er Gold Wing Serie. traurig

Die Frage also, ist die im Kaufpreis enthaltene Sozia beim Händler verschollen oder schon auf dem Seeweg und kommt dann ev. später???

Weiß da irgendwer mehr als ich???

Und wie kann ich mir die vorstellen, hat die Einheitsmaße und Einheitseigenschaften?

Kann die auch kochen, Bier holen und Gold Wing putzen?

Muss die separat bespasst werden oder reicht die hinten drauf zu schrauben, wenn man los fährt?

Wie viel Oktan braucht die?

Kann man die im Winter im Schrank verstauen?

Also noch viele Fragen nicht abschließend geklärt!

Ich bin ein Glückspilz, deshalb hab ich ja ne Sozia in Reserve, zudem eine sehr gute und kurvenfeste.

Danke Mia lachen lachen lachen lachen

Also weiter auf der gemeinsamen Fahrt.

Auch der Sozia fällt das oft unorthodoxe Schalten auf, gerade auch beim runterschalten vor Ortschaften, ist also keine Einbildung von mir.

Was auch sofort auffällt: Die DCT beschleunigt mit einer oder zwei Personen gefühlt gleich "gut". Auch das abregeln "obenrum" ist identisch, d.h. schon so ab knapp 160km/h merkt man, dass da was an der Motorsteuerung verändert wird.
Auch mit zwei Personen ist bei 182 km/h Ende Gelände.

Die Beschleunigung an sich fühlt sich mäßig an, ist sie vielleicht nicht, hab mir noch nicht die Mühe gemacht das mal schnell mal mit GPS nachzumessen, aber durch dieses "sportliche Geräusch" würde man subjektiv viel mehr Dampf erwarten.

Reicht aber in jedem Fall zum flotten touren aus, keine Frage!

Dann mal ein paar Kilometer den Sportmodus probiert und doch schon recht zügig um die Ecken gegondelt.

Liegt auch dann gut, sehr sicheres Fahrgefühl, gute Rückmeldung (auch weil das Fahrwerk im Sportmodus ganz deutlich straffer ist - merkt man wirklich sofort). Schräglagenwechsel sind trotzdem Arbeit, das Ding so bei 140 schnell von links nach rechts umlegen ist etwas mühsam, geht aber noch, macht aber eh kaum einer.

Im Sportmodus, auch zu zweit, ist die DCT sehr flott, ich hatte kaum Vergleiche in den letzten zwei Wochen, aber was da vor mir zweirädig aufgetaucht ist, konnte ich mühelos abschütteln.

Ist aber nicht Sinn einer Goldwing und auch zum Teil bedingt durch meine viele größere Erfahrung mit so schweren Geräten.

Auch die alte CBX ist z.B. sehr kritisch im Grenzbereich, wenn da die Linie nicht passt in der Kurve ist bei großen Schräglagen eine Korrektur gar nicht mehr möglich.

Bodenfreiheit der neuen DCT ist übrigens in jedem Fall absolut ausreichend, da schleift auch bei forscher Fahrt lange nichts.

Was beim Sportmodus nervt: Man kann nicht einfach mal ein paar Kurven schnell fahren und dann wieder durch die Gegend bummeln, denn das DCT bleibt dann oft bei 4000U/min hängen und den vom DCT ausgewürfelten Schaltalgorithmus kann man zumindest unterwegs nicht nachvollziehen.

Da muss man noch mal ran und neu Programmieren.

Insgesamt ist die DCT also zu zweit besser zu fahren, sowohl "langsam" (Goldwingtypisch!!!) als auch zügig (mehr so in Richtung Pan - die aber dann ALLES viel besser kann).

Auch solo gewöhnt man sich tatsächlich jeden Tag ein bisschen mehr an die DCT-Eigenheiten, aber zumindest bei mir noch ganz weit davon entfernt zu sagen: Das ist toll.

Für mich ist das MIST, ohne wenn und aber.

Mag sein, dass die handgeschaltete Variante sogar insgesamt viele besser zu fahren (genießen!!!!) ist, aber an dem unsäglichen Sound müssen die Jungs noch mal richtig ran.

Auch im Zwei Personen Betrieb hoppelt die Gabel vorne übrigens fühlbar über Bodenwellen, dafür federt und dämpft es hinten besser als solo.
Auch die Bremsen sind im 2-Personen Betrieb wirklich richtig Klasse, egal wie stark man verzögert, auch kein eindrehen in größeren Schräglagen und selbst kurz vorm ABS-Regelbereich absolut vertrauenswürdige Rückmeldung.

Was auch gut gelungen ist, ist die Gesamtbalance der Maschine. Wenn in Schräglage wegen Straßendreck die Maschine seitlich etwas rutscht ist sie sehr sicher und ohne große Schlenker einzufangen, selbst das DCT ist dann zu langsam zu reagieren und schaltet erst dann verdutzt einmal hin und her, wenn alles schon wieder prima wie auf Schienen läuft.

Das macht ein sehr sicheres und souveränes Fahrgefühl, sublimiert möglicherweise aber auch, zusammen mit der erhabenen und überlegenen Sitzposition, eine Sicherheit die dann für einen ungeübten Fahrer im Notfall so doch nicht vorhanden ist.

Tja, und meine Sozia ist inzwischen wieder hinfort und mit ihrem eigenen Leben beschäftigt (fährt selbst solo und Gespann) und ich weiß immer noch nicht, wie ich mich entscheide.

Also DCT-technisch jetzt. wtend

Aber unterm Carport laala an der DCT anmachen ist auch ganz schön, dann haben die anderen Mopeds schön Unterhaltung und freuen sich des Lebens. Und ja, ich mache die DCT auch jeden Tag ganz lieb ei und schmuse mit ihr, denn die kann ja nichts dafür, dass sie so missverstanden werden könnte, die tut schon ihr Bestes.

Und damit ich nicht meine Mobilität im Alter zu schnell verliere hab ich vorgestern mir einen FAHRBAREN Grill gekauft - und ein E-Bike vom Feinkoster.

Geht doch.

Wehe einer lacht jetzt.... freuen

Euch trotzdem ganz viel Freude und Spaß mit der neuen Gold Wing - oder mit euren alten Wings.

Und wer hier mal vorbei kommt ist jederzeit herzlich eingeladen zum Erfahrungsaustausch.

P.S. Bin ich froh, dass ich meine alten Goldschweine noch behalten habe!!!! lachen

Liebe Grüße und einen schönen Abend

Willy





#55  09.04.18, 20:15:29

GL Paul

(Mitglied mit Biete)



goodposting


Gruß, Paul

http://www.paulmilner.com
#56  10.04.18, 06:48:06

saschohei

(Mitglied)


Guten Morgen Ihr lieben Winger,

Mal wieder eine kleine Ergänzung.. mit Augen rollen

Damit der Gesamteindruck „runder“ wird.

Ich fahre jeden Tag ein bisschen mit der DCT rum, heute früh, gleich nach dem es hell wurde, wieder so 100 km. Ich mag das gerne ganz früh morgens, wirklich NULL Verkehr (auf der Straße jetzt) und man kann ganz geräuschlos und entspannt an der Elbe entlang gleiten.

Also mit unseren „alten“ Wings ist das so.

Aber mit der DCT kann man um diese Zeit auch schön in Ruhe alles ausprobieren, und die verschiedenen Fahreindrücke auf sich wirken lassen ohne sich um den Verkehr kümmern zu müssen usw.

Heute ist mir dabei aufgefallen, was meine Sozia schon am Wochenende gesagt hatte: Man fühlt gar nicht, wie schnell man eigentlich fährt.

Trotz diesem brummeligen und mahlenden Gesamtgeräusch, denkt man bei 60 km/h buchstäblich man fährt Schritttempo (PAN-Fahrer wissen was ich meine). lachen

Das ist auch noch bei 100 km/h so, sehr niedriges Drehzahlniveau (nicht mal 2000 U/min) und auch wenn man schneller fährt ist es wirklich sehr entspannt.

Das passt einfach richtig gut zusammen.

O-Ton der Sozia am Wochenende: "Kommt da nicht mehr?"
Nee, kommt nicht mehr.
Das Tacho stand bei 165 km/h, fühlt sich echt an wie bummeliges Landstraßentempo.

Das DCT schaltet auch immer wieder anders, wird insgesamt aber nicht besser (nach MEINEM Eindruck) aber vielleicht muss sich der Mist erst einlaufen, keine Ahnung.

Sitzposition aber nach wie vor ERSTE Klasse, auch was Windschutz und besonders die Turbulenzen angeht.
Die sind kaum vorhanden.
Wirklich richtig toll, drauf setzen und wohlfühlen. freuen freuen freuen

Vorne in der Verkleidung ist so ein „Weiß-man-nicht-wozu-es-da-ist-Knackwurst-Klappdingenskirchen“, wenn man das drückt springt so eine Kunststoffplatte hoch und soll irgendwelchen Wind umleiten.
Von wo nach wo steht nicht im Handbuch.
Mein Eindruck: Kann nichts, taugt nichts. Gefühlt etwas mehr Wind am Kopf und ganz leichte Helmgeräusche, sonst keine Veränderung.

Vielleicht hilft das bei 40° im Schatten bei der Fahrt etwas kühlenden Fahrwind zuzufächeln – weiß man noch nicht, Sonne muss erst mitspielen, schläft noch.
Die Sonne jetzt.

Gestern dann auch das zweite Mal an der Tanke getankt. Ist auch mühsam, wenn der Tank voll wird ist es wirklich ein Geduldsspiel die letzten Liter durch den engen Tankstutzen einzufüllen, das sprudelt schnell über. Kann zwar aus der Auffangschale ablaufen auf den Boden, aber schön ist anders.
Hätte man besser lösen können, denke ich.

Was ich auch noch als Frechheit empfinde: Das Ding hat Helmhalter!!!
Jaha, richtig gelesen, wie schon die UR-GL auch.
Hier natürlich viel durchdachter und hochwertiger ausgeführt, aber ich bitte Euch..
Ich kann bei einem fast 40 Mille teuren Moped nicht mal eben zwei Integralhelme ganz einfach diebstahlsicher im Cockpit verschließen??

Und das meinen die ernst? wtend

Was wird die Versicherung (welche überhaupt, Teilkasko, Hausrat..) sagen, wenn man zum Moped zurück kommt und der Helm ist, zack, einfach am Kinnriemen abgeschnitten worden. Zumal die goldwingtypischen Helme mit allem Funk und lala Schikimiki ja schnell mal nen 1000er kosten können...

Dafür ist aber im Topcase extra eine Garage fürs andocken vom Eierphone vorgesehen, an der Rückwand.
Das macht technisch auch RICHTIG Sinn, denn wenn das Topcase auf Ausfahrten vollgestopft ist, dann muss das ganze Geraffel erst raus, um das Eierphone auch mitzunehmen.

RICHTIG "durchdacht" – sechs, setzen!

Hätte man vielleicht lieber im Kofferdeckel integrieren können, da kommt man immer ran, egal wie voll der Kofferraum ist.

Immer wieder treibt mich aber um, ob ich nun schon zu alt bin Fortschritt und/oder „Modellpflege“ zu erkennen, oder ob die uns als jahrzehntelange Endkunden bei Honda nicht ernst nehmen.

Deshalb bin ich gestern mal mit dem Ding zur von Honda angepeilten „jüngeren Käuferschicht“ vorgefahren.

Wir haben hier in den Hamburger Vororten so Tankstellen, da treffen sich jeden Abend und besonders am Wochenende die „angehenden Erwachsenen“ zum „Erfahrungsaustausch“ und vorzeigen der eigenen Geräte.

Kaum einer mit Moped dort aber auffällig viele AMG, Audi und BMW mit Brüllrohren und so. Woher haben die mit Anfang 20 bis Mitte 30 so viel Kohle???
Zuhälter können das nicht alles sein, so viele Prostituierte gibt es hier eher gar nicht.
Egal, die könnten auf jeden Fall ne DCT bezahlen... freuen

Jedenfalls kamen die dann auch artig angetrottelt, mal gucken was Honda so für diese „Zielgruppe“ gebaut hat.

Ja, mögen sie leiden das edle Teil, „sieht geil aus Alder“, und „Boah, die hat 6-Zylinder im Motor???“.
Ja, wo denn sonst, pfft..
Natürlich nicht einfach wenn man die Anzahl der Krümmer nur im direkten Vergleich der eigenen Finger beurteilen kann.. mit Augen rollen

Aber dann, angemacht das Moped.

„Klingt ganz gut, wo ist denn die Auspuffklappe?“
Hat sie nicht.
„Wat?? Kann man die nachrüsten Alder?“
Nee…

Aber dann wieder.

„Geiles Cockpit, kann das auch Whatsapp, Insta und Facebook UNTERWEGS?“

Keine Ahnung.
Gucken mich alle an als ob ich gerade aus dem Urwald komme.

„Wie schnell ist die denn.“
180 km/h
„Im Ersten?“
Nee, Endgeschwindigkeit im 7. Gang.
„Wat n Scheiß is dat denn“.

Gerade kommt ein V 8 um die Ecke gebollert, großes Gejohle und alle umringen die Blechkiste mit Haube auf und „Klangprobe" aus Auspuff und Subwoofer.

Das soll also die von Honda angesprochene jüngere Käuferschicht werden??

Nie im Leben!!!


Heute früh hab ich so bei mir gedacht, vielleicht hätte Honda besser daran getan das Ding ganz anders im Markt zu positionieren und auch zu nennen?!

Denn die DCT ist ja kein schlechtes Moped, wirklich nicht.

Sie fährt Klasse, sie bremst Klasse, sie sieht Klasse aus, sie wirkt sehr edel, sie ist technisch auf der Höhe der Zeit!

Ist sogar sehr innovativ in Sachen DCT und Vorderradführung.

Aber sie ist eben keine Goldwing mehr – für mich jetzt nicht.

Die alten, seit Jahrzehnten geschätzten Eigenschaften, gerade auch dieses typische Lebensgefühl was eine Wing ausmacht, das ist echt komplett weg.

Vielleicht hinke ich aber auch meiner Zeit hinterher und bin inzwischen auch Grufti und habe zu viele Vorurteile, keine Ahnung.

Oder der Markt ist noch nicht reif für so ein Moped???

Das gab es ja schon öfter, gerade auch bei Honda. Ich erinnere an die XLV 750, der Großenduro-Kardan-Tourer Anfang der 80er.

Tolles Moped, aber total unterschätzt und verschrieben - bis BMW ein paar Jahre später mit GENAU diesem Konzept eine eigene Motorradsparte (Großenduros)ins Leben gerufen hat, die heute gar nicht mehr wegzudenken ist.

Könnte das mit der DCT auch so werden?

Keine Ahnung.

Vielleicht hätte man sie einfach anders nennen sollen, z.B.

Weekend-Tourer

Soft-Tourer

Holliday-Cruiser

Just-Fun 6

Holliday SIX


Oder irgendwie in dieser Art (Siehe Pan European).

Dann hätte jeder selbst entscheiden können wie er das beurteilt und unter welchen Gesichtspunkten er sich mit dem Kauf beschäftigt.

Wie gesagt, wenn man den hohen und Goldwing typischen Anspruch weglässt (wegdenkt) ist das schon ein tolles Moped, technisch und optisch.
Zu teuer, ja, aber ist dann eben so.

Hätte ich mir aber dann eher nicht gekauft, ist nicht mein Beuteschema sozusagen.

Nun hab ich sie aber aus Versehen (im Wortsinn) abgeschleppt und düse auch ab und zu mal damit rum und gucke mal.

Dass sie ein Kuckucksmoped ist, dafür kann sie selbst ja nichts. Deshalb bin auch so lieb zu ihr wie zu meinen anderen Mopeds und sie kriegt auch jeden Abend Schmusedecke übergelegt damit sie schön hat bei mir.

So bin ich. lachen lachen lachen

Ich bin nicht nur gut zu vögeln… obwohl die ja sogar ihre Carports selbst bauen können.

Und ich bin wirklich Mega gespannt, was dann hier andere Winger posten, wenn sie ihre DCT erstmals selbst gefahren haben.

Liebe Grüße an Euch alle und einen schönen Tag

Willy


#57  11.04.18, 09:54:18

Seppel55

(Mitglied)


Hallo Willi,
ich weiß nicht ob das gut ist was du hier so schreibst.
Der Trump Donald würde das jetzt als Fake News bezeichnen.
Wieso hast du eigentlich schon eine neue Wing und die anderen warten noch sehsüchtig auf den Anruf vom Händler. Kennst du Herrn Honda persönlich.

Ist Spass, ein wenig Neid ist auch dabei zwinkern
Ich wünsche dir noch viel Freude beim testen, vielleicht wird es ja doch noch die große Liebe.
Ich lese deine Berichte mit Freude.

Gruß
Wolfgang

#58  11.04.18, 10:36:24

Olaf Ebner

(Mitglied)



saschohei, ich lese sehr gerne was Du schreibst.
Es ist als ob man selbst dabei ist.
Ich werde mir das Teil wohl niemals kaufen, finde es aber echt klasse wie Du darüber berichtest.

Vielen Dank dafür freuen


Grüßle aus 89547 Gerstetten

Olaf

GL1500SE in Teal (jetzt verkauft)
#59  11.04.18, 10:39:05

saschohei

(Mitglied)


Hallo Wolfgang,

Hallo Olaf,

vielen Dank für Euer Interesse an meinem Geschreibsel. freuen

Ich bemühe mich wirklich auch, meine ersten Fahrberichte der DCT möglichst wertneutral hier darzustellen, nichts liegt mir ferner als die NEUE hier schlecht zu reden!!!

Es ist wirklich NUR meine persönliche Meinung, was ich hier poste.

Allerdings habe ich schon deutlich mehr Erfahrung mit Goldwings als die meisten hier, hab auch außer der 18er noch alle vorherigen Wings solo und als Gespann hier jederzeit zur Verfügung - und hatte auch beruflich einige Zeit mit Gold Wings zu tun.

Also ich bin quisiquasi wirklich Goldwinger der allerersten Stunde - im Wortsinn! lachen

Seit 1974 schon. cool

Die jetzige hab ich ja auch noch gar nicht sooo lange, ein paar Wochen halt. zwinkern

Und ja, wenn sie so gewesen WÄRE, wie ich es erwartet und vermutet hätte, DANN hätte sie jetzt ganz sicher schon einige 1000km runter!!!!

Denn DANN wäre ich tagelang gar nicht mehr wieder abgestiegen, soviel ist sicher.

Bei der Ur-GL 1000 bin ich damals auch in knapp 3 Tagen mehrere 1000 km gefahren, inklusive ein paar Runden Nürburgring-Nordschleife und Nonstop Hamburg - Alpen und zurück.

Mit der besten aller Sozias damals und wir haben nur wenige Stunden geschlafen in den paar Tagen.

Die Honda-Oberen haben in den Tagen fast einen Herzkasper bekommen, wo das unbezahlbare Dingens denn nun hin ist, denn Handys gab es damals noch nicht.

So ähnlich hatte ich mir das hier und jetzt mit der DCT ja auch gedacht...

Aber nachdem ich am ersten und zweiten Tag so verdutzt war, was Herr und Frau Honda da zusammen gefrickelt haben, hab ich mich nun wieder eingekriegt und fahre sie halt jeden Tag ein bisschen als gutes modernes Tourenmoped mit ein paar sportlichen Ambitionen hier in der Umgebung spazieren - und gut ist. freuen

Hat auch Vorteile, man muss ja immer positiv denken: Hab dann mehr Zeit für den Garten, den Grill, die Werkstatt, oder um irgendwelche Scheiße zu bauen - da bin ich Weltmeister. zunge raus

Wenn ich durch die Gegend säuseln will nehm ich halt die 15er wie bisher, wenn ich schnell fahren will derzeit Pannigale V 4 oder so, und im täglichen Allerweltsverkehr fahre ich ja eine alte CBX 1000 und ne alte PAN 1100.

Alles gut, das Leben ist geil. cool

Trotzdem bin ich auch gespannt, wie andere von uns die Neue beurteilen werden, wenn sie die denn haben, soll ja demnächst mal los gehen.

Honda wird vielleicht auch nicht so richtig gefallen, was ich hier über das goldene Kalb gepostet habe, aber das kennen die schon von früher. traurig

Ich bin halt schlecht darin internen Weisungen zu folgen und mich an Maulkörbe zu halten... abgelehnt

Freies schwarzes Schaf vom Deich eben, einer der aussterbenden 68er eben.

Aber, es gibt ja eine Abhilfe, für Honda, jetzt noch: Einfach die Dinger, möglichst VOR der Auslieferung an die Kunden, klammheimlich mit neuer, sehr leiser Auspuffanlage und Lufi ausrüsten - und DANN schwärmen wirklich ALLE von dem Eimer.

DANN fallen die kleinen Programmierfehler der DCT auch nicht mehr so ins Gewicht.

Draufsetzen, das Säuselmoped anwerfen und losgleiten - und ALLES wäre fast perfekt.

So verschenkt man möglicherweise ganz unnötig viel Kundenpotential, in die eine oder andere Richtung, aber wir werden sehen, wie das in einem Jahr aussieht.

Ich wäre jetzt frech und vorlaut, wenn ich sagen würde: Das hat Honda-Deutschland wohl kommen sehen...

Denn in der ersten Charge kommen nur knapp über 200 DCT nach Deutschland, also weniger als es Vertragshändler gibt. Und alle waren schon im letzten Jahr ausverkauft.

Dazu haben einige größere Goldwing-Händler gleich mehr als ein Dutzend davon bekommen, echt wahr!

Und nun soll es, zumindest bis Herbst, auch keine Nachlieferungen der DCT mehr geben.

Als das bekannt wurde, haben viele Winger Panik bekommen, weil sie nicht rechtzeitig bereit waren, einen Blanko-Vertrag über so eine Summe zu unterzeichnen.

Das kann ich durchaus verstehen!!!

Aber auch ich war fest der Meinung, wenn die neue Gold Wing die Erwartungen erfüllt (und warum sollte man daran Zweifel haben nach 45 Jahren Erfahrung mit diesen Traum-Mopeds????), dann bricht ein Hype los wie lange nicht mehr.

Das glaube ich jetzt nicht mehr.

Ob man die tatsächlich nachbessert weiß ich auch nicht, denn vielleicht finden sich viele mit der Geräuschkulisse doch ab - mit dem DCT sowieso, oder kaufen dann gleich die handgeschaltete Variante, die ja auch preislich angemessener ist.

Die kriege zwar ich auch, aber erst in ein paar Wochen. Ob das Fahrgefühl damit deutlich besser wird muss ich dann sehen, denn handgeschaltet funktioniert das DCT jetzt (nachdem ich mich damit eingefahren habe) ganz gut, aber ich erkenne eben keinen Vorteil von der aufwändigen Mimik.

Per Hand schalte ich ähnlich schnell rauf und runter, runter vor allen Dingen viel weicher - und ich persönlich habe auch eine bessere Rückmeldung, vor allen Dingen, je zügiger ich fahre.

Kann Gewohnheit sein, ich bin ja auch schon altersmäßig kurz vorm betreuten Schrauben mit Schnabeltasse und Singkreis mit abklatschen. geschockt

Also lasst Euch von mir nicht irre machen oder polarisieren, genießt Eure alten Wings oder demnächst Eure Neue und gut ist.

Von der handgeschalteten Variante, soll so um die 26 Mille kosten, kommen übrigens sogar nur so um die 50 Stück in der ersten Lieferung nach Deutschland, also hurtig zum Händler Eures Vertrauens, wenn Ihr Euch entschieden habt.

Nur, wenn Ihr noch keinen Vertrag habt, DANN würde ich doch vorher mal irgendwo damit fahren, vorsichtshalber. Egal ob mit oder mit ohne DCT, alleine wegen des Geräusches, denn von "Klang" kann da wirklich nicht die Rede sein - nicht nach Gold Wing-Maßstäben. traurig

So, schon fertig.

Glück gehabt. freuen

Ihr jetzt. mit Augen rollen

Braucht Ihr nicht soviel lesen.

Ich gehe jetzt wieder ne Runde DCT fahren, die mag mich jedenfalls, ist ja schon mal was.

Liebe Grüße an alle hier und einen schönen Nachmittag

Willy

#60  11.04.18, 16:01:01
[ Neue Beiträge ]
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 0 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Ähnliche Themen
Thema Antworten Hits Letzter Beitrag
93 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Wetter aktuell 2
3142 43923
12.05.19, 11:18:32
Gehe zum letzten Beitrag von snowfan
59 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Garmisch Tour 2013
1840 197928
16.09.13, 21:12:41
25 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Stottern mal da und mal wieder weg! Vergaser? Zündsystem?
239 61840
27.06.14, 18:35:17
448 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Bilder unserer GoldWings
1937 89379
11.10.19, 18:11:18
Gehe zum ersten neuen Beitrag Sie gehört mir, aber ist noch nicht hier.
96 22980
26.02.08, 06:20:49
Gehe zum letzten Beitrag von Karl-Heinz
Archiv
Impressum

Ausführzeit: 0.1386 sec. DB-Abfragen: 18
Powered by: phpMyForum © Christoph Roeder