[ Neue Beiträge ]
Autor Nachricht

wicki

(Mitglied)


Themenstarter

hi zusammen,

vor ca. 8000km habe ich eine 12er gekauft.
sie sprang immer super an und alle poette waren sofort da.
frost, kalt, warm - egal. eine anlasserdrehung und sie lief.
nach ca. 2000km habe ich den vergaser gereinigt, weil sie etwas
unruhig lief im unteren drehzahlbereich. kerzenwechsel usw. inclusive.

nun habe ich weitere 5000km weg und den eindruck, dass sie sich
beim starten schwerer tut als sonst. und nicht immer sofort alle
toepfe mitlaufen. das gibt sich aber nach ein paar 100 metern fahrt.
dann laeuft sie ganz normal und ohne leistungseinschraenkungen..

seit dem letzten kerzenwechsel habe ich noch nichts dran gemacht.
(mir auch das kernzenbild noch nicht angesehen - kann ich grad auch
nicht, weil es ein paar 100km von mir weg steht)

vielleicht sagt die obige schilderung ja jemandem was.
die ersten verdaechtigen sind die kerzen? oder der vergaser?
oder was ganz profanes, an das man kaum denkt (wie der sammelbehaelter
der entlueftung, den ich auch noch nicht kontrolliert habe. *schaem*)




#1  09.06.18, 07:26:37

Wingerjack

(Mitglied)



Hallo Wicki,

mag sein, daß Deine Batterie allmählich ins schwächelnde Alter kommt. Das hatte ich neulich bei meiner 15er: Das Startverhalten der Maschine wurde immer träger. Man mußte länger orgeln, und "erst beim Loslassen des Starterknopfs" sprang der Motor schließlich an. (Weil zuvor der Anlasser viel Strom aus der Batterie zieht, so daß als Zündstrom nicht mehr genug zur Verfügung steht.)

Das Leiden meiner Batterie hatte sich schon längere Zeit zuvor angedeutet: Im Winter 2017/18 hatte ich auch mal bei ca. 0 °C einen Startversuch gemacht, weil ich bei trockenem Winterwetter eine Runde drehen wollte. Aber da wollte die Maschine überhaupt nicht anspringen. Nach dem Aufladen der Batterie ging's dann erst mal wieder. Aber im Frühjahr 2018 wurde das Startverhalten dann erneut immer träger - selbst bei warmem Wetter (20 °C) und frisch nachgeladener Batterie.

Die Batterie war eine herkömmliche Blei-Säure-Batterie ("Delo" von Louis), Nutzungsdauer 09/2013 bis 05/2018, währenddessen ca. 18 tkm. (Ausschließlich längere Strecken > 100 km gefahren und im Winter alle 2-4 Wochen mal für ein-zwei Tage am Ladegerät, um sie aufzufrischen.)

Nach dem Wechsel auf eine neue Batterie ist nun das Startverhalten wieder sehr prompt, ebenso wie der regelmäßige Motorlauf direkt nach dem Starten.

Eine weitere Defekt-Ursache hatte ich früher mal bei meinem 15er Gespann: Der Vergaser der 15er hat ja auf beiden Seiten des Doppelvergasers je einen Choke-Mechanismus. Einer dieser beiden Choke-Mechanismen klemmte zuweilen etwas. Hierdurch konnte ich beim Zurückstellen des Choke-Hebels (am Lenker) zwar per Bowdenzug den einen der beiden vergaserseitigen Chokes wieder "ausstellen", den anderen aber manchmal nicht (oder nur teilweise). Hierdurch lief die linke Zylinderbank bei lauwarmem Motor zu fett, die rechte normal. Im Ergebnis lief der Motor "unrund", so als wenn er nur auf der Hälfte der Töpfe liefe. Ich weiß nicht, wie die Choke-Betätigung bei der 12er aussieht, aber klemmende /verschmutzte Choke-Mechanismen sind ja generell gern mal Anlaß für Verdruß.

Auf jeden Fall viel Erfolg bei der Fehlerbehebung!

Wingerjack

#2  09.06.18, 09:53:57

TR6

(Mitglied)


… bei mir hat eine neue Benzinpumpe geholfen.

#3  20.06.18, 14:08:08

wicki

(Mitglied)


Themenstarter

hi nochmal,

danke fuer die rueckmeldungen.
ich hatte aus verschiedenen gruenden noch keine zeit, mich
weiter damit zu befassen. aber das moped steht jetzt wieder
bei mir und ich kann mich bald drum kuemmern.
die 300km-tour lief auch voellig ohne probleme.
aber frueher war es halt so (wenn sie nicht grad eine woche
gestanden hatte): choke rein, starter druecken, laeuft.
nun ist es so: choke rein, starter druecken, 2-3 orgeln, dabei gas geben, laeuft

am sonstigen fahrverhalten hat sich nichts veraendert.

die batterie und LiMa habe ich nicht in verdacht: werte sind gut.



#4  20.06.18, 16:33:51

slow

(Mitglied)



ist das ein orgeln das sich nach schwacher Batterie anhört oder dreht sie munter dabei?
Aber das sie überhaupt anspringt ist doch erfreulich!! Ich kenne das auch anders! alles wird gut


Drosseln sind Vögel, sie in einen Motor zu stecken ist Tierquälerei

#5  25.06.18, 01:49:05
[ Neue Beiträge ]
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Ähnliche Themen
Thema Antworten Hits Letzter Beitrag
Gehe zum ersten neuen Beitrag Zylinderkopfdichtung oder was anderes?
5 287
19.08.18, 16:49:38
Gehe zum letzten Beitrag von wicki
Gehe zum ersten neuen Beitrag Erfahrungen mit Kürzung der Masseelektrode Zündkerze? - Zündsystem
4 917
31.01.16, 17:26:11
6 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Bremsscheibenabdeckung
39 4412
18.06.09, 08:29:47
Gehe zum letzten Beitrag von ZappaSEi
Gehe zum ersten neuen Beitrag Routentipp gesucht von Villach bis Lindau
24 536
27.08.12, 11:56:44
Gehe zum letzten Beitrag von Freeman
Archiv
Impressum

Ausführzeit: 0.0207 sec. DB-Abfragen: 17
Powered by: phpMyForum © Christoph Roeder