[ Neue Beiträge ]
Autor Nachricht

armingut

(Mitglied mit Biete)

Themenstarter

Wer hat die meisten Kilometer?
Mich würde mal interessieren wie hoch eure Tachostände sind. Meine GL1800 Bj. 2008, Erstzulassung April 2009 hat jetzt die 250.000 km geknackt. Wer hat mehr? Mein bisheriger Schaden: eine Rücklichtbirne, 2 Birnen von der Nummernschildbeleuchtung. Das war's.
Verschleißteile mal abgesehen. Ich habe sogar noch die ersten Bremsscheiben, liegen genau mittig zwischen Neu- und Verschleißmaß.

Viele Grüße
Armin

#1  25.06.18, 14:45:50

Mario1966

(Mitglied)



Das ist mal eine hausmarke Glückwunsch lachen

#2  11.01.19, 06:50:59

TommyO

(Mitglied)


Hallo, das sehe ich auch so. 250.000km ist ein Wort. Ich habe nun 155.000km, Bj 2001, runter und bis jetzt keine nennswerte Probleme gehabt.
Einmal war die rechte Lambdasonde defekt und die Simmerringe wurden gewechselt weil der linke undicht war. Sonst Öl, Ölfilter, Luftflter, Zündkerzen usw.


#3  11.01.19, 09:40:33

Bärliner

(Mitglied)



...da kann ich mich ja vor lauter "Vorfreude" kaum noch bremsen gluckwunsch
Nach 15 Jahren Harley fahren, oder sollte ich korrekthalber unzählbare Werkstattbesuche sagen, freue ich mich schon wieder auf die neue Saison mit meiner Wing. Ich hatte noch nie so viel Freude, und meine Frau auch nicht beim Motorrad Fahre, wie mit der Goldwing. Ich hoffe, dass ich sie bis weit über die 250.000 km Marke fahren werde, und das ohne Schäden.
Euch ALLEN weiterhin unfallfreie Fahrt.




Grüße aus Berlin
Ich bin ein Bärliner winken
#4  11.01.19, 17:02:12

Goldwingsurfer

(Mitglied)



WOW, bist Du die 250000 selber gefahren oder hast Du das Moped später gekauft?
Wenn ja, bist Du im Schnitt über 27000 pro Jahr gefahren.

Hut ab.


Grüße aus dem Osten winken
Goldwingsurfer(Steffen)






#5  11.01.19, 18:34:51

Copyking

(Mitglied)


Mich würde mal interessieren, wie sich die Kilometer ungefähr prozentual zusammensetzen (Autobahn, Landstraße, Stadtverkehr).


Klingeling, hier kommt der Copyking mit Goldwing...
#6  11.01.19, 19:15:56

armingut

(Mitglied mit Biete)

Themenstarter

Hallo,
tut mir leid dass ich so spät antworte, ich war 3 Monate im Ausland.
Also, die GL hat mittlerweile 267.000 km runter. Gefahren habe ich die alle ganz allein in den letzten 10 Saisons. Ich habe die GL in 2009 nagelneu gekauft und sauber eingefahren. Macht im Schnitt 26.700 km im Jahr. In 2018: 30.900km. Das klappt bei mir so gut, da ich sie beruflich nutze und zwischen März und Oktober ausschließlich mit der GL unterwegs bin.
Nach meinem Bericht letztes Jahr hatte ich dann auch prompt das erste Problem, die Kohlen der Lichtmaschine haben ihren Geist aufgegeben. Sie gesonderter Bericht. Mittlerweile habe ich hinten eine neue Bremsscheibe eingebaut obwohl noch 0,6mm über Verschleißgrenze. Und die Gabelsimmerringe mit dem Gabelöl sind mittlerweile auch neu.
Wenn der Schnee weg ist, geht es wieder los. Sollte dieses Jahr knapp an die 300.000 ran kommen.
Viele Grüße und allzeit guten Öldruck!

#7  11.03.19, 21:22:33

Mario1966

(Mitglied)



Wow das sind Kilometer ich habe 37800 und habe sie im Januar 2019 gekauft mit Getriebeschaden von MCA Altendiez.
Sie haben es repariert weil der Vorgänger es nicht bezahlen wollte.(4500 Euro).
Jetzt hab ich ein mulmiges Gefühl hoffe das es mir nicht passiert deswegen eine ganganzeige.

#8  12.03.19, 12:57:19

Ulrich

(Mitglied)


Kann nicht ganz mithalten, aber trotzdem:
Habe meine (Bj. 2003) mit 128.000 km gekauft. Jetzt hat sie 143.000 km auf´m Tacho.
Reparaturen seit ich sie habe: Bremsen komplett vorne und hinten (Vorgänger war viel mit Sozia und Gepäck unterwegs) und vorne neue Wilbers Federn. Das war´s. Dieses Jahr kommt voraussichtlich das Wilbers Federbein hinten rein - und dann freue ich mich auf viele Tausend weitere reparatur- und unfallfreie Kilometer.

#9  13.03.19, 14:19:09

armingut

(Mitglied mit Biete)

Themenstarter

Hallo,
ich habe hier schon viel über Getriebeprobleme gelesen. Wenn alle GW Fahrer immer sauber durchschalten und wirklich darauf achten, dass der Gang drin ist, sind die Getriebe unzerstörbar. Wenn ich auch nur den leisesten Zweifel habe, ob der Gang wirklich sauber drin ist, schalte ich nochmal. Ob da eine Ganganzeige hilft ist die Frage. Man kann den Gang "halb" einlegen, dann fährt die GL aber der Druck auf den Zahnrädern ist doppelt so hoch. Das geht nicht ewig gut. Was die Ganganzeige in dem Fall macht, keine Ahnung.

#10  04.04.19, 09:00:34

Olli/Lippstadt

(Mitglied mit Biete)



Zitat von Ulrich:
Kann nicht ganz mithalten, aber trotzdem:
Habe meine (Bj. 2003) mit 128.000 km gekauft. Jetzt hat sie 143.000 km auf´m Tacho.
Reparaturen seit ich sie habe: Bremsen komplett vorne und hinten (Vorgänger war viel mit Sozia und Gepäck unterwegs) und vorne neue Wilbers Federn. Das war´s. Dieses Jahr kommt voraussichtlich das Wilbers Federbein hinten rein - und dann freue ich mich auf viele Tausend weitere reparatur- und unfallfreie Kilometer.

Lieber Ulrich,

das sind wohl keine Reparaturen, sondern irgendwann mal fällige Ausgaben für Verschleissbauteile am Motorrad. Also bist Du bis jetzt ohne ausserplanmässige Störung unterwegs, Goldwing halt.

HONDA = Heute Ohne Nennenswerte Defekte Angekommen freuen


Goldwing 1800 / Suzuki DL 650

http://www.honda-paneuropean.de/portal.php
#11  04.04.19, 21:29:57

huberbaua

(Mitglied mit Biete)


Bisher hatte ich nur ein Moped das bezüglich Reparaturkosten mit meinen Goldwings auf gleicher Ebene lag, nämlich minimal

#12  05.04.19, 07:35:16

huberbaua

(Mitglied mit Biete)


Bisher hatte ich nur ein Moped das bezüglich Reparaturkosten mit meinen Goldwings auf gleicher Ebene lag, nämlich minimal

#13  05.04.19, 07:35:56

huberbaua

(Mitglied mit Biete)


Textergänzung

Das war eine Yamaha TDM 900 - lediglich die Reifenkosten waren höher ( da war ich ja noch jünger

#14  05.04.19, 09:21:47

gl1800b

(Mitglied)



"...Wenn alle GW Fahrer immer sauber durchschalten und wirklich darauf achten, dass der Gang drin ist, sind die Getriebe unzerstörbar. Wenn ich auch nur den leisesten Zweifel habe, ob der Gang wirklich sauber drin ist, schalte ich nochmal..."
Genau meine Redearmingut, meine GL hat zwar nun erst 47tsd. auf der Uhr, aber meine Strecken gänzlich ohne lange Schnellstraßen-Etappen. Ich fahre sehr sportlich, schalte ständig bei meinen Berg.- und Talfahrten und ich hatte noch kein präziser zu schaltendes Getriebe.
Die Ganganzeige der Triumph hing so sehr hinterher und hat daher oftmals irritiert.
Bei der GL1800 sind bei 2tsd. Drehzahl im 4.ten genau 60k/mh auf dem Tacho, mehr Anhaltspunkte braucht es nicht wirklich nicht. freuen



es grüßt der Bernhard aus Heidelberg
#15  05.04.19, 14:14:30
[ Neue Beiträge ]
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Ähnliche Themen
Thema Antworten Hits Letzter Beitrag
2 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Erste Fahrt DCT Getriebe - Erfahrungsberichte
144 21288
15.10.18, 09:22:03
93 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Wetter aktuell 2
3142 43911
12.05.19, 11:18:32
Gehe zum letzten Beitrag von snowfan
7 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Freigabe Metzeler ME888 MARATHON ULTRA GL 1800
84 27102
18.05.19, 10:52:13
Gehe zum letzten Beitrag von gl1800b
444 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Bilder unserer GoldWings
1918 88187
05.04.19, 22:13:21
158 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Europas schöne Ecken
2240 215775
08.04.19, 22:07:50
Gehe zum letzten Beitrag von gl1800b
Archiv
Impressum

Ausführzeit: 0.0559 sec. DB-Abfragen: 17
Powered by: phpMyForum © Christoph Roeder