[ Neue Beiträge ]
Autor Nachricht

Franz

(Mitglied)

Themenstarter

Hallo zusammen,

ich bin seit einem Monat stolzer Besitzer einer GL 1200, Bj. 1987 mit 37T Meilen. Die Maschine ist ein Geschenk, stand jetzt 7 Monate auf dem Seitenständer. Ich habe die Batterie aufgeladen, gestartet und sie läuft super und rund.
Mein Problem, rechts schnattern die Hydros.

Ich habe bisher: - Öl (20W 50 mineralisch)
- Ölfilter gewechselt
- eine Motorspülung (Liqui Moly Motorbike Engine Flush,1657) durchgeführt
Leider mit wenig Erfolg traurig

Nun möchte ich gerne die Hydros ausbauen. Weiß aber leider nicht, wie das bei der GL abläuft.
Kann mir jemand weiterhelfen, so im Stil einer Kurzanleitung lachen

Ach ja, natürlich auch Luftfilter, Bremsflüssigkeit, Kupplungsfl. usw. gewechselt

Besten Dank schon mal vorab
Gruß Frank

#1  07.06.19, 18:21:51

Sandmann

(Mitglied)



guggst du https://www.goldwing-forum.de/forum/topic.php?id=30919&highlight=&

Bei meinem Ami-Auto hab ich den Motor revidieren lassen, eingebaut und gestartet. Es klang wie ein Sack Nüsse. Ich hab sofort den Motor-Instandtsetzer angerufen der zu mir sagte, fahr mal ein paar km, das gibt sich wenn der Motor richtig warm wird .... ich hab es gemacht und er hatte recht.



You can't wear out an original old Indian, or its young sister the Indian Drifter. They're built like rocks to stand hard knocks, it's the Harleys that cause the grief
#2  07.06.19, 19:06:49

Franz

(Mitglied)

Themenstarter

Hallo Sandmann,
danke für die Info, habe ich schon versucht, vielleicht waren es auch zu wenig km, werde nochmal auf die Autobahn damit... mal schauen wtend

#3  08.06.19, 10:56:59

Bikeroldie

(Mitglied mit Biete)



Veintildeckel ab
Die Kammern mit Öl befüllen
Ventildeckel mit Orginal Honda Dichtungen wieder drauf und dann fahren


GL1200 Aspencade BJ85/ Blau
http://www.goldwing1200.jimdo.com/galerie

http://www.youtube.com/user/Bikeroldie501
#4  09.06.19, 01:17:27

Dr.Goldwing

(Mitglied mit Biete)



Moin, kann sein das die Hydros erst wieder einmal mit Öl befüllt werden müssen, sprich du musst die erst alle mal in einem Öltöpfchen entlüften.
Wie das genau geht, steht im Handbuch.

Gruß, und alles wird gut sagt der Doc

#5  10.06.19, 18:46:13

Franz

(Mitglied)

Themenstarter

Hallo zusammen,

also vorab... hat beim 2. mal geklappt und.... war kein großes Werk. Ich hatte beim Entlüften der Stößel einen Fehler gemacht. Ich habe die Nadel zu früh aus dem Ventilblättchen im Stößel gezogen, dadurch war noch etwas Luft drin. Nun habe ich habe die Dinger in Diesel gelegt, eine etwas stärkere Nadel im Stößel versenkt und dann schön gepumpt, bis auch wirklich keine Bläschen mehr aufstiegen. Dann die Nadel entfernt, natürlich im Diesel. Zur Sicherheit habe ich noch mit einer Zange versucht, unter leichtem Druck (so max. 2kg) die Stößel zusammen zu drücken. Alles super. Natürlich noch die Schaumkammern gefüllt.
Ach ja, habe mir noch nen kleinen Drehmomentenschlüssel geleistet lachen , 10- 50NM. Nun schnurrt sie wieder. Km-Stand 38 T-Meilen.
Im Herbst ist dann der/die Zahnriemen dran, da ich nicht weiß, ob die schon mal gewechselt wurden. Also auch wieder Neuland wtend , ich würde mich da über jeden Tip/Hinweis mächtig freuen.

#6  08.08.19, 15:24:01

knoblauchwilli

(Mitglied)


Hallo in die Runde! Habe seit einer Woche nach ca.30 Jahren wieder eine GL 1200 Aspencade!
Nun habe ich auch das Problem mit dem Klackern auf der rechten Seite ! Hydrostössel? Kann
mir jemand im Raum Mülheim/Ruhr eine Werkstatt empfehlen die so was macht! Vielen Dank für Infos im voraus!

#7  15.08.19, 20:58:42
[ Neue Beiträge ]
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Ähnliche Themen
Thema Antworten Hits Letzter Beitrag
4 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Hydrostößel klackern, wie entlüften? - Motor
17 3676
10.03.16, 17:37:10
Gehe zum ersten neuen Beitrag Hydrostößel Bezugsquellen Ersatzteile - Motor
9 1346
10.11.18, 19:37:32
Gehe zum letzten Beitrag von stev
3 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Niederschmetternd
201 15827
30.08.18, 16:23:23
Gehe zum letzten Beitrag von r.wolf
Gehe zum ersten neuen Beitrag Alternativen zu original Stossdämpfer hinten? Erfahrungsberichte - Fahrwerk
34 8836
12.04.19, 00:19:26
Gehe zum letzten Beitrag von hamster
2 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Instrumententafel/ Cockpit ausbauen und zerlegen - Verkleidung
24 7332
04.07.14, 16:09:38
Gehe zum letzten Beitrag von Rowdy_Ffm
Archiv
Impressum

Ausführzeit: 0.0329 sec. DB-Abfragen: 17
Powered by: phpMyForum © Christoph Roeder