[ Neue Beiträge ]
Autor Nachricht

gl1800nl

(Mitglied)


Themenstarter

Einige (potenzielle) 2018+ Goldwing-Fahrer haben Problem mit dem Höchstgeschwindigkeitsbegrenzer.
(Ich persönlich nicht).

In den USA hat man bereits eine Lösung, indem man ECU einsendet und als option auch die notwendigen Änderungen am Fahrmodus wie dem Sportmodus etwas zahmer machen kann. Dies hat Konsequenzen für eine Garantie von Honda, wenn man sieht, dass das ECU Steuergerät manipuliert wurde.

Jetzt gibt es jedoch auch eine Lösung für den Geschwindigkeitsbegrenzer von Healtech, die für Nicht-US-Besitzer einfacher ist, da es sich um ein optionales Modul handelt, mit dem der Geschwindigkeitsbegrenzer ohne Änderung des ECU Steuergeräts abgenommen werden kann und das auch erschwinglich ist.

Hier link zum Produkt
https://www.healtech-electronics.com/shop/sh-v4-tsd/

Und zur montage anleitung
https://www.healtech-electronics.com/docs/Supplementary%20Manuals/SH-U01__Honda_GL1800_Goldwing__2018-.pdf



Harry

Honda GL1800 2018 DCT/Airbag Rot/Schwarz
Honda CRF1000 2019 Africa Twin DCT Tricolore
Honda GL1000 1976 LTD Europe Spec.
Honda GL1000 1976 LTD USA Spec.
#1  20.08.19, 08:44:33

Maxx18

(Mitglied mit Biete)



Hat das Teil schon jemand installiert? Falls ja, könnte er ja mal was dazu berichten!

Ich hatte vorhin einen Anruf von meinem Honda-Händler. Er bot mir die Entfernung der Geschwindigkeitsbegrenzung für 380 € an.
Als ich ihm sagte, dass ich in den 18 Monaten, die ich meine habe, erst 2 Mal überhaupt genervt von dem Limit war, meinte er, dann würde mich das in den kommenden 18 Monaten ganz bestimmt wieder zweimal nerven! Er hat ganz sicher Recht! lachen



Grüße aus dem Norden
Georg
#2  08.11.19, 17:58:24

huberbaua

(Mitglied mit Biete)


Begrenzer weg lachen = Versicherungsschutz auch wtend abgelehnt

#3  08.11.19, 18:38:20

Olli/Lippstadt

(Mitglied mit Biete)



Im Schadensfall muss ein Kausalzusammenhang zu der höher gefahrenen Geschwindigkeit, als der im FZG-Schein eingetragenen V-Max nachgewiesen sein, um den Versicherungsschutz zu verlieren.

Das hat aber lang gedauert, bis sich einer dieser bekloppten Begrenzung angenommen hat...und noch nichtmals teuer. Jetzt wird das Moped für mich immer spannender.

#4  08.11.19, 20:25:38

Beitragssammler

(Mitglied)


Hat schon mal jemand darüber nachgedacht ob diese Begrenzung einen Grund hat ,einen Grund den Honda nicht nennt !

Evtl ist irgendwas ab 180 nicht mehr gewährleistet etwa Sicherheit am Fahrwerk ?....

Freiwillig macht dass doch kein Hersteller oder ..........

Nur mal so

#5  08.11.19, 20:46:43

Olli/Lippstadt

(Mitglied mit Biete)



Doch, z.B. BMW bei der K 1600 Grand America, sogar auf nur 160km/h, angeblich, weil die Amis mehr nicht brauchen. Oder Yamaha beschneidet bei der XTZ 1200 Tenere die ersten 3 Gänge auf 70 anstatt 110 PS wegen der weichen Gasannahme. Und bei PKW gibt es das auch häufig, gegen Mehrpreis von vielen Euro spielen die eben ne andere Software auf und schon haste 30-60 PS und etliche km/h V-Max mehr.

Rechtlich muss das eingetragen sein und wegen der Mehrleistung der Versicherung angezeigt werden, damit die ihre höhere Prämie wegen der höheren PS-Leistung einstreichen können. Bei Nichteintragung Verstoß nach §§ 18 (3) StVZO, 80 Euro, einen Punkt, Mängelkarte --> entweder Rückbau oder Eintragung.

#6  08.11.19, 21:27:28

Maxx18

(Mitglied mit Biete)



Zitat:
Hat schon mal jemand darüber nachgedacht ob diese Begrenzung einen Grund hat ,einen Grund den Honda nicht nennt !
Evtl ist irgendwas ab 180 nicht mehr gewährleistet etwa Sicherheit am Fahrwerk ?....

Der Händler, der mir das Teil anbot, erzählte mir von seinen Tests. Er sagte, dass die Goldwing auch bei 220 souverän auf der Strasse lag.


Grüße aus dem Norden
Georg
#7  08.11.19, 22:19:49

Andy GW 2018

(Mitglied)



OK das mag schon sein, dass die Goldie auch mit 220 noch satt
auf der Strasse liegt.
Aber muss ich mit der Goldwing wirklich 220 fahren?
Ist das wirklich wichtig ?
Für mich nicht. Ich bin in nunmehr fast 22000 km genau
1 x 180 gefahren.Ein kurzes Autobahnstück einer BMW gefolgt.
Ich gebe zu in dieser Situation wäre ich wahrscheinlich auch 190
oder 200 gefahren.Aber nach 5 km haben wir die Autobahn wieder verlassen
und haben weiter die Landstraßen genossen.Mit gemütlichen 100 auf
schönen kurvigen Landstraßen die tolle DCT genießen, das ist für mich
viel wichtiger als max. Speed auf der Autobahn.
Ich sehe absolut keinen Bedarf die 180 er Begrenzung aufzuheben.
Für max. Speed auf den Autobahnen gibt es andere Motorräder....


Gruß Andy
#8  08.11.19, 23:38:28

blackbike22

(Mitglied)



viele Hersteller von Tourern / Baggern begrenzen neuerdings die V max......ich nenne hier mal Honda, Harley und BMW.

........warum die das machen......aus Sicherheitsgründen. Diese Bikes mit ihren vielfältigen Zulademöglichkeiten sind für die Hersteller in der Nutzung nicht kalkulierbar, weil der Biker die Teile unterschiedlich be- und überladen kann. In diesen Zuständen ist dann scheinbar ein tadelloses Fahrverhalten nicht mehr garantierbar, Pendeln und ggf. Stürze sind ggf. die Folge..........und Klagen gegen die Hersteller.......gerade auch in den USA..........dort ist es besonders schlimm.......MCDo wurde da schon zu einem Million Schadensersatz verklagt, weil auf einem Kaffeebecher nicht stand.....Vorsicht heiss!

.......d.h. im Grunde sichern sich die Hersteller auch nur gegen renitente Biker ab.

Was nun das Thema hier angeht......toll das es die Möglichkeit der Entdrosselung gibt, wer es nutzen möchte ok. Ich habe bei meiner Road Glide den Begrenzer auch raus nehmen lassen, weil ich schon eigenverantwortlich merke, wenn das Bike unsicher wird und z.B. zu stark pendelt. Bei der GW werde ich das wohl auch machen, obwohl ich bisher wie die anderen Kollegen hier selten an 180km/h herangefahren bin.


Gruss
Bernd

............alles wird gut
#9  09.11.19, 07:42:52

Maxx18

(Mitglied mit Biete)



Wir empfinden künstliche Beschränkungen der Geschwindigkeit, der Leistung oder der Funktionalität oft als Freiheitsberaubung, als ein Wegnehmen der Eigenverantwortlichkeit. Das mögen die Wenigsten. Man könnte, wenn man wollte - aber man lässt mich nicht.

Blöderweise haben einige es nicht so mit der Eigenverantwortlichkeit, die auf andere (oder auch auf sich selbst) Rücksicht nimmt. Deshalb werden wir wohl auch zunehmend von Begrenzungen in den Fahrzeugen betroffen sein: Wie hier die Begrenzung der Geschwindigkeit, die Bedienbarkeit des Displays mit etlicher seiner Funktionen während der Fahrt. Ich könnte mir vorstellen, dass auch bald Geschwindigkeitsbegrenzungen auf den Strassen automatisch die Fahrzeuggeschwindigkeit drosseln, das man also gar nicht mehr schneller fahren kann als erlaubt. Dann könnten auch die Blitzampeln abgebaut und alle Schilder entfernt werden. Ob ich das noch erleben werde?

Schluss mit der Philosophie! Ich bau den max-speed-limiter-killer auch nicht ein. Für eine Hatz auf der Landstrasse reichen mir die 180 km/h allemal lachen

Ob allerdings ein Power Commander noch mal drin ist, ist eine andere Frage.


Grüße aus dem Norden
Georg
#10  09.11.19, 08:25:42

huberbaua

(Mitglied mit Biete)


Zitiere Olli:
Im Schadensfall muss ein Kausalzusammenhang zu der höher gefahrenen Geschwindigkeit, als der im FZG-Schein eingetragenen V-Max nachgewiesen sein, um den Versicherungsschutz zu verlieren.

M. E. wird das für gegnerische Versicherung kaum ein Problem sein diesen Beweis zu bringen. Und wenn es von 10 Fällen nur zwei sind wird das für die Betroffenen recht teuer.

Da nützt keine "blaue blaue Brille" vor den Augen, ein Eingriff in die Fahreigenschaften eines Fahrzeuges ist eindeutig rechtswidrig. Das war es übrigens früher schon als wir noch wie die Bekloppten unsere Kreisler Floretts frisiert haben. lachen freuen Wir haben es halt damals riskiert, wer es heute wieder riskieren will soll es tun !!!

Klaus

#11  09.11.19, 12:29:54

rcmwiessner

(Mitglied mit Biete)



Wie einige hier schon anmerken reichen mir die 180Kmh auch völlig aus.
Ich fahre jedes Jahr in die Dolomiten und bis zu den Ösis auf der Autobahn. ich habe kaum Reisemotorräder gesehen die schneller als 160Kmh gefahren sind. Man sieht auch viele die ihre BMW 1600GTL auf einem Hänger zum Urlaubsort karren. Und dieses Möppi fährt locker über 220Kmh. Und auf Landstraßen mehr als 180Kmh zu fahren, halte ich für sehr waghalsig. mit Augen rollen
Aber das muss jeder mit sich selber abmachen wie er Möppi fahren möchte.

Gruß
Rainer alles wird gut



Immer die Wahrheit sagen bringt einem wahrscheinlich nicht viel Freunde, aber dafür die Richtigen.
John Lennon
#12  10.11.19, 10:03:59

Olli/Lippstadt

(Mitglied mit Biete)



Ich hab mir den Speedo Healer geordert und werde ihn noch vor meiner Alpentour ab Ende nächster Woche einbauen, danach über meine Erfahrungen berichten. Der Händler aus Östereich teilte mir mit, dass die Tachonadel dann bei 180km/h stehen bleibt, wenn man diese Geschwindigkeit überschreitet, also muss man Ü-180km/h die Geschwindigkeit an seiner GPS-Navigation ablesen.

#13  10.06.20, 20:28:58

Maxx18

(Mitglied mit Biete)



Bei den ganzen Diskussionen um die Geschwindigkeitsbegrenzung ist in Harrya Bericht ein Detail untergegangen, dass mich sehr viel mehr interessiert:
Zitat:
In den USA hat man bereits eine Lösung, indem man ECU einsendet und als option auch die notwendigen Änderungen am Fahrmodus wie dem Sportmodus etwas zahmer machen kann.


Da die Wing nur einen Sportmodus hat (die Africa Twin hat 3), interessiert es mich sehr, diesen Modus etwas zahmer zu machen. Wer weiß mehr darüber?



Grüße aus dem Norden
Georg
#14  10.06.20, 20:41:30

Ghostrider.1127

(Mitglied)



223 km/h ( waze GPS ) war meine beste zwinkern

#15  10.06.20, 21:13:07

Olli/Lippstadt

(Mitglied mit Biete)



Ja, das wär was. Selbst mir als bekennender flotter Fahrer ist die S-Abstimmung des DCT bei der SC79 zu agressiv. Aber solange man sich noch im Garantie-Zeitfenster befindet, würde ich an der ECU nichts machen lassen. Der georderte SpeedoHealer verändert nichts an der Programmierung der ECU, das kann man wagen.

#16  10.06.20, 21:20:35

huberbaua

(Mitglied mit Biete)


Leider gibt es ein Sprichwort: Aus Schaden wird man klug. traurig

Manche müssen wohl erst den Schaden haben um klug zu werden! wtend

Sorry, ich habe kein Verständnis für solche Manipulationen, da braucht man auch nicht lange um den heissen Brei herum zu reden.

Das war übrigens früher bei den Kreidler Mopeds schon so und da hat es auch schon jeder gewusst. lachen

Also, wer es braucht soll ruhig weiter an seinem (Un-)Glück basteln. Ich finde es total unnötig abgelehnt

Klaus

#17  10.06.20, 21:50:23

st1100

(Mitglied mit Biete)


Mein seliger Panda wurde schon bei 140 abgeriegelt von Fiat, eine Einschränkung meiner Freiheit und ein schwerer Eingriff in das Grundrecht auf freie Fahrt für jeden freien Bürger abgelehnt

Kauft Euch halt ne Hayabusa, wenn ihr schneller fahren müsst mit Augen rollen


#18  10.06.20, 22:14:45

Urb

(Mitglied mit Biete)



Und warum wird die Gl1800C erst bei 200kmh abgeriegelt ?


Herzliche Zweiradgrüße
Urb
#19  10.06.20, 22:49:50

Maxx18

(Mitglied mit Biete)



Zitat:
Aber solange man sich noch im Garantie-Zeitfenster befindet, würde ich an der ECU nichts machen lassen.

Mist! Habe gerade eine Garantieverlängerung gekauft! mit Augen rollen

Aber ehrlich gesagt, ich hatte gehofft, dass Honda von selber so etwas anbietet, hatte die Hoffnung, dass es im Rahmen eines Updates geändert werden könne. Ob der Sportmodus bei den 20er Modellen ebenso geblieben ist?



Grüße aus dem Norden
Georg
#20  11.06.20, 07:05:51
[ Neue Beiträge ]
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 0 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Ähnliche Themen
Thema Antworten Hits Letzter Beitrag
9 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Überhitzung bei langsamer Fahrt - Kühlsystem
220 94574
12.03.20, 21:04:26
Archiv
Impressum

Ausführzeit: 0.0515 sec. DB-Abfragen: 17
Powered by: phpMyForum © Christoph Roeder