[ Neue Beiträge ]
Autor Nachricht

Christian SU

(Mitglied)


Themenstarter

Da mein alter Nolan in die Jahre gekommen ist, habe ich mir einen neuen Nolan N40.5 zugelegt und gleich das mcsIII (Typ R) mitbestellt.



Das MCS iii (Typ R) gibt es in einer Goldwing und in einer Harley Version. Ich glaube da unterscheidet sich nur das Kabel. Achtet also das ihr die richtige Version habt.



Im Lieferumfang befindet sich sogar ein Inbus (jaja Innensechskant) zum entfernen der Halteschraube des Kragens. Laut Anleitung sollten auch Klebepads für die Lautsprecher dabei sein. Diese fehlten bei mir. Ich glaube aber nicht das man die braucht, den die Lautsprecher sitzen fest in der vorhergesehen Position.



In der Beschreibung zu euren Helm, findet ihr auch den Hinweis welches NCom Modul für euren Helm passend ist.



1. Zuerst das Innenfutter entfernen
Bei mir waren an den Wangen jeweils ein Druckknopf. Rundherum ist das Futter mit Spreizdübeln im Helm verankert. Einfach mit etwas Kraft vorsichtig herausziehen.



2. Kragen entfernen
Mit dem beigelegten Inbus-Schlüssel (jaja) die Schraube hinten am Kragen entfernen.



Der Kragen hat rundherum Nasen, welche in der Helmschale stecken.



Den Blindstopfen aus dem Kragen entfernen. Ich hatte das nicht gemacht und später zig Minuten lang versucht den Kragen wieder einzubauen. Geht aber nicht wenn das mcsIII eingebaut ist!



3. Stopfen aus den Lautsprecher-Mulden entfernen



4. mcsIII Modul hinten am Helm in die Aussparung einstecken



5. Kabelausgang einstecken
Auf der linken Helmseite befindet sich die Aussparung für den Kabelausgang. Den Clip in die vorgesehene Aussparung einstecken.



6. Schwanenhals einstecken
Auf der gegenüber liegende Seite befindet sich die Aussparung für den Clip vom Schwanenhals. Der Clip kann geöffnet werden um die Länge des Schwanehales zu bestimmen. In meinem Fall musste ich den Schwanenhals auf die längste, mögliche Stellung ziehen. Danach den Clip wieder verriegeln.



7. Lautsprecher einsetzen
Meine Lautsprecher saßen so fest, das keine Klebepads benötigt wurden (die sowieso fehlten).



8. Kragen wieder einsetzen
Vor dem Einsetzen an den Stopfen denken. Dieser muss vorher entfernt werden.



9. Innenfutter einsetzen
Das Futter wieder einsetzen. Dabei auf die Spreizdübeln achten, das diese an der richtigen Stelle sind und einschnappen. Die Wangen mit den Druckknöpfen befestigen. Der Schwanenhals mit dem Mikro wird übrigens durch die Öffnung des Helmschloßes mit durchgeführt.




Fertig.
Viel Spaß damit.
alles wird gut




Meine Zweirad Stationen:
Hercules M5 * Yamaha DT50M * Zündapp KS50 WC TT * Yamaha DT125 * Suzuki GT 550 * Suzuki GSX 550 ES * Yamaha XT 500 * Kawasaki VN 1500 C * Kawasaki VN 1500 Classic Tourer * Honda GL 1800
#1  23.03.20, 15:17:52
[ Neue Beiträge ]
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Ähnliche Themen
Thema Antworten Hits Letzter Beitrag
6 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Display defekt! Ersatz durch Eigenbau - Instrumente
128 25926
28.05.19, 22:55:27
Gehe zum letzten Beitrag von Eisbaer39
7 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Einbau eines DAB+ Radioadapters - Audioanlage
76 11505
03.12.19, 20:36:45
Gehe zum ersten neuen Beitrag Spiel Schalthebel Restauration - Getriebe
29 4816
13.01.19, 11:57:31
1 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag 18er Hintere Bremsscheibe/Riefenbildung (Bremsen)
73 12803
23.05.13, 21:25:56
3 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag I'll be back... Part 2 - Restaurierung
165 15189
24.10.16, 22:09:58
Gehe zum letzten Beitrag von Bigge
Archiv
Impressum

Ausführzeit: 0.0289 sec. DB-Abfragen: 17
Powered by: phpMyForum © Christoph Roeder