[ Neue Beiträge ]
Autor Nachricht

Oelhahn

(Mitglied mit Biete)



Ich klink' mich auch mal hier ein:

Habe zwar noch keine DCT (ist aber bestellt, mit derzeit noch unbekanntem Liefertermin),
aber immerhin 120km Probefahrt damit machen können.

Mein Fazit:

Man muss sich definitiv auf das DCT ein- bzw. umstellen.
Wer nach wie vor fährt als hätte er einen Schalter, wird ebenso definitiv enttäuscht sein.
Das nervöse Runterschalten hatte ich nur bei einer (gewollten) heftigen Bremsung.
Aufgefallen ist mir an der Probemaschine, das man den Gasgriff in einer Art "Schwebezustand" halten kann. Man lässt ihn nicht ganz los, sondern hält ihn so fest das er noch nicht am unteren Anschlag ist aber auch keine Beschleunigung stattfindet. Ich hoffe, ich habe mich einigermassen verständlich ausgedrückt.

Das ich gerade noch auf eine (von mir erst jetzt entdeckte) Indian Roadmaster schiele,
erwähne ich hier wohl besser nicht... lachen


GL1800 '21 Tour DCT Airbag rot/schwarz
Ex: GL1800 '20 Tour DCT Airbag rot/schwarz | GL1800 '03 pearl-orange | GL1500SE '95 schwarz | GL1500 '89 maroon | GL1100 '84 braun

Entschuldigen Sie bitte die Länge des Beitrages, aber ich hatte keine Zeit für einen kürzeren!
#21  16.07.20, 19:05:48

AndreasW

(Mitglied)


Sind die 2020er Modelle denn jetzt etwas feinfühliger beim Stadtverkehr oder beim langsamen anrollen an eine Ampel ?

Ich bin mit meiner da völlig unzufrieden. Habe mich schon sehr geärgert keinen 6 Gang Schalter genommen zu haben !!!!

Vom Prinzip ist das DCT beim Fahren und auch beim Beschleunigen sehr sehr schön. Nur das komische runter schalten stört mich extrem !




#22  19.07.20, 10:44:32

johosodo

(Mitglied mit Biete)



Bei mir schaltet nix komisch runter
bei mir ist es butterweich beim beschleunigen und verzögern
einstellen muss ich mich da auf gar nichts.

muss aber dazu sagen das es beim abholen und in den ersten kilometern anders war.
bei mir, würde ich sagen, hat der händler meines vertrauens, das an öl eingefüllt was ich wollte.
bei km 2000 ist es so gewesen das es plötzlich sehr sehr sanft ging.

ich fahre die ersten kilometer IMMER im modus econ

dann erst geht es in den entsprechenden modus

auch schalte ich ab und an nicht im d sondern im m modus

vlt. lag es daran das der computer es gespeichert hat

bei mir vorbildlich


Lieben Gruss Horst

Kein Argument überzeugt einen Idioten. (Richard P. Feynman)
Lieber heimlich schlau, als unheimlich dumm
------
#23  19.07.20, 14:29:22

Oelhahn

(Mitglied mit Biete)



Vielleicht müssten die Kupplungen mal neu justiert werden?
Videos dazu gibt es bei YouTube...

Wie gesagt, ich hatte bisher nur 120km Probefahrt und möglichst viele Alltagssituationen durchprobiert.
Etwas wirklich Merkwürdiges ist mir dabei nicht aufgefallen.
Sind denn jeweils die neuesten Updates installiert?
Da soll ja auch so einiges anders sein hinterher.


GL1800 '21 Tour DCT Airbag rot/schwarz
Ex: GL1800 '20 Tour DCT Airbag rot/schwarz | GL1800 '03 pearl-orange | GL1500SE '95 schwarz | GL1500 '89 maroon | GL1100 '84 braun

Entschuldigen Sie bitte die Länge des Beitrages, aber ich hatte keine Zeit für einen kürzeren!
#24  19.07.20, 14:41:47

Kai Arne

(Mitglied)


Ich bin gerade von meiner 2. größeren Reise zurück und kann auch nichts negatives zu DCT erzählen.
Sicherlich ist es auch ein wenig abhängig vom Fahrstil.
Ich fahre eigentlich immer in "Eco" und selbst bei Überholvorgängen schalte ich meist nicht runter.

Die Goldwing ist halt ein "Gleiter" und kein "Sportgerät". Kaufe mir ja auch keinen Maybach und meckere danach, das in den Kurven das ding nicht so geht wie nen Lotus Elise..

Bevor ich die Wing gekauft hatte, habe ich eine Honda Pan 1100 besessen. Und dafür einen Nachfolger zu finden, war für mich persönlich schwer. Ich wusste es soll nicht für 10 Minuten zum Eiscafe sein, sondern eher für lange Tage.. Dabei ist mir aufgefallen (eigenes Empfinden):

Triumph Tiger 1200 - super Motor, genügend Kraft, klasse Getriebe, für große Menschen klasse aber schlechter Windschutz - Autobahn ist durch Turbulenzen nicht lustig.

BMW GS 1100 - schön zu sitzen, Motor ruppig, Getriebe schaltet so undefiniert, das meine alte ST1100 mit 86.000 km die neue BMW irgendwie wie defekt wirken lies.. ging überhaupt nicht für mich..
Nach 4 km Probefahrt wieder abgestellt und für echt mies befunden.

BMW K1600GTL - sozia fühlte sich zu hoch, ich mich pudelwohl. Motor eine Wonne, Getriebe richtig klonkig… Was macht BMW bei den Getrieben falsch?!? Störte mich die gesamte Probefahrt über. Ansonsten echt schöne Maschine. Im Internet allerdings gelesen, das sehr Fehleranfällig.. Aber man liest eh immer nur negatives.. Das ist völlig Marken-unabhängig.

Zu guter letzt zu Honda (BMW K1600 am selben Tag gefahren).
Erst die NC750X DCT - war schnell klar.. für 2 leute zu klein und zu schwach. Eher ein Stadtmotorrad. Mir gefiel das "Gepäckfach" vorne allerdings super!

Danach die Crosstourer DVT - hatte gehofft einen vergleichbaren Motorenlauf zu haben wie bei meiner ST1100 - schließlich beides V4.. Aber die Crosstourer war deutlich ruppiger und hatte mehr vibrationen. Daher leider sehr enttäuscht.

Eigentlich waren wir damit durch und hatten uns dazu entschlossen das es wohl kein Motorrad mehr wird. Aber da beim Händler die Wing stand, noch mal drauf gesetzt und ne runde gefahren.. Und egal was die BMW Fanboys denken... die Laufkultur der Wing ist bei Motor, Getriebe einfach eine andere Klasse. Ich war direkt "sold".. Aus meiner Sicht ist auch der tiefe Schwerpunkt deutlich einfacher und damit komfortabler zu handeln als bei einer K1600GTL..

Es mag sein das eine BMW mehr Schräglage hat und damit sportlicher wirkt. Evtl. auch das obenrum mehr kraft vorhanden ist. Aber ich kann mit Sicherheit sagen.. ich komme entspannter mit der Wing am Ziel an. Und wenn man nun schreibt, das die Wing sich beim Schalten aufschaukelt... dann dürfte man mit dem klumpigen Getriebe einer BMW ja scheinbar bei jedem Schaltvorgang einen fast Unfall bauen..

Ich bin wirklich nicht Markenverliebt. Aber neutral betrachtet ist die Wing aus meiner Meinung das am besten abgestimmte Motorrad für ruhige / leicht sportliche lange Touren..



#25  21.07.20, 10:30:22

Olli/Lippstadt

(Mitglied mit Biete)



Das unterschreibe ich. Aber ich hab´s heute getan, den Rückschritt. Ich war von dem Gesamtpaket DCT Tour nicht überzeugt genug, als dass die paar neueren Gimmicks die Vorteile des Vorgängermodells ausstechen. Ich habe heute eine junge SC 68 mit wenig Kilometer verhaftet und werde meine DCT Tour wieder verkaufen. Eine Woche nach Besitz war ich schon drauf und dran, ne 1250er RT zu kaufen, aber letztlich galt da auch, gegen Goldwing-Motor ist keine Konkurrenz gewachsen. Dann habe ich ihr die 10 Tage Bewährung in den Alpen gegeben, auch da sprang der Funke nicht genug über, als dass sich sie behalten wollte. Nun isses passiert, ich bin wohl einer der seltenen Spezies, der einen Schritt rückwärts geht.

#26  21.07.20, 21:05:58

KlausB

(Mitglied)



Na, das nenne ich konsequent!
Viel Spaß mit Deiner Neuen!


Viele Grüße aus Bärlin
Klaus
#27  21.07.20, 21:35:57

Samenmann

(Mitglied mit Biete)



Na da sind wir aber gespannt ....... alles wird gut


Günther der Samenmann
( der mit dem Zopf )
die linke zum Gruß

GL 1500 Gespann
Bj 92 -EZ 94
GL 1500 Perlweiß ( 2010 - 2018 )
GL 1200 LTD ( 2001 - 2010 )
Suzuki LS 650 ( 1999 - 2001 )




#28  21.07.20, 21:41:37

Olli/Lippstadt

(Mitglied mit Biete)



Kuckst Du Avatar freuen

#29  21.07.20, 22:21:14

THE DANE

(Mitglied)


Super gemacht.

SC68 und zurück ins blaue Eck dubisu



#30  21.07.20, 22:40:23

Beitragssammler

(Mitglied)


Muß man das verstehen??? bahnhof
Erst mächtig über die SC79 abledern um sich dann doch eine zuzulegen. kapierichnicht
Danach eine komplette Rolle rückwärts um sich wieder so einen Barocksessel zuzulegen. abgelehnt
Muß man das verstehen??? keinkom
Gibt nix besseres als die SC79 mit DCT, und schon gar keine weiß-blaue!!! meine meinung

Schönen Gruß aus der Mainmetropole
Wolfgang

#31  21.07.20, 23:20:16

Olli/Lippstadt

(Mitglied mit Biete)



Zitat von Winger5502:
Erst mächtig über die SC79 abledern um sich dann doch eine zuzulegen.
Kannst Du diese in meinen Augen überzogene Behauptung belegen? Ich bewerte jedes eigene Motorrad nicht nur mit rosaroter Besitzerstolz-Brille, sondern schaue auch, was da nicht so gut läuft. Gewiss hat die SC 79 ihre modernen Vorzüge, aber "für mich" hat sich herausgestellt, dass diese Vorzüge auf Dauer nicht ausreichen, um sie zu behalten, weil mir dann doch zu viel Positives des Vorgängermodells fehlte. Das darf jeder völlig anders sehen. Und wenn es bei mir dann doch nicht zusammen gepasst hat, es war mein Geld und mein Versuch, das tut Anderen nicht weh.

Zitat von Winger5502:
Danach eine komplette Rolle rückwärts, um sich wieder so einen Barocksessel zuzulegen.
Ich rolle, wohin ich will und nicht dahin, wo es Anderen besser gefallen würde. Es steht Dir zu, das Vorgängermodell so zu titulieren, aber ist das nicht irgendwie "abfälliges Abledern". Wenn sich ein Goldwing-Modell über einen Produktionszeitraum von 16 Jahren ohne grosse Neuerungen auf dem Markt hält, kann der Sessel ja so schlecht nicht gewesen sein. Also Toleranz gegenüber anders Denkenden scheint nicht zu Deinen Stärken zu gehören.

Zitat von Winger5502:
Gibt nix Besseres, als die SC79 mit DCT
Das sehen hier ganz viele User anders, aber es bleibt Dir unbenommen, mit Deinem SC79-Kauf die dauerhafte Begeisterung nach aussen zu tragen. Du könntest mal versuchen, es hinzunehmen, das es Leute gibt, die nach Abwägung von Pro und Contra zu einem anderen Ergebnis kommen, wie so oft im Leben, weil sie andere Bewertungsmaßstäbe ansetzen und da sind wir schon wieder bei Toleranz. Deine Bewertung ist für Dich und Dein Modell schlüssig, das ist auch gut so, dass Du hochzufrieden bist. Aber man könnte mal an sich arbeiten, den vielen anderen Kollegen (mit Barocksesseln) und mir ihre eigene Bewertung eines Fahrzeugs zubilligen. Stichwort Toleranz.

Um zum Eingangsthema zurückzukehren: Ich werde das DCT tatsächlich vermissen, die Einstellung TOUR ist für jede Lebenslage völlig ausreichend, die anderen Einstellungen sind "für mich" unnütz. Dafür hätte Honda mal besser eine gescheit funktionierende Traktionskontrolle abstimmen sollen, das ist beim neuen Modell ein Griff ins Klo, das können die "Weiss-Blauen" perfekt, auch wenn die auf Deiner schwarzen Liste stehen.

#32  22.07.20, 00:24:49

saschohei

(Mitglied)


Der Olli..... freuen

Mein Bruder im Geiste. mit Augen rollen

Auch meine DCT steht immer noch im Neuzustand unterm Carport - aber das Radio geht gut.

Aktueller Kilometerstand nach über 2 Jahren: 1.600 km.

Kommentar überflüssig (hatte ich ja schon damals ausführlich beschrieben).

Aber ich bin trotzdem auch gut zu Minderheiten und mache dem Moped jeden Tag brav ei, das mag sie haben, das schöne Gerät das..

Und, wehe jetzt lacht einer hier, ich habe sogar kürzlich die Garantie auf weitere 2 Jahre verlängert, jawoll.

Dabei war sie noch nie zugelassen.

was für ein Glück, dass ich noch paar andere Mopeds habe. alles wird gut

Wer in der Nähe vorbei kommt, lässt sich einfach mal hier auf einen Klönschnack bei eis mit Sahne, oder Eistee oder Kaffee mit Keksen sehen, k?

Liebe Grüße an alle hier und tolle Touren mit euren Mopeds - das gilt natürlich auch für alle die DCT-Treiber die rundum mit dem technisch anspruchsvollen und wirklich schicken Eimer hochzufrieden sind.

Uns einigt ja ein gemeinsames Hobby - und das ist gut so.

Einen schönen unfall - und pannenfreien Sommertag für Euch

Willy

#33  22.07.20, 08:24:10

Kai Arne

(Mitglied)


Da ich die alten Goldwings noch nie selber gefahren bin, kann ich dazu nicht viel sagen.
Sollen ja aber noch komfortabler sein. Mehr Gepäck mit transportieren zu können sehe ich als Vorteil an. Wieder selber schalten und höherer Verbrauch sehe ich eher als Rückschritt an.

In jedem Fall wünsche ich viel Spaß mit der neuen alten. :-)

#34  22.07.20, 08:35:28

Christian SU

(Mitglied mit Biete)



Hallo Olli,
ich kann zu dem ganzen Thema nix sagen, weil ich noch keine DCT gefahren bin. Was ich aber sagen kann: Ich finde es gut wenn man "Fehler" eingestehen kann und dies dann auch noch öffentlich kund zu tun ist schon großes Kino. Obwohl, wenn wir mal ehrlich sind, dann war es ja kein Fehler sondern eine Lebenserfahrung. Ich weiß nicht ob ich so konsequent gewesen wäre wie du, vor allem nach dieser kurzen Zeit.
Ich hatte es ja schon mehrfach erwähnt das ich nach über 25 Jahren verschiedener VN Modelle auf die GL umgestiegen bin. Ich hatte es nicht einfach. Die Unterschiede waren riesig. Jetzt will ich meine GL nicht mehr missen.

Wichtig ist das du dir selber treu bleibst und das scheinst du ja zu machen. 1+



Das Andere mit der DCT hochzufrieden sind, ist ja toll und gut. Das heißt aber nicht das dieses Gefühl auch andere teilen. Ich würde mir hier auch ein wenig mehr Toleranz den anders Denkenden wünschen (nicht nur beim Thema DCT). Wie sagen wir Kölner? Jeder Jeck is anders!
...und das ist auch gut so.



Zitat von Kai Arne:
...und höherer Verbrauch...

Das bezweifle ich ganz stark, das deine soviel weniger verbraucht als meine. Natürlich ist der Verbrauch wichtig, aber in den Bereichen wo sich unser Verbrauch einpendelt, da spielt der eine oder halbe Liter, nun wirklich keine Rolle.
Jetzt aber Butter bei die Fische: Wie viel verbrauchst du denn? Meinen aktuellen Verbrauch kannst du unten in der Signatur ablesen. (Durch klick auf den Verbrauch kannst du dir die Details ansehen)


Meine Zweirad Stationen:
Hercules M5 * Yamaha DT50M * Zündapp KS50 WC TT * Yamaha DT125 * Suzuki GT 550 * Suzuki GSX 550 ES * Yamaha XT 500 * Kawasaki VN 1500 C * Kawasaki VN 1500 Classic Tourer * Honda GL 1800

Meine SC47:

'Komm wir essen Opa!' - Satzzeichen retten Leben!
#35  22.07.20, 09:22:35

rcmwiessner

(Mitglied mit Biete)



Wenn man noch nie eine SC68 gefahren ist, kann man sich meiner Meinung nach nur bedingt ein Urteil erlauben.
Durch das hohe Drehmoment des Motors fährt man fast alles im 5. Gang und benötigt eigentlich kein DCT.
Ich fahre eine SC79 Schalter und komme auf einen Verbrauch bei ruhiger Fahrweise auf 4,1-4,5L. Ich fahre ebenfalls fast alles im 6. Gang und es funktioniert gut.
Mich würde auch mal interessieren, wieviel die DCT bei normaler Fahrweise auf der Landstraße verbraucht.
Ich habe es noch nicht bereut, dass ich eine SC79 fahre. Aber die SC68 fährt meiner Meinung nach, immer noch in einer eigenen Liga.
Gruß
Rainer alles wird gut



Immer die Wahrheit sagen bringt einem wahrscheinlich nicht viel Freunde, aber dafür die Richtigen.
John Lennon
#36  22.07.20, 09:37:02

Beitragssammler

(Mitglied)


Stimmt freuen

#37  22.07.20, 09:50:26

Kai Arne

(Mitglied)


Gebe dir völlig recht das der Verbrauch recht unerheblich ist. Ob es nun 4,5 - 5,5 oder 6,5 Liter sind.. im Schlimmsten Fall vermutlich 3 Liter unterschied auf 100 km... Selbst auf 10 oder 15 oder gar 30 Jahre gesehen wären die Kosten kaum mit dem teurerem Anschaffungspreis aufzuwiegen..

Völlig losgelöst davon denke ich aber schon, das die neue Wing auf jeden Fall mit DCT sparsamer sein wird... Denn Sie hat einfach 7 Gänge.. also sollte durch die Spreizung der Gänge das optimale Drehzahlband für den Motor häufiger gegeben. Alleine das - aus technischer Sicht gesehen - sollte einen Unterschied machen. Und die Schaltvorgänge sind vermutlich auch häufiger von dem Rechner besser gewählt als man es selber tun würde. Denke allerdings nicht das die Übersetzung im ersten oder letzten Gang sich zwischen DCT und Schalter sehr unterscheidet.. Einmal in dem höchsten Gang angekommen denke ich daher ist das Drehzahlniveau identisch und das sparpotenzial weg.. Kann mich aber auch irren.. (nie die Schalterversion gefahren, da ich ganz bewusst die Schaltautomatik haben wollte)

Bei der Eigenverantwortung zu schalten lässt man den einen oder anderen Gang sicherlich bei einer längeren fahrt länger drin als notwendig. Auch das Anfahren erfolgt vermutlich nicht mit einer solchen Precision von Kupplung und motordrehzahl wie es eine Maschine immer wieder wiederholen kann.

Ich will damit nicht sagen das ich nicht schalten oder kuppeln kann. Aber ich denke schon das eine Maschine über einen längeren Zeitraum einfach achtsamer ist, als es wir Menschen sind.

Der Persönliche Fahrstil macht ja auch immer einen sehr großen Unterschied. So kann ich einen Nissan R32 GTR mit 9,8 Litern fahren.. aber auch auf der Bahn mit 36 Litern.. (zugegebenermaßen dann meist mit einem auch deutlich ehöhten Reifenverschleiss… hust hust)

Aufs Motorrad bezogen:
Alle werte sind immer mit 2 Personen und Gepäck (oft auch mit Zelt auf dem Topcase) zu verstehen. Ruhige eher nicht sportlich gefahrene Touren.
Gewicht: Ich ca. 125 Kg und Sozia knapp 70 Kg.. + übliches Gepäck

Über die gesamte Zeit mit meiner ST1100 lag mein Verbrauch bei 5,8 Liter im Schnitt (ca. 25.000 km - alles in Schweden und Norwegen - also Höchstgeschwindigkeit 120-130 km/h)

Mit der Goldwing lag mein Verbrauch bei einer Tour nach Schottland/England/Isle of Men trotz viel Autobahnfahrt durch Deutschland, Holland, Belgien und Frankreich mit ab und an über 160 km/h (in Deutschland) und vieler Städtebesuche bei 5,8 Liter. (ca. 7500 km)

Dieses Jahr nun eine Reise ausschließlich in Schweden mit knapp 6500 km lag mein Verbrauch im Schnitt bei 5,0 Liter. Hilfreich war dabei sicher das ich nicht so schnell wie Autobahn war.

Die Motorabschaltung spielt bei mir kaum eine Rolle. Diese wird der Goldwing bei mir also kaum nützen.

Wenn ich alleine Fahre ohne Gepäck und ohne Sozia, fahre ich in der Regel etwas sportlicher. Aber über 6 Liter lag ich noch nicht. Wobei ich nur den Modus "Tour" modus nutze. "Sport" ist mir zu aggressiv gemappt. Bei extra bewusst sparsamer fahrt habe ich 4,5 Liter geschafft. Denke würde noch 0,1 - 0,3 Liter weniger gehen.
Realistisch betrachtet und ohne bewusst auf den Verbrauch zu schauen liege ich also mit Sozia und Gepäck so gut wie immer zwischen 5,0 und 5,5 Liter. Egal ob Stadt, Land oder (Skandinavische) Autobahn.

Technisch und aus Komfortgründen gesehen denke ich daher auf jeden Fall ein Vorteil gegenüber Schaltern.. Ekonomisch gesehen vernachlässigbar.

Was mich persönlich interessieren würde ist ob durch ein gleichmäßigeres Anfahren auch ein Einfluss auf den Reifenverschleiß nachzuvollziehen ist.. (nicht das es mich jucken würde ob ich öfter oder weniger oft Reifen tausche) Denn ich bin mit meiner ST1100 vorher einen Satz reifen in der Regel ca. 8000 bis maximal 11.000 km gefahren.. Jetzt haben meine Reifen schon über 15.000 km drauf und haben immer noch so viel Profil, das ich diese zwar nicht mehr für Regenreiche lange Touren fahren würde, aber schon vorhabe Sie die restliche Saison dieses Jahr noch zu nutzen. Vermute das ich erst bei ca. 17.000 - 18.000 km tausche und dann immer noch Restprofil (mehr als Gesetzliches Mindesprofil) haben werde.

#38  22.07.20, 10:10:18

MacGyver

(Mitglied)



Ich bin in Kärnten mit Olli's 79er DCT eine Zeit lang gefahren.
Grundsätzlich konnte ich mich nicht für sie erwärmen (ausser der Optik).
Beim rumpröbeln mit dem DCT (Tour/Sport/Manuell) konnte ich mich nur äusserst beschränkt begeistern lassen. Sport ist viel zu agressiv und taugt, aus meiner Sicht, nur auf der Rennstrecke was. Tour ist optimal und Manuell ist mir dann zuviel "geschalte" für's normale Fahren am Berg.
Eines habe ich beim Testen schnell gemerkt: Beim DCT muss man umdenken und sein eigener "Schaltwille/-gedanke" ablegen. Ähnlich wie beim Auto mit Automatikgetriebe.
Dass das DCT beim Runterbremsen nicht einfach auskuppelt und rollen lässt, so wie manche monieren, ist schon richtig. Wie soll die Mopete denn wissen, dass ihr einfach nur ausrollen lassen wollt und ihr nicht langsam bergabwärts gegen eine Haarnadelkurve zu fährt? Das wäre dann übel, wenn die ganze Masse beim Umlegen einfach nur noch rollt (Wann sollte dann wieder eingekuppelt werden). Viel Spass beim unnötigen Bremsen.
Das DCT ist kein "herkömmliches" Automatikgetriebe.

Wenn man mit der 2012er SC68 hinter der neuen DCT den Berg hochjagt, merkt man ziemlich schnell den Unterschied zwischen dem 5- und 7-Gänger. Die 79er fährt einem mit der Zeit langsam aber sicher aus den Augen. Besonders beim Rausbeschleunigen aus den Spitzkehren.
Ich bin froh und freu mich für Olli, dass er wieder zur "richtigen" (aus seiner und meiner Sicht) GoldWing zurückkehrt.
...dann bleib ich ihm wieder am Hinterrad kleben und muss nicht mitansehen, wie die Rückleuchte langsam aber stetig, kleiner wird. lachen


Lieber Kurven ohne Ende, als ein Ende ohne Kurven.
GL1800 SC68 / ST1300 SC51
#39  22.07.20, 15:05:33

Olli/Lippstadt

(Mitglied mit Biete)



Zitat von rcmwiessner:
Mich würde auch mal interessieren, wieviel die DCT bei normaler Fahrweise auf der Landstraße verbraucht.
Ich hielt es zunächst für einen typisch verkaufsfördernden Werbegag aus dem Honda-Prospekt, aber dann habe ich das Schiff auf dem Rückweg unserer Alpentour (30 % alpines Geläuf, 50 % Münchner Umland, dann 20 % BAB bis Kinding zum Zwischenhotel) tatsächlich erstmalig mit 5l/100km gefahren und Du weisst, ich gehöre nicht unbedingt zu den gemütlichen Cruisern. Auf meinen 7000 Kilometer, die ich das Moped in den 7 Wochen seit Kauf bewegt habe, kam ich auf einen Schnitt von 5,7 l/100km.

Die Jungs von 1000 PS haben sie wohl extremer rangenommen, die hatten bei ihrem Test Verbräuche um 6,5l . Aber mal ehrlich, das ist eher die kleine Nebensache für Forums/Stammtischdiskussionen und so meinst Du, Rainer, das gewiss auch. Denn wer eine nicht gerade preiswerte Wing fährt und ohne Schweissperlen min. 300-330 km weit kommt, dem sollte die paar Talers für Krafstoffmehrverbrauch um 1 - 1,5 l schnuppe sein. Wer gern im Cruisingmodus fährt, wird wohl tatsächlich unter 5l bleiben. Schon erstaunlich für so einen fetten Brocken. Ich hatte meine SC47 meist um 6l/100km, aber es sind auch 50kg mehr zu schleppen für das Motörchen und sie hat einen deutlich höheren Luftwiderstand.

#40  22.07.20, 15:30:25
[ Neue Beiträge ]
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 0 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Ähnliche Themen
Thema Antworten Hits Letzter Beitrag
480 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Bilder unserer GoldWings
1981 93187
13.06.21, 23:17:11
Gehe zum letzten Beitrag von 7-Kuppler
93 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Wetter aktuell 2
3142 43964
12.05.19, 11:18:32
1 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Hanau
118 2574
04.03.20, 10:34:19
Gehe zum letzten Beitrag von Karl-Heinz
4 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Bundesrat plant Fahrverbot für Motorräder an Sonn - und Feiertagen
239 7833
02.11.20, 19:38:19
Gehe zum letzten Beitrag von 7-Kuppler
5 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Warum die GL 1500 ein gefragter Klassiker sein wird
71 2810
09.08.21, 09:05:36
Gehe zum letzten Beitrag von st1100
Archiv
Impressum

Ausführzeit: 0.4806 sec. DB-Abfragen: 18
Powered by: phpMyForum © Christoph Roeder