[ Neue Beiträge ]
Autor Nachricht

Deichläufer

(Mitglied)


Themenstarter

Moin zusammen,
bin letzte Woche mit meinem GL1200 EZS Gespann auf Tour in die Röhn. Beim Losfahren hab ich nicht
darauf geachtet, steht beim digi Tacho eine "Null". So nach 100 Km Strecke fängt die Zahl vom Tacho
an zu laufen, hatte zwar mit der Geschwindigkeit nicht zu tuen, es bewegte sich aber was. So gar wenn
man an der Ampel stehen blieb, lief die Zahl vom Tacho immer noch. Mal mehr mal weniger. Auf einmal
war dann die Anzeige vom Tacho navikonform. Das blieb dann auch so bis zum Abstellen. Am anderen
Morgen das gleiche Spiel. u.s.w. Als ich dann gestern von Berlin wieder nach hause bin, blieb die
Tachoanzeige konstant bei "Null" stehen. Heute dann alles soweit demontiert, das ich an die Steck-
verbindungen vom Tacho dran komme. Die relevanten Leitungen durchgeklingelt, keinen Bruch
festgestellt. (war so meine Vermutung, wegen geht, geht nicht) Der Geschwindigkeitsgeber macht mir
Sorgen, soll 8x von 0 Volt bis 5 Volt ausschlagen, macht aber nur 8x von 2,35 Volt bis 2,94 Volt.

Kann man den Geber auch ohne Strom testen?
Bin in der Bucht nicht fündig geworden, gibt es auch Alternativen dazu? (die Welt hat sich ja auch weiter entwickelt)
Kann man den Geber irgendwo reparieren lassen?


Grüße vom Deich
Kuni

Deichradio.com
<<< 157.2 >>>
#1  17.05.22, 16:46:38

ZappaSEi

(Mitglied mit Biete)


Hallo Kuni,
dein Problem wird sein, daß dein Geber nicht Standard ist. Du hast ja andere Radgrößen.
Sollte es dennoch ein original Honda sein. Melde dich nochmal. Der Geber sollte in unserem Lager sein.
Gruß
Zappa


SEi schon lang dabei
#2  18.05.22, 11:56:29

Deichläufer

(Mitglied)


Themenstarter

Moin Zappa,
doch, ist der originale Hondahallgeber.
Ich schick dir eine Pm mit meiner
Telefonnummer, dann können wir mal...


Grüße vom Deich
Kuni

Deichradio.com
<<< 157.2 >>>
#3  18.05.22, 23:30:57

Deichläufer

(Mitglied)


Themenstarter

Moin zusammen,
ich bin leider noch kein Stück weiter gekommen. Im Netz habe ich bisher nichts passendes gefunden.

1. Fragen:
- Kann man die Tachoeinheit der GL1200 Aspencade gegen die von der GL1200 Interstate tauschen?
- Funktioniert dann die Gang-/Temperatur-/Tankanzeige noch?
- Was ist mit dem Drehzahlmesser?


2. Fragen:
- kann einen gängigen Hallgeber mit 8 Magneten (der 8 Takte wegen) gegen den Tachogeber der GL1200 Aspencade tauschen?
- Welchen Typen / Hersteller kann man nehmen?
- Hat das schon mal jemand gemacht?

Vielleicht hat ja jemand einen Tipp, Danke.


Grüße vom Deich
Kuni

Deichradio.com
<<< 157.2 >>>
#4  04.08.22, 12:53:03

ZappaSEi

(Mitglied mit Biete)


Hallo Kuni,
Der Geber der Interstate geht auf eine Welle. Ich gucke nochmal, ob ich einen Geber für die Aspencade habe. Bin jetzt nur bis 15. nicht da.
Gruß Zappa


SEi schon lang dabei
#5  04.08.22, 17:06:54

Scheerer

(Mitglied)


Habe das gleiche Proplem, Digitalanzeige tot. Habe dann mit einem Akkuschrauber und Bit den Tachogeber angetrieben , Anzeige reagierte je nach Drehzahl des Schraubers,also ist der Tacho in Ordnung, der Fehler liegt im Antrieb vom Vorderrad. Kannst du ja auch mal probieren ob der Fehler im Tachodigitalteil liegt oder am Vorderradtachoantrieb.
Gruß


#6  05.08.22, 08:52:23

Deichläufer

(Mitglied)


Themenstarter

Bei mir ist das genau anders herum.
Der Antrieb im Vorderrad ist ok. Wenn
ich mit Bit und Akkuschrauber am
Tachogeber arbeite, bleibt die Anzeige
tot. Und wie oben geschrieben schafft
der Tachogeber die 5V nicht.


Grüße vom Deich
Kuni

Deichradio.com
<<< 157.2 >>>
#7  05.08.22, 10:56:04

Scheerer

(Mitglied)


Hallo , kann man den Geber aufschrauben? Vieleicht ist dort was am Getriebe kaputt ?. Sind ja alles
Plastikzahnrädchen


#8  07.08.22, 12:35:39

OldWing

(Mitglied)


Moin Deichläufer,
Erstmal die Spannungsversorgung überprüfen. Im weißen vierpoligen Stecker hinter der Windschildabdeckung, die rote Ader und Fahrzeugmasse bei eingeschalteter Zündung sollten die Batteriespannung anzeigen. Wenn nicht, die 7,5A Sicherung Inder Verkleidung links überprüfen. Es gibt auch Sicherungen mit Haarrissen und defekte Sicherungshalter. Der Sensor schaltet dann bei einer Umdrehung 8 mal zwischen 0 und 5 V DC hin und her. Die LCD-Einheiten sind je nach Baujahr mit unterschiedlichen Steckern ausgerüstet. Ein Umbau auf die Analogen Instrumente ist Aufwand. Ich habe auch noch LCD auf Reserve.


Gruß Berthold

GL1200STD GL1200SEI
#9  15.08.22, 17:36:28
[ Neue Beiträge ]
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Ähnliche Themen
Thema Antworten Hits Letzter Beitrag
16 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Überhitzung bei langsamer Fahrt - Kühlsystem
261 130001
07.07.22, 22:26:57
8 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag sehr unzufrieden mit DCT usw.
307 47659
31.07.22, 15:14:28
Gehe zum letzten Beitrag von TomKierni
4 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Bundesrat plant Fahrverbot für Motorräder an Sonn - und Feiertagen
244 8293
10.10.21, 18:42:47
Gehe zum letzten Beitrag von peter#823
Gehe zum ersten neuen Beitrag HILFE - Motor geht aus und Hinterrad schleift
24 5327
28.06.21, 13:14:06
Gehe zum ersten neuen Beitrag Neu-Winger auf 2018er GL 1800 - Erfahrungsberichte
34 6824
20.11.18, 10:14:51
Archiv
Impressum

Ausführzeit: 0.2625 sec. DB-Abfragen: 17
Powered by: phpMyForum © Christoph Roeder