[ Neue Beiträge ]
Autor Nachricht

saschohei

(Mitglied)

Themenstarter

Huhu liebe Goldwingers,

nach langer Abstinenz mal wieder ein paar Zeilen von mir - sonst lese ich ja eigentlich hier nur täglich interessiert mit mit Augen rollen

Mich hat jemand über email kontaktiert der da gerne mal ein Problem hätte...

Der hat ne GL 1200, leider springt die nun aber nicht mehr an, potzblitz, deshalb will er da selbst bei gehen.

Sowas geht, hab ich schon von gehört. lachen

Hier aber eher weniger.

Ich habe ihm dann geraten, zunächst mal den alten Sprit aus dem Tank abzulassen, dann reingucken ob Rost im Tank ist und ggf. entrosten und spülen, dann Vergaser ausbauen und zerlegen und eine erste Bestandsaufnahme machen, wenn die Schwimmerkammern ab sind.
Da sieht man dann schon gut, ob alles schon lange eingetrocknet und verharzt ist oder ob da noch Sprit drin schwimmt, denn dann reicht manchmal die Reinigung der Düsen - ansonsten ist komplettes zerlegen und im Ultraschallbad reinigen immer die erste Wahl.

So mache ich das seit über 50 Jahren, nicht nur bei meinen und damaligen Kunden-Goldschweinen - und fast immer mit gutem Erfolg und hoher Zufriedenheit.

Aber, die Zeiten ändern sich und heute ham wir ja das Internetz, Mannomann.

Wissen für alle auf Abruf - leider liegt das Problem aber tiefer.

Wenn man doof ist und wenn man tot ist, merkt man selbst nichts davon, nur für die anderen ist das immer ein großes Drama.

Zurück zu diesem "Fall".

Also der jundynamische "Oberhilfsschrauber" schreibt mir, ist alles Quatsch, er hat im Internetz gelesen, dass man eine Brühe anmischen soll und die in den Tank kippen und mit der Benzinpumpe in die Vergaser pumpen und wirken lassen.
Diese Pampe (für die Chemiker unter uns, aber jetzt nicht vor lachen vom Stuhl kippen: Auf 5 Liter Super-Benzin : 0,5L Diesel , 1L Zweitaktöl , 1L 60% Essigessenz , 2Waschmaschienen Tabs , ca. 1/2 Dose ClorexGel und 1 Liter 60%Phosphorsäure . Das gut Durchmischen und in den Tank geben . Mit Schutzbrille Arbeiten !!)

Dann das "Gemisch" mit dem Anlasser über den damit befüllten Tank in den Vergaser "Einspülen" und über Nacht Wirken lassen . Durch die Chemische Wechselwirkung der verschiedenen Stoffe und Säuren , soll das extreme Reinigungskräfte freisetzen.)

Schreibt dazu, SOGAR ich könnte also aus dem Internetz noch was lernen, guck mal an. alles wird gut

Und das auf meine alten Tage?
Was für ein Segen, Danke, Danke, Danke für diese Hilfestellung, Danke, Danke, Danke!

Ich schreib ihm zurück, er soll lieber die Finger von so einem Scheiß lassen, das klappt nie und ist u.a. auch saugefährlich, auch für die eigene Gesundheit.

Warne ihn davor, dass die Brühe ja auch innerlich alles zersetzen würde, vielleicht sogar in den Motor laufen usw., usw. Und versuche ihm klar zu machen, dass er die Brühe nie im Leben rückstandfrei wieder aus den Vergasern kriegt ohne diese komplett zu zerlegen, dann kann er das doch auch lieber gleich vernünftig machen.

Kein Ding, soll trotzdem probiert werden und morgen (also gestern) soll sie dann wieder laufen.

Vorsichthalber hat das Gebräu aber erst mal ein Kumpel an seinem Moped (keine Wing) "ausprobiert". Folge: Direkt nach dem reinkippen in den Tank heftige chemische Reaktion, beim Versuch den Tank zuzuhalten damit die Brühe nicht überall rüber läuft die Hände verätzt usw.

Aber, was erkennt der hirnfreie "Schrauber" daraus??????

Genau, das Zeug scheint zu wirken!!!!!????? (hat er mir genau so geschrieben...)
Also will er die Pampe am nächsten Tag auch in seine Goldwing rein kippen und dann läuft sie abends wieder.

Kein Witz - auch wenn das schon fast zum lachen ist.

Am nächsten Tag war aber der Vergaser der anderen Möhre inzwischen doch komplett zerfressen und löcherig, die Hände vom Kumpel immer noch schwer verätzt, aber kein Arzt in der Nähe wegen Sonntag - da hilft dann Bier trinken, so der Kumpel.

Aber immerhin will der Goldwingspezi nun nach einem anderen Vergaser Ausschau halten.
Gute Idee, aber..

Ich rate ihm, auch den erstmal richtig zu reinigen, Schwimmerstände voreinzustellen usw., denn die meisten Vergaser liegen ja schon Jahre bei dem Verkäufer in der Ecke.

Und dann nach dem Einbau mit Vergaseruhren vernünftig abgleichen. Meine Frage, ob er denn sowas hat? (Hintergrund war, das er geschrieben hatte, sie hätten eine Sperrholzwand mit bisschen Werkzeug dran und einen Knarrenkasten, da müsste eigentlich alles dabei um den "Job" machen zu können).

Na denn frohes Schrauben, ich hab ihm aber empfohlen sich jemand an die Seite zu holen, der das schon mal gemacht hat - sonst wird das eher mühsam bis gar nichts.

Aber zack, kommt die nächste Mail zurück, wieder mit dem Hinweis im Internetz könnte ich auch noch was dazu lernen und so.

Diesmal hat er ein Youtube-Video entdeckt, bei dem einer ganz einfach darstellt, wie man die Vergaser mit einem dünnen Wollfaden "einstellt", den man hinten vor die Vergaser hält.

Potzblitz und Teufelaufundzu. abgelehnt

Vielleicht erklärt ihm mal einer der Zeit und Lust hat, wie die Vergaser bei den GLs angeordnet sind...

Auf den technischen Stuss an sich gehe ich jetzt mal gar nicht ein.

Bin gespannt wann die Möhre dann wieder läuft - hab ihm aber empfohlen sich hier mal anzumelden, wegen paar technischer Tipps und so - kann ja kein Problem sein, wir sind ja hier auch im Internetz vertreten.

Und hier sind ja doch einige die gut schrauben können und das so hinkriegen, damit dann auch hinterher wieder das ganz breite Grinsen bei der ersten Probefahrt da ist.

So, ich geh jetzt zwei Vergaserbatterien für die GL 1000 zerlegen und ultraschall zu reinigen, polieren usw. - wenn das nicht helfen sollte, kipp ich morgen auch die Teufelsbrühe aus dem Interntz in die beiden alten Goldschweine rein und werf den verätzten Rest hinterher in den Schrottcontainer.

Euch eine schöne Frühsommerzeit, tolle unfall- und pannenfreie Fahrten - und wenn einer mal hier in der Nähe vorbei kommt, ist er nach wie vor jederzeit auf meiner Ponderosa am Deich gern auf einen Kaffee oder Eistee willkommen!

Bleibt alle gesund!

Willy



#1  30.05.22, 10:22:23

Olli/Lippstadt

(Mitglied mit Biete)



Jau, und wer genug Youtube-Videos anschaut, braucht überhaupt keine Fachkräfte mehr, der baut seine Heizung und gesamte Elektroinstallation im Haus selbst ein und wettet zu hundert Prozent, dass mit einem im Web angebotenen OBD-Steckmodul 15 % Minderverbrauch zu erzielen sind, weil deutsche Ingenieure zu blöd sind, das beim Konstruieren eines Motors hinzukriegen.

@Willy, you made my day !!!

#2  30.05.22, 11:26:33

Rowdy_Ffm

(Mitglied mit Biete)



Lauge UND Säure gleichzeitig zu verwenden, macht auch Sinn. lachen lachen lachen
So nem Vollpfosten geschieht es grade recht, wenne er feststellt, dass manchmal ganz schöner Mist im Internetz steht.


Gruß Rainer

Wiederholungstäter
#3  30.05.22, 12:00:12

saschohei

(Mitglied)

Themenstarter

@ Olli

Gern geschehen lachen
Bis demnächst mal wieder alles wird gut

@Rainer

Ja, da geb ich Dir im Prinzip Recht, heißt ja auch Dummheit bestraft das Leben.

Aber wenn es um bleibende Gesundheitsschäden geht ist das dann nicht soo toll, Doofheit hin oder her.

Denn oft sind es ja dann die nahen Angehörigen, die hinterher über Jahre/Jahrzehnte diese Honks pflegen müssen - ich kenne mehrere solcher bedauerlichen Fälle, nicht nur mit Chemie sondern auch mit selbstgebastelten Sylvesterböllern, Glock aus Angeberei falsch rum gehalten (kein WITZ!) usw.

Einfach vorher mal den Kopf einschalten oder einen Kumpel fragen hilft ja oft so ein unnötiges Drama zu vermeiden.

In diesem Sinne einen entspannten Tag für Euch alle hier cool

Willy

#4  30.05.22, 12:07:50

Rowdy_Ffm

(Mitglied mit Biete)



Da muss ich Dir absolut Recht geben, Willy. Habe einen Moment nicht nachgedacht und hatte nur den zersetzen Vergaser im Blick.


Gruß Rainer

Wiederholungstäter
#5  30.05.22, 12:47:37

Flüsterer

(Mitglied mit Biete)



Die doofen sterben nicht aus, nur weil Hände und sonstige Teile verätzt sind...

Ich bin kein Chemiker, aber alleine Essigessenz und Phosphorsäure putzen die Vergaser sehr nachhaltig durch - zwar nicht die Düsen, dafür aber die Gehäuse...Oida....


LG aus Wien - Umgebung von Martin

'90er GL1500SE
'91er Pan European ST1100
'02er GL1800
'06er BMW K1200LT
aktiv auf Wechselkennzeichen

'86er Kawasaki GPZ1000RX Restaurationsobjekt
#6  30.05.22, 13:10:38

Will Smith

(Mitglied)



Herrlich....... lachen

Habe mir die Rezeptur nochmal 3 Stunden höchstkonzentriert guuuuut durchgelesen. zunge raus

ER HAT DIE 2 DOSEN RED BULL VERGESSEN!!!!!!, kein Wunder also.


Grüße aus Mittelerde
Hilmar

..warum ich Atheist bin?, die Jungfrau wird vom heiligen Geist geschwängert..comon..piss off!!

(Lemmy Kilmister R.I.P) zwinkern
#7  30.06.22, 13:20:57
[ Neue Beiträge ]
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 0 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Ähnliche Themen
Thema Antworten Hits Letzter Beitrag
8 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag sehr unzufrieden mit DCT usw.
307 60327
31.07.22, 15:14:28
Gehe zum letzten Beitrag von TomKierni
4 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Bundesrat plant Fahrverbot für Motorräder an Sonn - und Feiertagen
244 8313
10.10.21, 18:42:47
Gehe zum letzten Beitrag von peter#823
15 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Warum die GL 1500 ein gefragter Klassiker sein wird
200 6952
01.03.22, 22:31:43
Gehe zum letzten Beitrag von Marcus
21 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Software-Update GL 1800
202 47898
24.04.21, 20:17:08
Gehe zum letzten Beitrag von 3rad
1 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Hanau
118 2597
04.03.20, 10:34:19
Gehe zum letzten Beitrag von Karl-Heinz
Archiv
Impressum

Ausführzeit: 0.3002 sec. DB-Abfragen: 17
Powered by: phpMyForum © Christoph Roeder