[ Neue Beiträge ]
Autor Nachricht

Flüsterer

(Mitglied mit Biete)



@Manfred: was für eine ausgelutschte Bastelbude fährst du?

Die 1800er ist

- leichter (!)
- Getriebe ist exakter zu schalten - ging bei der 15er erst mit Pivot Stütze
- fast kein Spiel im Antriebsstrang (Ruckdämpfer ist in der Kardanwelle integriert)
- wird sie brummig bei geringer Drehzahl, hat das vllt mit DEINEM Antriebsstrang zu tun - viel Spiel bedeutet Vibrationen.
- Fahrwerk endlich straffer, aber im Serienzustand für Soziusbetrieb immer noch zu weich und unterdämpft.
- Wetterschutz hat sehr viel mit den unterschiedlichen Scheiben zu tun die es sowohl für die 15er als auch die 18er gibt. Welche Schreiben vergleichst du?
- Anzeigelampen schlecht zu erkennen? Die hellen LED.'s? Echt jetzt?
- Warme Luft trifft die Knie maximal mit (für mich absolut unnötigen) Highwayboards - sonst geht das nicht. Die Abluft wird weit nach außen geleitet. Oder hast du irgendwelche Windleitplastik Teile verbaut?
- die Federvorspannung IST die Höheneinstellung wie bei jedem anderen Motorrad auch um den richtigen Negativfederweg einzustellen. Funktioniert besser als die Sache mit der einen Feder und dem viel zu schwachem Dämpfer plus dem Luftbalg, der nicht dämpft. Vorteil der 15er war dafür der Luft Anschluß, den es auf der 18er nicht mehr gibt.
- die Fußrasten setzen nicht früher auf, es fällt auf der 18er die Geschwindigkeit einfach nicht auf. Setzen Sie sehr leicht bei leichten Bodenwellen auf, ist das Fahrwerk schlicht und einfach hinüber oder eben überladen. Das hatten wir ja schon mal in der Diskussion.




LG aus Wien - Umgebung von Martin

'90er GL1500SE
'91er Pan European ST1100
'02er GL1800
'06er BMW K1200LT
aktiv auf Wechselkennzeichen

'86er Kawasaki GPZ1000RX Restaurationsobjekt
#21  27.08.22, 22:43:42

oldwings

(Mitglied)



Hallo zusammen,
ich habe mal ein bisschen gewartet, ob sich dazu noch mal jemand meldet.

Gewicht 1500er lt. Fahrzeugschein: 389 kg
Ja ich weiß, die Angaben in den Scheinen weichen ab.
Ich hatte auch mal eine 15er die hatte 395 kg
Ich hatte aber auch mal eine 15er die hatte 554 kg (.....kleiner Scherz am Rande. Das war ein Gespann).

Meine 18er hat lt. Schein 405 kg.
Tatsächlich bringt sie aber im Serien-Zustand, Ausnahme Gepäckträger auf dem Top-Case und Lenkerstrebe fürs Navi) Tank voll, Koffer leer, 426 kg auf die Fahrzeugwaage.
Diese Abweichung wird aber auch bei der 15er zu finden sein.
Das nur mal zur allgemeinen Info, was wir hier für Gewichte durch die Gegend schieben.

Der Rest meine Ausführung ist mein persönliche Erfahrung.

Ach ja, der Tempomat an der 18er ist besser, da er nicht bis 130km/h begrenzt ist.

Sollte jetzt Tumult ausbrechen, muß eben mal ein Admin einschreiten freuen

Gruß
Manfred



#22  29.08.22, 18:13:59

sonntagberg

(Mitglied mit Biete)



Hab da jetzt mal bei meinen Nachgesehen. mit Augen rollen

1996er 15er: Eigengewicht - 400kg ; Höchstzulässiges Gewicht- 580kg

2006er 18er: Eigengewicht - 405kg ; Höchstzulässiges Gewicht- 602kg


Gruß Erich
#23  30.08.22, 13:02:14

Christian SU

(Mitglied mit Biete)



Das mit dem Wilbers Fahrwerk klingt sehr interessant.
Eine Frage dazu noch: Funktioniert dann noch die elektrische Einstellung von der GL oder sind die Schalter dann "tot"?


Meine Zweirad Stationen:
Hercules M5 * Yamaha DT50M * Zündapp KS50 WC TT * Yamaha DT125 * Suzuki GT 550 * Suzuki GSX 550 ES * Yamaha XT 500 * Kawasaki VN 1500 C * Kawasaki VN 1500 Classic Tourer * Honda GL 1800

Meine SC47:

Bleib wie du bist - sei du selbst! Es sei denn, du bist Batman. Dann sei wie Batman.
#24  30.08.22, 13:59:13

Franco

(Mitglied)



Zum Wilbers-Fahrwerk: Die Schalter tun noch, die Anzeige auch, aber vom Gefühl her hat die Einstellerei keine Wirkung mehr auf das hintere Ferderbein. Ist aber auch nicht mehr nötig. Das Federbein wird vom Hersteller für die persönliche Fahrsituation konfiguriert und passt dann.

Das Wilbers-Fahrwerk war das beste, was meiner Red Sonja passieren konnte.

Inzwischen soll es sogar ein Nachfolgemodell geben, dass sich selbst einstellt.


Viele Grüße
Franco
---
2009er GL1800 "Red Sonja"
#25  30.08.22, 19:24:02

sonntagberg

(Mitglied mit Biete)



Sind ja schon ein wenig weg vom Eigendlichen Thema lachen

Die Fahrwerkseinstellungen Funktionieren bei mir so wie Vorher und wie es soll.
Rauf-Runter,Mem1+2 alles ok.
Natürlich nicht nur die Anzeige,die Federung Verändert sich auch Merkbar. zwinkern

Voraussetzung dafür ist Natürlich das die Hydraulische Federvorspannung mit dem neuen Wilbers Fahrwerk Verkuppelt wurde.
Das bedeutet. Federbein,Ausgleichbehälter UND Federvorspannung sind miteinander Verbunden.
Darum muß die Ausgebaute Federvorspannung zu Wilbers Gesendet werden damit sie es "Verkuppeln" können.

Ich meine das Ding hier:



Gruß Erich
#26  30.08.22, 22:58:35

Flüsterer

(Mitglied mit Biete)



Muss nicht unbedingt zu Wilbers, es kann ein Wilbers Partner auch sein.

Und es ist sogar sehr wichtig, dass die Vorspannungseinstellung funktioniert, den genau das MUSS bestellt werden je nach Beladung - und der Unterschied auch beim funkelnagelneuen Wilbers 641er Pro Federbein mit allen sonstigen Einstellungsmöglichkeiten ist gewaltig. Wer glaubt, da nichts vorspannen zu müssen, der hat sich noch nie mit der Materie befasst.

Kauft euch doch mal ein gutes Buch (sowas gibt es noch tatsächlich aus Papier) über Fahrwerkstechnik an Motorrädern und hört dann bitte auf, hier sehr viel Unwissen und hanebüchene Meinungen zu vertreten.

Gebt mal als Stichwort nur "Negativfederweg" in einer Suchmaschine ein so als Einstieg...


LG aus Wien - Umgebung von Martin

'90er GL1500SE
'91er Pan European ST1100
'02er GL1800
'06er BMW K1200LT
aktiv auf Wechselkennzeichen

'86er Kawasaki GPZ1000RX Restaurationsobjekt
#27  01.09.22, 08:19:48

Will Smith

(Mitglied)



Fahre doch einfach beide.
Dein Bauch wird mit Dir sprechen.

Und jetzt mal rational, 15er zwar günstiger aber älter und entsprechend technisch hier und da überholt. Das was du einsparst investierst Du in bspw. die Gabelfedern, evt. Federbein hinten und einiges anderes wenn Stau = Kosten.

Meine Entscheidung für die 18er waren die besseren Bremsen, das serienmäßig knackigere stabilere Fahrverhalten, durch die Einspritzung das direktere Ansprechverhalten des Motors.
Habe vorher zwei 15er gefahren, eine davon durchrepariert mit frischem Service. Beide fühlten sich nicht annähernd so frisch an wie die 18er.
In Summe beim Fahren ein zufriedenes Grinsen.

Hat nichts mit gut und schlecht zu tun.


Grüße aus Mittelerde
Hilmar

..warum ich Atheist bin?, die Jungfrau wird vom heiligen Geist geschwängert..comon..piss off!!

(Lemmy Kilmister R.I.P) zwinkern
#28  01.09.22, 11:49:47
[ Neue Beiträge ]
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 0 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Ähnliche Themen
Thema Antworten Hits Letzter Beitrag
15 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Warum die GL 1500 ein gefragter Klassiker sein wird
200 6952
01.03.22, 22:31:43
Gehe zum letzten Beitrag von Marcus
8 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag sehr unzufrieden mit DCT usw.
307 60508
31.07.22, 15:14:28
Gehe zum letzten Beitrag von TomKierni
1 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Hanau
118 2597
04.03.20, 10:34:19
Gehe zum letzten Beitrag von Karl-Heinz
4 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Bundesrat plant Fahrverbot für Motorräder an Sonn - und Feiertagen
244 8313
10.10.21, 18:42:47
Gehe zum letzten Beitrag von peter#823
11 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Neue Goldwing?!
500 130686
28.05.21, 19:47:45
Gehe zum letzten Beitrag von Ede
Archiv
Impressum

Ausführzeit: 1.9616 sec. DB-Abfragen: 17
Powered by: phpMyForum © Christoph Roeder