[ Neue Beiträge ]
Autor Nachricht

FairKehr


Themenstarter

Hallo zusammen,
gestern habe ich mal eine größere Runde mit der Wing gedreht und bin zum Edersee gefahren.
Macht wirklich immer wieder Spaß mit der SC79.
Eine Situation hatte ich aber, die mich doch etwas grübeln und unruhig werden lässt:
Beim losfahren (linksabbiegen) an einer Kreuzung war plötzlich die Leistung weg. Blöde Situation, die ich in dem Moment nur duch beherzten Tritt mit dem Fuss auf den Boden retten konnte. Klar, wenn losfährt und den Bock durch die Kurve fährt und bei ca. 15 km/h das Hinterrad plötzlich „bremst“ …
Beim weiterfahren nahm die Wing dann nicht mehr wirklich Gas an. Sehr sanfte Beschleunigung klappte, etwas mehr führte dann gleich wieder zum absterben. Nach etwa 300 Metern war dann überhaupt kein Vortrieb mehr da. Neutral ließ sich beim ausrollen nicht einlegen und irgendwann war dann der Motor aus und die Fuhre rollte nur noch aus.
Zündung aus und wieder ein brachte keinen Erfolg. Das Getriebe war noch im vierten Gang und ließ sich mit dem Schalter auch nicht auf Neutral bringen. Es ging zum Glück etwas bergab, so dass ich bis zu einem kleinen Feldweg rollen konnte. Dort eingeparkt noch einmal Zündung aus und wieder ein – da reagierte das Getriebe wieder und schaltete schwittweise zurück bis in die erste Fahrstufe. Dann konnte ich auch Neutral wieder einlegen und daraufhin den Motor starten. Den Rest der Fahrt verhielt sich dann alles wieder wie gewohnt unauffällig.
Zuerst dachte ich an ein Problem mit der Kraftstoffversorgung – dann schien es aber vielleicht auch ein elektronisches Problem zu sein …
Hatte dieses Phänomen auch schon mal jemand von euch???



Besten Gruß aus dem Sauerland
Hans-Jörg (FairKehr)
#1  10.06.24, 06:47:57

tibid



Hallo, ja, kling sehr nach fehlender Treibstoffversorgung, hab mal bewusst meinen Tank leergefahren, und die Symptome, die du geschildert hast, kommen mir sehr bekannt vor. Neustarten hat bei mir dann natürlich erst nach dem Nachtanken wieder funktioniert freuen
Als erstes würd ich mal die Batteriekontakte überprüfen, ob alle Kabel fest verbunden sind, um einen Wackelkontakt auszuschliessen. Ist die Batterie sonst noch ok? Viele unerklärbaren Probleme werden durch schwache Batterien verursacht.
Dann würd ich noch die entsprechenden Sicherungen prüfen (es sollen schon korrodierte Sicherungskontakte vorgekommen sein).
Wenn das alles in Ordnung ist, würd ich es Honda melden, eventuell liegt es ja an der Benzinpumpe, für welche bei der SC79 erst kürzlich eine Rückrufaktion gestartet wurde.

#2  10.06.24, 07:07:22

FairKehr


Themenstarter

Das mit der Kraftstoffpumpe war auch mein erster Gedanke noch bei ausrollen.
Allerdings war das Bike vor drei Wochen erst zum Service und der Rückruf wurde abgearbeitet und die bei mir verbaute Pumpe als nicht betroffen bewertet.
Korrodierte Kontakte sollten nicht vorhanden sein. Das Motorrad wurde bislang nie bei Regen bewegt und hat erst knapp 2000km auf der Uhr.
Ich bin da jetzt echt etwas unruhig, weil nächsten und übernächsten Monat jeweils größere Fahrten auf dem Programm stehen ...


Besten Gruß aus dem Sauerland
Hans-Jörg (FairKehr)
#3  10.06.24, 08:22:12

Saddletramp



Hallo Hans-Jörg

Habe die gleiche Wing , 1 Monat alt ('24 Modell) auch 2300 KM auf der Uhr.
Bis jetzt alles ok.
Perfekt.
Bei meiner soll die neue Pumpe schon drin sein(laut Werkstatt).



Gruß Armin
Goldwing GL1800 Tour 2024
Mitglied im GWFD + GWCD
#4  10.06.24, 08:54:00

Olli/Lippstadt

(Mitglied mit Biete)



Ich würde zum HH fahren, ggfls. bringt ein Auslesen mit dem Hondatester Erkenntnisse. Ein solcher Vorfall würde in mir anbetracht bevorstehender Urlaubsreisen ebenfalls erhebliche Beunruhigung hervorrufen.

#5  10.06.24, 09:07:33

guenni300



Berichte mal was nun geworden ist
Gruß Günter

#6  10.06.24, 19:19:49

blackbike22



so wie du das beschreibst, ist das Getriebe beim Abbiegen schon im 4. Gang gewesen, vermute deshalb ist das Bike auch ausgegangen. Sehe da eher ein Schaltproblem des Getriebes, ab zum Händler.

#7  11.06.24, 06:42:13

FairKehr


Themenstarter

Zitat:
so wie du das beschreibst, ist das Getriebe beim Abbiegen schon im 4. Gang gewesen

Nein, das Anfahren ging bis auf das plötzliche absterben vollkommen normal. Dann hat das Getriebe auch wie gewohnt geschaltet. Nur beim ausrollen schaltete es nicht runter, sondern der Motor ging irgendwann bei ca. 15 km/h aus.
Das Problem ist, dass der einzige Händler hier in der Gegend mir nicht wirklich weiterhelfen kann, weil ihm gänzlich die Erfahrung fehlt. Ein wenig Zeit ist och - ich werde beobachten.


Besten Gruß aus dem Sauerland
Hans-Jörg (FairKehr)
#8  11.06.24, 10:01:33

Saddletramp



Kann man vielleicht hier eine Info bekommen?

Niederlassung der Honda Motor Europe Ltd.
Kundenbetreuung
Postfach 10 32 33
D-60102 Frankfurt am Main
Tel: (069) 83 00 60
Mo.-Fr. von 8.00 Uhr - 18.00 Uhr
Fax: (069) 83 00 65 - 110

Oder beim Fuchs in Uslar, wenn es so ein Problem schon vorher gegeben hat , er müsste es wissen.
Der ist ja auch Honda Vertragshändler. Macht also auch Garantie Arbeiten.




Gruß Armin
Goldwing GL1800 Tour 2024
Mitglied im GWFD + GWCD
#9  11.06.24, 10:15:21

FairKehr


Themenstarter

Fuchs werde ich mal anrufen. Vielleicht kennen die das ja wirklich.
Ist halt nur ein ziemlicher Akt, dorthin zu fahren.


Besten Gruß aus dem Sauerland
Hans-Jörg (FairKehr)
#10  11.06.24, 10:21:15

Olli/Lippstadt

(Mitglied mit Biete)



Du wärest nicht der Erste mit Getriebeproblematik.

#11  11.06.24, 10:21:22

FairKehr


Themenstarter

Zitat:
Du wärest nicht der Erste mit Getriebeproblematik.

Damit käme ich sogar zurecht. War zwar keine tolle Situation, wenn die sich aber so wie in diesem Fall lösen lässt und sie so selten auftritt - so what?!
Kraftstoffversorgung wäre aber unterwegs denkbar blöde. Da würde ich mir evt. sogar eine Kraftstoffpumpe ins Urlaubsgepäck legen ... mit Augen rollen


Besten Gruß aus dem Sauerland
Hans-Jörg (FairKehr)
#12  11.06.24, 10:31:28

FairKehr


Themenstarter

Ihr wolltet wissen, wie es weiter geht:
Ein Anruf beim Fuchs in Uslar brachte nur hervor, dass dadurch, dass die Fa. Kaltenbach in Werdohl bereits den Rückruffall gestartet hatte, angeblich nicht da ran könnten.
Also wieder Kontaktaufnagme mit BMW Kaltenbach und nun soll das Fahrzeug leider zur Überprüfung nochmals dorthin.
Gefallen tut mir das nicht, zumal mir niemand sagen kann, wie lange das nun dauert.
Und einen Fehler auszumachen, der in nun 2000km gerade einmal eifgetreten ist – ich halte das für recht illusorisch.
Ändert nichts daran, dass das Motorrad nun nochmals in diese Werkstatt gehen wird.
Ich bin jedenfalls gerade ziemlich angefressen und enttäuscht.



Besten Gruß aus dem Sauerland
Hans-Jörg (FairKehr)
#13  12.06.24, 09:41:53

gravnov

(Mitglied mit Biete)



@FairKehr,
ich hab' mal in amerikanischen Foren nach deinem Problem gesucht. Tatsächlich finden sich einige Berichte von Goldwing-Fahrern mit sehr ähnlicher Symptomatik.
Die gute Nachricht: Bei den meisten Betroffenen trat dieses ungewöhnliche Verhalten nur einmal auf.
Die schlechte Nachricht: Niemand konnte den wirklichen Grund dafür herausfinden.

Von der Honda-Kundenbetreuung wirst du wahrscheinlich nur zu hören bekommen:
"Das kennen wir nicht. Sie sind der Einzige mit diesem Problem. Wenden Sie sich an Ihren Händler."
Schade, daß der Fuchs nicht draufschauen kann. Der hätte mit seinem umfangreichen Erfahrungsschatz vielleicht eine Ahnung.

Ich würde jetzt eine DCT-Initialisierung machen (lassen), aber das werden die Leute von BMW Kaltenbach schon selber wissen.
Halt uns bitte auf dem Laufenden.

PS: Die Benzinpumpe als Ursache halte ich für unwahrscheinlich. Dein Baujahr ist definitiv nicht von der fehlerhaften Charge betroffen, aber natürlich kann jede Pumpe mal defekt sein.

#14  12.06.24, 11:35:54

FairKehr


Themenstarter

Wenn das nur sehr sporadisch mal auftritt, dann hätte ich nicht einmal ein Problem damit. Sooo dramatisch war das nun nicht. Einmal durchatmen und weiter geht's.
Was mich gerade anfrisst ist, dass die Wing nun wieder unnötig in der Werkstatt herumsteht und ich die Rennerei habe.
So hatte ich mir das mit einem Qualitäts- und Premiumfahrzeug nicht vorgestellt.


Besten Gruß aus dem Sauerland
Hans-Jörg (FairKehr)
#15  12.06.24, 12:33:14

Marcus



Kann ich verstehen.
Aber sieh es mal so - Plettenberg Werdohl ist nur ein Katzensprung.
Zum Fuchs wär der Aufwand und die Kosten doch schon höher.
In allen steckt am Ende auch was Gutes.



Grùße aus dem schönen Sauerland
Marcus
GL 1500 SE (X) - 50th. Annyversary


Wer nicht will findet Gründe - wer will findet Wege
#16  12.06.24, 14:07:38

FairKehr


Themenstarter

Nachdem es heute nicht mehr geklappt hat, zur Werkstatt zu fahren (hatte niemanden, der mich abholen kann) habe ich mal den Ölstand nach Handbuchangaben gecheckt.
Obwohl das Bike gerade erst beim Service war (oder vielleicht auch gerade deshalb) war gut ein Liter zu viel Öl im Motor.
Baut nicht gerade Vertrauen auf ... Viel hilft hier bekanntlich nicht viel.
Habe jetzt Öl abgesaugt, so dass der Stand nun knapp unter max liegt.
Mag es vielleicht sein, dass sich irgendwo ein Sensor versteckt , der das checkt und für seltsames Verhalten sorgen kann?
Ich bin ratlos.
Ich tendiere gerade fast dazu, erst einmal einfach weiterzufahren und die Sache zu beobachten ...



Besten Gruß aus dem Sauerland
Hans-Jörg (FairKehr)
#17  12.06.24, 20:14:49

tibid



Schwierige Entscheidung in der Tat, die kann dir niemand abnehmen. Das mit dem zu viel Öl ist natürlich ganz schlecht.

Ich persönlich denke auch: wegen einem unklaren Einzelfall würd ich jetzt auch nicht einen riesigen Aufwand auf mich nehmen, also weiterhin beobachten, wenn es dann öfters und regelmässig Probleme gibt die echt nicht mehr akzeptabel sind, dann nächste Schritte einleiten.

Dies auch unbedingt so mit der Servicestelle abstimmen. Wie das sich mit dem zu viel Öl verhält kann wohl niemand hier sagen, aber gut ist es sicher nicht und in der Tat ein mögliches Puzzleteil. Glaube nicht, dass irgend ein Sensor das misst.

Bei meiner damals neuen GW hat plötzlich die Öldruckwarnung geleuchtet, ein Neustart des Motors hat geholfen, Ölstand war ok. Habs gemeldet, und weiter beobachtet, und mit der Zeit ist es dann sporadisch aufgetreten, dann immer öfter, und irgendwann konnte ich es nachvollziehen, wann das auftritt (war bei zügiger Beschleunigung bei noch kaltem Motor), damit dann zum HH und der konnte das Problem nachvollziehen und beheben (war defekter Öldrucksensor). Bei einem einzigen Einzelfall hätten die den Sensor wohl auch nicht einfach so gewechselt.

Bei deinem Fall denke ich, dass der Fehler möglicherweise dadurch verursacht wurde, dass beim langsamer werden - warum auch immer - der Gang nicht runtergeschaltet wurde, daher die minimale Drehzahl unterschritten und Motor abgestellt. Vielleicht wegen zu viel Öl, vielleicht wegen was anderem.

Bei der Africa Twin mit DCT (gemäss Forum) gab es vereinzelt Berichte, wo der DCT Schaltmotor Aussetzer hatte, was schlussendlich am DCT Schaltmotor lag, wegen verkohlter Elektroden, das aber erst nach vielen km (ab 70'000) auftrat. Dort war es auch so, zuerst Einzelfall, dann später immer öfter.

Daher würd ich abwarten, möglichst viel fahren, beobachten, und wenn es wieder und öfter auftritt ab zum Händler.

#18  13.06.24, 07:29:21

overboost

(Mitglied mit Biete)


Zumindest bei NCs mit DCT treten oft Schaltprobleme (verharren im Gang, Notlauf im 4. Gang) nach so 70tkm wegen zuviel Kohlenabrieb UND IN VERBINDUNG mit heißem Motor auf.
Dann DCT-Motor öffnen, mit Alkohol spülen, schrubben und wieder einbauen. Das kann man sicher einige Male machen, bis die Kohlen ganz weg sind und deutliche Laufspuren zu fühlen sind.

Der NC-DCT-Motor hat die gleiche Teilenummer 31300-KVZ-631 wie bei der Wing. Habe mir einen über Webike für rund 200€ inkl. Versand auf Lager gelegt, da ich beide Modelle habe und er in D über 400€ kostet. Den Motor vom Kollegen konnte ich allerdings reinigen.

Bei der AT ist er anders.

(Das ist natürlich bei der vorliegenden Konstellation mit so wenigen Kilometern auszuchließen) - Ein NC Fahrer auf Facebook hatte das Problem mit 25tkm und hat dann rückgemeldet, dass mit Reinigung alles lief - obwohl es üblicherweise erst bei deutlich höherer Lauflistung auftritt.

#19  13.06.24, 19:05:39
[ Neue Beiträge ]
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Ähnliche Themen
Thema Antworten Hits Letzter Beitrag
Gehe zum ersten neuen Beitrag Forums-Förderung 2019
66 161294
27.12.19, 22:33:29
Gehe zum letzten Beitrag von Karl-Heinz
11 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Neue Goldwing?!
495 248887
28.05.21, 19:47:45
Gehe zum letzten Beitrag von Ede
Gehe zum ersten neuen Beitrag Forums-Förderung 2020
38 245996
01.01.21, 09:53:23
Gehe zum letzten Beitrag von Karl-Heinz
505 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Bilder unserer GoldWings
1946 96410
19.02.24, 18:29:54
Gehe zum letzten Beitrag von Goldfire
8 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag sehr unzufrieden mit DCT usw.
307 144943
31.07.22, 15:14:28
Archiv
Impressum

Ausführzeit: 0.2482 sec. DB-Abfragen: 17
Powered by: phpMyForum © Christoph Roeder