[ Neue Beiträge ]
Autor Nachricht

Beitragssammler

(Mitglied)

Themenstarter

Zitat von wernersen:

Die Griffe hinten würde ich auch nicht nehmen. Die Kräfte, die durch einen Gurt beim Spannen erzeugt werden, sind deutlich größer, als wenn ich zum Aufbocken daran ziehe.


die gurte spannt man ja nicht bis zum zerreissen. sie müssen ja nur die schwankungen des anhängers oder des waggons aushalten. und wenn die fuhre mal zu kippen droht, hält man sie ja auch an diesem griff fest, oder? natürlich nur wenn man nicht draufsitzt, dann macht das festhalten an den griffen auch keinen sinn.

wie geschrieben: 4 * 600 km mit der bahn: kein problem.

an den hinteren sturzbügeln würde ich sie auch nicht festmachen weil diese für kräfte ausgelegt sind die von unten nach oben wirken. und die gurte ziehen ja bekanntlich von oben nach unten. natürlich nur wenn man die kraft nicht irgendwie umlenkt.

gruss kradus

#21  17.12.08, 15:32:59

wernersen

(Mitglied mit Biete)



Ich habe mir mal die Befestigungen sowohl der Sturzbügel als auch der Griffe angesehen: Durch die Formgebung der Sturzbügel dürfte die maximale Kraftaufnahme von unten wie von oben ziemlich gleich sein, zumindest so weit oberhalb der Kräfte, die wir durch das Spannen aufwenden, dass man darüber nicht nachdenken muss. Durch die Befestigung der Sturzbügel direkt an Rahmenteilen werden die Kräfte aus beiden Richtungen gut übertragen.

Die Griffe oben sind auch mit zwei M8-Schrauben befestigt, allerdings ist der Hebelweg (Schraubenlänge)hier etwas größer als unten. Sicher haben wir durch die Länge der Sturzbügel noch einen längeren Hebel, aber ein 1-Zoll-Rohr weist eine höhere Biegefestigkeit auf als ein 8-mm-Vollmaterial. Die Festigkeitswerte kann man bei Bedarf im Tabellenbuch Metall nachschlagen. Die Sturzbügel sind ja dafür konzipiert, Kräfte aufzunehmen, die sich aus dem Gewicht der Maschine x Erdanziehung und ggf. Geschwindigkeit (wenn sie nicht aus dem Stand umfällt) ergeben, während die Griffe zum Ziehen z.B. auf den Ständer oder beim Aufheben gedacht sind.

Allerdings denke ich, da mehrere Forumsmitglieder über Jahre hinaus mit beiden Varianten Erfolg hatten, man braucht sich wirklich keine Gedanken machen, wo man die Spanngurte ansetzt. Der Vorschlag von WingMike (Rahmendreieck)scheint die sicherste Variante zu sein.


Zitat von kradus:

die gurte spannt man ja nicht bis zum zerreissen.


das möchte ich nicht weiter kommentieren.


       mit Winger-Grüßen             Werner W.
#22  20.12.08, 14:57:31

Beitragssammler

(Mitglied)

Themenstarter

Zitat von wernersen:


Zitat von kradus:

die gurte spannt man ja nicht bis zum zerreissen.


das möchte ich nicht weiter kommentieren.


warum nicht? was ist an dieser aussage nicht korrekt?

suchst du jemanden auf den du einprügeln kannst nur weil er eine andere meinung hat als du. ich glaube das langsam, auch wenn man sich deinen vergleich zwischen wingking und mir in einem anderen beitrag ansieht. ich würde vorschlagen das du das sein lässt.

falls du ein problem mit mir hast können wir das gerne auch anders regeln ohne hier die anderen leser und leserinnen damit zu langweilen.

gruss kradus

#23  20.12.08, 17:07:22

Beitragssammler

(Mitglied)

Themenstarter

So Ihr Lieben, vor Weihnachten soll kein Streit entstehen.

Hier in Nordamerika verspannen wir die Wing vorne an der unteren Gabelbruecke und hinten am Rahmendreieck.
Zum Verspannen an der unteren Gabelbruecke gibt es auf dem Markt besondere Schlaufen, die um die Gabelbruecke gelegt werden. Dort werden dann die Ratschenspanngurte eingehakt.
Wenn die Schlaufen um die Gabelbruecke gefuehrt werden, muss man darauf achten, dass die Bremsschlaeuche nicht abgequetscht werden. Also unter den Bremsschlaeuchen durchfuehren. So habe ich ohne Schaeden unzaehlige Wings quer durch USA und nach Canada transportiert. Diese Methode wird auch von der GWRRA empfohlen und dort habe ich es her.
Selbst wenn der Anhaenger mal einen platten Reifen hat und Schlagseite bekommt, steht die Wing so fest. Nicht vergessen das Vorderrad zu fixieren!!! Dafuer habe ich eine Klappschiene. Aber eigentlich hat das Verzurren der Wing auf dem Anhaenger nichts mit der urspruenglichen Frage zu tun. lachen

Gruss aus Canada


Mac

#24  20.12.08, 22:53:56

Beitragssammler

(Mitglied)

Themenstarter

Hi Kradus.... entspann Dich.... bitte...

#25  20.12.08, 23:00:43

Beitragssammler

(Mitglied)

Themenstarter

Zitat von MC-Motors:
Hi Kradus.... entspann Dich.... bitte...


ich bin total entspannt... man bemerke das wortspiel.... zwinkern

ich fahr jetzt mit der familie einen weihnachtsbaum aus dem wald holen.....

bevor jemand auf dumme gedanken kommt... lachen lachen lachen lachen

ich klaue ihn NICHT, ich kaufe ihn. ist bestimmt witzig den baum selber zu schlagen. mach ich das erste mal....

gruss kradus

#26  21.12.08, 09:31:20
[ Neue Beiträge ]
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Ähnliche Themen
Thema Antworten Hits Letzter Beitrag
462 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Bilder unserer GoldWings
1968 92128
02.04.21, 18:17:24
Gehe zum letzten Beitrag von Goldfire
Gehe zum ersten neuen Beitrag Ich packe meinen Urlaubskoffer...
128 74254
22.05.13, 22:40:58
Gehe zum letzten Beitrag von Bikeroldie
93 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Wetter aktuell 2
3142 43945
12.05.19, 11:18:32
1 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Forums-Förderung 2015
97 72712
08.01.16, 17:00:24
11 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Neue Goldwing?!
490 83822
24.07.18, 12:21:14
Gehe zum letzten Beitrag von Michael
Archiv
Impressum

Ausführzeit: 0.2814 sec. DB-Abfragen: 17
Powered by: phpMyForum © Christoph Roeder