[ Neue Beiträge ]
Autor Nachricht

WingMike

(Mitglied)



Der Diodensatz und der Regler sind fest in der LiMa eingebaut.


Viele Grüsse Michael

GL 1500 SE X NH1E KS-CA_ (Honda Helix, C110, SS50, P50)
Interpunktion und Orthographie dieses Postings sind frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt
#21  03.08.14, 15:03:32

vETNH

(Mitglied)


Ich häng mich dann mal hier dran. Muss ja keine x-te Aufwärmung eines Klassikers werden:

Heute hat es mich auch erwischt! Erst stellte das Radio den Betrieb ein und an der nächsten Kreuzung starb dann auch auch der Motor ab und ließ sich nicht mehr starten. Natürlich alles ohne große Vorwarnung - logisch!

Anlassversuche wurden nur noch mit einem Klackern des Anlassers quittiert. Das mitgeführte Multimeter wusste dann auch von nur noch ~10,5 V Batterie-Spannung zu berichten.

Immerhin: Der Havarie-Ort lag nur rund 250 m entfernt vom Grundstück eines Freundes. 250 m GW-Schieben ist zwar auch nicht unbedingt das, was ich jeden Tag als Fitness-Training haben muss, aber wenigstens steht die Mopete nun einigermaßen geschützt, trocken und vor allem an einem Ladegerät. Insofern: Glück gehabt! Ich hoffe, dass ich die Maschine morgen mit geladener Batterie die 12 km nach hause überführen kann, um hier die LiMa auszubauen.

Insgesamt kommt diese Nummer gerade jetzt, wo eine größere, teilweise ungeplante Reparatur an unserem Van in der Mache ist, recht unpassend. Aber immerhin ist die Werkstatt, in der unser Van zur Zeit therapiert wird, gleichzeitig auch ein Bosch-Dienst, sodass ich den Kameraden dann wohl auch gleich die Überprüfung und ggf. Instandsetzung der LiMa aufs Auge drücke. Vielleicht habe ich ja etwas Glück und es ist tatsächlich mit neuen Kohlen oder gar nur einer Reinigung der Kohlenführungen getan. Und wer weiß, vielleicht geht die Nummer dann ja auch weitestgehend in der Autoreparatur auf.

Wenn es aber - wie zu befürchten - anders kommt und eine neuen LiMa fällig ist, dann muss es wohl so sein, aber ich würde mich dennoch freuen, wenn ich einigermaßen günstig aus der Nummer rauskomme. Gesehen habe ich heute

dieses Angebot bei eBay für 145,-- €

Würde mir gut in den Kram passen, denn das wird selbst mein Finanzminister (in Personalunion mit meiner besseren Hälfte) ohne große Bauchschmerzen durchwinken. Aber der Preis macht natürlich auch stutzig. Ich find es ehrlich gesagt schon arg günstig und hoffe natürlich, dass es nicht ZU günstig ist, um im Dauereinsatz bestehen zu können. Daher meine Frage: Hat schon jemand Erfahrung mit just dieser LiMa?

Ein anderes Angebot für eine anscheinend gleiche LiMa ruft 222 Euronen auf. DER Preis hätte mich vermutlich weniger stutzig werden lassen. Manchmal muss man wohl einfach etwas Günstiges//Billiges künstlich teuer machen, damit es als Qualitätsware akzeptiert wird. Ich aber habe nun dieses 145-€-Angebot gesehen und würde gern mehr erfahren, auf was ich mich da einlasse.

Dass die "nur 40 A" hat....hmmm, da sehe ich nicht so das Problem. Meine bisherige LiMa dürfte auch nicht mehr haben (kann ich allerdings aus der Distanz auch nicht prüfen). Und ich bin nicht der, der die Nacht mit Mengen an Zusatzbeleuchtung zum Tage macht und auch sonstige Zusatzverbraucher sind eher spärlich installiert. Bedarf für eine verstärkte LiMa sehe ich daher bei mir nicht so sehr.

BTW: Seit ein paar Tagen hatte die Rückfahrhilfe hin und wieder Aussetzer! Da ruckte die Fuhre dann jeweils nur kurz an und blieb dann stehen. Bei der nächsten Fahrt haute es dann wieder hin. Ob das eventuell schon ein Vorzeichen für das war, was heute eingetreten ist?

#22  12.04.15, 19:42:01

Beitragssammler

(Mitglied)


Hei guten abend , diese lima ist die selbe die du in deiner wing drin hast , bei kassel ist die firma ,, simon aus niederkassel -feldmuehle ,,sind die gleichen ,,nein die haben hitachi lima fur wing und kosten 250 euros ,, sind aber æch neue limas und du hast garantie drauf denke mal 12 monate ,, also 145 euro ist gunstig wenns neue lima ist ,, so kannst du die neue einbauen und fahren und deine alte kannst du bei regen wetter zuhause dann uberholen , so hast du immer eine reserve


#23  12.04.15, 20:20:03

vETNH

(Mitglied)


Wäre echt 'ne Option, den vermeintlichen Billigflieger zu montieren und die alte LiMa aufarbeiten zu lassen, sodass sie als Ersatz in ET-Lager gelegt auf ihren Einsatz wartet. Mit dem Liegenbleiben.....ja klar, das ist ein Argument. Ist schon ärgerlich, wenn die Mopete irgendwo in der Pampa stehen bleibt. Bei der Nummer heute hatte ich echt Glück im Unglück.

Andererseits: In meinem konkreten Fall wäre es vielleicht nicht ganz so arg tragisch. Ich gehe mit der Maschine nicht auf weitere Reisen, weil meine bessere Hälfte da nicht mitkommt (bzw. mitkommen kann). Wenn wir reisen, dann mit dem Van. Mit der GW wird es selten weiter weg gehen als 100 km vvon zuhause - der Weg ist da das Ziel.
Evtl. würde ich sogar in Betracht ziehen, eine Ersatz-LiMa mitzuführen, wenn eine solche zur Verfügung stünde. Mag vielleicht etwas weltfremd wirken, wenn einer quasi einen Ersatzteilvorrat als Standard-AAusrüstung mitführt, aber da ich selten bis gar nicht die Gepäckkapazität der GW nutze, wäre das dennoch eine Option. Mal schauen.

#24  12.04.15, 21:32:31

vETNH

(Mitglied)


Hab Sonntagabend noch eine neue KiMa bestellt - eben diese besagte aus der Bucht. Heute ist sie eingetrudelt. Sie ist definitiv NEU und kein Austauschgerät. Das Altteil muss also nicht eingeschickt werden. Heißt: Ich habe nunmehr eine defekte LiMa über, die ich mal irgendwann in den nächsten Tagen bei einem Instandsetzer vorstellen werde. Soll'n die mir mal 'nen Preis nennen für eine Überholung.

Ich hab' die alte und die neue LiMa mal miteinander verglichen. Äußerlich sind die absolut identisch. Selbst das abschraubbare Anschlussteil, der Kondensator und das beiliegende Kabel unterscheiden sich nicht. Lediglich der Hitachi-Aufkleber fehlt. Was nun im Gehäuse los ist, weiß ich natürlich nicht.

Ziemlich genau 10 Minuten hat der Ausbau der alten gedauert und nach weiteren 20 Minuten (inkl. Besichtigung - siehe oben) war die neue LiMa schon wieder drin und der Motor zum Probelauf gestartet. Etwas über 12 V weist mein Multimeter bei Standgasdrehzahl aus, wenn man die Drehzahl etwas erhöht, werden daraus 13,8 V, die bei weiterer Steigerung dann auch konstant bleiben. Ich denke mal, damit werden die Mopete und ich leben können.

Im Gegensatz zu vorher ist jetzt ein ganz leichtes Singen zu hören, wenn der Motor läuft. Das klingt aber sogar eher angenehm. Ich denke mal, dass das vielleicht auch irgendwann aufhört, wenn sich nach einigen Fahrstunden alles eingeschliffen hat. Wenn nicht......naja, wie gesagt, es klingt nicht unangenehm und ist auch nicht penetrant. Ich bemerke es eben, weil ich natürlich nach dem Umbau genau hingehört habe.

Die alte Lima wird - wenn der Preis stimmt - wieder auf Vordermann gebracht. Allerdings werde ich die nicht ins Gepäckfach packen, sondern ins heimische Regal in der Garaqe. Was ich mir aber wohl beschaffen werde, das ist eine 2. Batterie, die dann sehr wohl in einem der Koffer Platz finden wird. Nicht angeschlossen, sondern einfach nur dabei und am heimischen Ladegerät regelmäßig nachgeladen), um bei Bedarf eingebaut zu werden. Auch die Anschaffung eines Voltmeters steht bereits in der Liste meiner nächsten Anschaffungen. Bei meiner PanEuropean war sowas vom Vorgänger eingebaut worden und das hat mich seinerzeit rechtzeitig auf den Ausfall des Reglers aufmerksam gemacht, sodass ich die Ausfahrt abbrechen und die Fuhre noch sicher Richtung nach hause steuern konnte.

Dass eine GW sowas oder wenigstens eine Ladekontrollleuchte nicht von Haus aus an Bord hat, ist eigentlich unfassbar.

#25  16.04.15, 19:04:12

Torsten

(Mitglied)



Moin vETNH,

hast du mal darüber nachgedacht selbst mal einen Blick in die LiMa zu werfen?
Ich hatte mal das gleiche Symptom, die Kohlebürsten waren verschlissen.
Ich muß dazu sagen das ich vorher noch nie eine LiMa aufgemacht hatte, trotzdem hab mich
dann selbst an die Reparatur gemacht.....achja, gekostet hat der Spass 8,81€ für neue Kohlen.

Klick mich zur Anleitung


Gruß
Torsten
#26  16.04.15, 21:06:54

vETNH

(Mitglied)


Ja, hab' ich drüber nachgedacht! Und das ist und bleibt durchaus eine Option. Den Thread hatte ich schon mal überflogen.

Die Werkstatt ist allerdings ebenfalls eine Option, die sich rechnen könnte, denn die Vertragswerkstatt für unseren Van hat zur Zeit einen ziemlich umfangreichen Auftrag von uns zum Abarbeiten und ist gleichzeitig auch ein Boschdienst. Also ich denke schon, dass es möglich sein sollte, die LiMa-Reparatur einigermaßen kostengünstig im Gesamtpaket aufgehen zu lassen. Evtl. hat die alte LiMa ja auch noch eine ganz andere Macke als nur verschlssene Kohlen. Das werde ich mal hinterfragen. Und wenn es sich rechnet, dann ist die Werkstatt erste Wahl. Zumal jetzt bei mir akuter Zeitmangel anbricht. Es ist schließlich nicht nur Mopped-, sondern es steht auch noch der arbeitsintensivste Teil der Gartensaison unmittelbar bevor.

#27  16.04.15, 22:24:52

Torsten

(Mitglied)



Ganz wie du es möchtest, ich wollte es nur gesagt haben. freuen


Gruß
Torsten
#28  17.04.15, 07:24:36

Beitragssammler

(Mitglied)


Hei thorsten gut gemacht hut ab soviel arbeid , nun kann jeder leie seine lima æch uberholen , und spart geld dabei schønmit bildern beschrieben gut aber du hast vergessen zu betonen oder zu sagen , das es die gleichen kohlen sind wie von porsche 928 , und bei bosch zu bekommen sind ,, ok habe æch die lager gewechselt ,,skf lager ,,so gruss aus kristiansund nørwegen


#29  17.04.15, 11:47:56

Torsten

(Mitglied)



Moin Norge,
ja stimmt sind vom Porsche 928, hatte ich damals nicht dran gedacht aber die Teilenummer
reicht ja auch. cool


Gruß
Torsten
#30  17.04.15, 13:01:45

Marcus

(Mitglied mit Biete)



Hallo vETNH,

die Originale hat auch "nur" 40 Amp. Das reicht für die 15er sonst hätte man es bei Honda nicht so vorgesehen.
Wenn jemand einen Weihnachtsbaum aus der 15er macht muss er eben auch an der Lima Leistung was ändern bzw. was stärkeres einbauen.

Bei Deiner kaputten Lima wird wie in fast 90 % aller Fälle der Anker durchgeschlagen sein.
Das heißt, das eine Leitung auf Masse liegt.
Bei ausgebauten Anker lässt sich dieser Fehler zu 100 % über die beiden Kollektoren nachmessen oder ausschließen. ( Wiederstandsmessung mit dem Ohmmeter).

Reparieren können nach meiner Erfahrung auch die Boschdienste dies nicht, da der Anker dazu zerlegt werden muss und dann neu gewickelt und zusammen gepresst wird.
Hierzu fehlt oft das Notwendige Werkzeug für diese Art Anker.

Ein neuer einzelner Anker, komplett mit dem vorderen Lagerschild sowie dem Antriebsflügel bekommt man noch als Ersatzteil von Honda und wird einfach gegen das Alt teil getauscht.
Logischerweise würde man dann auch eben die Kohlen und das hintere Lager mit tauschen womit Du dann wieder eine neuwertige Originale Lima hast.

So würde ich es machen wenn ich nicht inzwischen 2 funktionsfähige gebrauchte im Schrank liegen hätte und bis die dahin sind........? zwinkern


Gruß aus dem schönen Sauerland
Marcus ( GL 1500 SE - 50th. 1999 )


#31  17.04.15, 14:52:28

vETNH

(Mitglied)


Wenn ich das richtig sehe, dann kostet allein der Anker bei Honda über 60 Euronen mehr als die Lichtmaschine, die ich gekauft habe...
Ich werd' halt mal schauen, was die Werkstatt dazu sagt. Wenn es mit Kohlen getan ist, umso besser. Mit Kohlen vom 928er Porsche würde die GW sicher auch gleich ein bisschen schneller... lachen
Wenn es aber schlicht unwirtschaftlich wäre, die LiMa instandzusetzen, weil teure Ersatzteile rein müssen, dann kann ich theoretisch lieber eine 2. aus der Bucht ordern.

#32  17.04.15, 18:48:06
[ Neue Beiträge ]
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Ähnliche Themen
Thema Antworten Hits Letzter Beitrag
Gehe zum ersten neuen Beitrag Cold cases VOL III Batterie ständig leer - Ladesystem
81 13446
06.04.18, 08:40:47
Gehe zum ersten neuen Beitrag 16-18 Volt Ladespannung ?
51 21346
03.01.12, 22:42:38
Gehe zum ersten neuen Beitrag Pfeifen beim gasgeben
18 14426
30.10.06, 10:20:35
Gehe zum ersten neuen Beitrag ADAC
12 5563
01.07.11, 09:07:58
Gehe zum ersten neuen Beitrag Anschlüsse original Lichtmaschine - Ladesystem
10 2889
29.01.18, 13:08:03
Gehe zum letzten Beitrag von erich6856
Archiv
Impressum

Ausführzeit: 0.063 sec. DB-Abfragen: 17
Powered by: phpMyForum © Christoph Roeder