[ Neue Beiträge ]
Autor Nachricht

ostseebengel

(Mitglied mit Biete)

Themenstarter

Moin Moin !
An der Tankstelle hats mich erwischt:
Beim Rückwärtsfahren gings merklich langsamer als sonst...nach zwei Metern starb der Motor ab und war nicht wieder zu starten. TOT ! Starthilfe war nicht möglich, kein Mucks.... wütend

Zuvor gab es keinerlei Anzeichen einer schwachen Batterie o.ä., die Maschine wurde etwa 1200 Km ohne Zwischenfälle störungsfrei gefahren.(die Ladespannung hatte ich beim Kauf nicht geprüft)

Zustand: die Lithium-Batterie hatte noch 9,3 VOLT
nach Ladevorgang mit entsprechendem Ladegerät 13,3 Volt, die Ladekontrolldiode an der
Batterie bleibt jedoch auf "low"
bei eingeschalteter Zündung und Zuschaltung aller Verbraucher keine
Auffälligkeit, Spannung sinkt schrittweise bis auf gut 12 Volt ab ( normal...)
Motor ganz normal gestartet - läuft -
aber: Ladespannung nur 12,2-12,5 Volt !

Einfach so weiterfahren will ich eigentlich nicht...liegt der Fehler evtl. an der Batterie?
Hat der Rückwärtsgang der möglicherweise schon ziemlich entladenen Batterie den Rest gegeben?
Warum sprang der Motor trotz PKW Starthilfe nicht an?
Kann die Rückwärts-Schaltung da einen "knacks" haben?

Ich werde zunächst mal die Anschlüsse der Lima( 125000 km) auf Korrosion/Festigkeit prüfen und tippe nach den hiesigen Forenbeiträgen mal auf die Schleifkohlen und nicht auf den Gleichrichter. Der Wechsel der Kohlen ist hier ja gut beschrieben, eine neue LIMA ist allerdings auch schon für 125 Euto zu haben...

Eure Meinung interessiert mich! Habt Ihr vielleicht Erklärungsansätze? bin ich auf der richtigen Spur?

beste Grüße






GL 1800 - GL 1500
F6c, W 800, GSX 750, DL 1000
#1  17.08.21, 15:33:57

Flüsterer

(Mitglied mit Biete)



Eine Li Ion Batterie ist für eine Wing auch komplett ungeeignet.

Warum?

Die Dinger haben zwar eine hohe Startleistung (das ist eine kurzzeitige Entnahme zum Starten) aber nur eine sehr geringe Kapazität.
Da das zurückschieben aber u.U. länger dauert als ein Startvorgang, kann das Ding ratz fatz leer sein und abschalten (Schutzelektronik ist da meistens eingebaut). Kann sein, dass man diese resetten kann oder aber nach 24h an einem passenden Ladegerät - MUSS für LiIon geeignet sein - wieder die normale Spannung erreichen kann.
Der zweite Grund ist eben die sehr geringe Kapazität (zumeist 84 - 96 Wh... Die passende AGM Batterie hat um die 300Wh), die unter Umständen schon nicht mehr reicht, nach einer viertel Stunde Radio hören, die Wing zu starten.

Das ist das Ergebnis meines Versuches bei der 15er mit LiIon, hab das Ding genau deshalb nach drei Tagen wieder zurück gebracht und mir eine anständige AGM Batterie geholt.

Vorher natürlich den Lade Teil checken...


LG aus Wien - Umgebung von Martin

'90er GL1500SE
'91er Pan European ST1100
'02er GL1800
'06er BMW K1200LT
aktiv auf Wechselkennzeichen

'86er Kawasaki GPZ1000RX Restaurationsobjekt
#2  17.08.21, 18:58:06

Beitragssammler

(Mitglied)


12,2 - 12,5 mit laufendem Motor heißt für mich: Lima lädt nicht.

#3  17.08.21, 20:54:31

Marcus

(Mitglied)



Denke auch Lima.
Kohlen runter oder Anker durchgeknallt.
Batterie würde ich auch tauschen.

Falls Du Dir eine günstige Neue Lima kaufst, nimm die welche ein Händler aus Bad Breisig anbietet.
Mit der hat mein Kollege bisher keine ( 2 Jahre ) Probleme und wenn, sind die sehr kulant und tauschen um.



Grùße aus dem schönen Sauerland
Marcus
GL 1500 SE (X) - 50th. Annyversary
#4  18.08.21, 06:37:34

erich6856

(Mitglied)



12,2 - 12,5 ist zu wenig.
Eine 125€ Batterie hab ich schon 7 Jahre drinnen.


Gruß Erich
wer später bremst, ist länger schnell

http://www.go2mfn.de/

http://www.stoc-saar-pfalz.net/
#5  18.08.21, 06:41:08

Marcus

(Mitglied)



125 € Lichtmaschine... zwinkern



Grùße aus dem schönen Sauerland
Marcus
GL 1500 SE (X) - 50th. Annyversary
#6  18.08.21, 15:18:40

st1100

(Mitglied mit Biete)



Brauchen Li-Ion-Akkus nicht ne höhere Ladespannung als Bleiakkus?

Meines Wissens, ist die bei AGM schon höher als bei herkömmlichen Batterien und bei Li-Ion nochmal höher.

Vermutlich wird der teure Mini-Akku von der normalen LiMa nie voll geladen !



Tommy
#7  18.08.21, 15:39:37

Flüsterer

(Mitglied mit Biete)



Das ist für den LiIon Akku von der Lebensdauer her gesehen sogar gut - dafür hat du eben noch weniger nutzbare Kapazität zur Verfügung...


LG aus Wien - Umgebung von Martin

'90er GL1500SE
'91er Pan European ST1100
'02er GL1800
'06er BMW K1200LT
aktiv auf Wechselkennzeichen

'86er Kawasaki GPZ1000RX Restaurationsobjekt
#8  18.08.21, 17:55:10

erich6856

(Mitglied)



Danke Marcus, eben erst gesehen.


Gruß Erich
wer später bremst, ist länger schnell

http://www.go2mfn.de/

http://www.stoc-saar-pfalz.net/
#9  19.08.21, 06:28:57

ostseebengel

(Mitglied mit Biete)

Themenstarter

Mensch Leute, danke für Eure Gedanken!
Also die Anschlüsse sind alle prima okay, Eure Einschätzung zur Lithium Batterie teile ich auch, die Lichtmaschinen arbeiten ja weiterhin "konservativ"...
Der Vorbesitzer deutete an, dass seit der neuen Batterie die Probleme vorbei sind...ich habe da nicht weiter nachgehakt, insofern könnte es sein, dass der Ladestrom schon länger ziemlich flach ausfällt.
Die Batterie hat ja auch bei mir viele wochen und Km mitgespielt.
Kurz vor dem Kollaps "sägte" der Motor im Kalt-Leerlauf leicht und hatte bei Teillast etwas "Schieberuckeln", was vorher nicht spürbar war. Mit geladener Battierie läuft der Motor schlagartig an und gleichmäßig ohne sägen...
So gehts weiter:
Die Kohlen sind billig und bestellt, ich probiers und wenns dann nicht läuft, kommt eine neue Lima
ich sach Euch dann Bescheid, ersma tschüss
PS: @marcus: Den Händler aus Bad Breisig konnte ich in einem goßen Auktionskaufhaus finden...
gutidee


GL 1800 - GL 1500
F6c, W 800, GSX 750, DL 1000
#10  19.08.21, 11:58:57

Torsten

(Mitglied)



Moin an die Ostsee

Hier gibt es eine Anleitung, vielleicht hilfts.
https://www.goldwing-forum.de/forum/topic.php?id=26617&


Gruß
Torsten
#11  20.08.21, 07:49:18

Marcus

(Mitglied)



Nicht so bescheiden, Torsten.

Es sollte heißen : Hier gibt es meine Anleitung dazu. zwinkern


Grùße aus dem schönen Sauerland
Marcus
GL 1500 SE (X) - 50th. Annyversary
#12  20.08.21, 16:06:24

Torsten

(Mitglied)



Moin Marcus, viele Grüße in die alte Heimat. huhu winken winken


Gruß
Torsten
#13  21.08.21, 07:35:10

ostseebengel

(Mitglied mit Biete)

Themenstarter

Danke, tolle Beschreibung !
Die Kohlen sind da, morgen gehts los.

Eine Frage zum Verlöten: ich führe Feder und Kohle von innen ein und die Kupferlitze durch das "Lötloch" am Regler nach außen. Wie weit drücke ich die Kohle in die Führung, bzw. wieviel "Luft" benönigt die Kupferlitze, damit die Feder das Teil nachschiebt?
Wenn die Kohle sich nach dem Einlöten frei hineinschieben und durch die Feder wieder ins innere gedrückt wird, sollte doch alles richtig sein, oder?

Grüße


GL 1800 - GL 1500
F6c, W 800, GSX 750, DL 1000
#14  24.08.21, 15:55:42

Flüsterer

(Mitglied mit Biete)



Nimm am Abstand der vorhandenen Kohle Maß - dann hat Du einen groben Richtwert - ist keine Raketenwissenschaft und keine Mikrometerfuchserei alles wird gut


LG aus Wien - Umgebung von Martin

'90er GL1500SE
'91er Pan European ST1100
'02er GL1800
'06er BMW K1200LT
aktiv auf Wechselkennzeichen

'86er Kawasaki GPZ1000RX Restaurationsobjekt
#15  24.08.21, 16:32:08

ostseebengel

(Mitglied mit Biete)

Themenstarter

Moin Moin !
hier eine Wassertandsmeldung von mir:
1. Lima geöffnet -DANKE TORSTEN !!!- eine Schleifkohle hatte sich verkantet und keinen Kontakt
mehr zum Rotor - gängig gemacht - Federdruck und Länge beider Kohlen waren noch ausreichend.
Alle Lager stramm und unauffällig.
2. bei voller Batterie Ladespannung konstant 13,5 volt - läuft also wieder! schööööön ! :-)

3. die Rückwärtsfahrt ist immer noch etwas langsamer als vorher. Habe unmittelbar danach mal
den Ladestrom gemessen: 14-14,5 Volt !

Vermutung: Die Lichtmaschine funktioniert wieder einwandfrei.
Möglicherweise hat die Batterie durch den "blackout" Schaden genommen und
weniger Power, was die Erklärung vom FLÜSTERER stützt. Ich hole mit eine normale
GEL Batterie!
Als Ursprung des Defektes sehe ich die verklemmte Kohlebürste - wie auch immer das
passieren konnte.

Beim Rückwärtsfahren bin ich jetzt besonders sensibel mit Augen rollen






GL 1800 - GL 1500
F6c, W 800, GSX 750, DL 1000
#16  01.09.21, 10:51:19

Torsten

(Mitglied)



Moin,
schön das die Fuhre wieder läuft.

Ich würde mit der neuen Batterie noch ein wenig warten und immer mal wieder die Spannung
messen, vielleicht mal beim Boschdienst prüfen lassen.


Gruß
Torsten
#17  02.09.21, 07:46:12

Flüsterer

(Mitglied mit Biete)



Nimm keine Gel Batterie, sondern eine AGM - hat mehr Kapazität und vor allem eine höhere Startleistung.

Und lass dir nicht einreden, AGM sei Gel oder umgekehrt - da ist ein sehr großer Unterschied


LG aus Wien - Umgebung von Martin

'90er GL1500SE
'91er Pan European ST1100
'02er GL1800
'06er BMW K1200LT
aktiv auf Wechselkennzeichen

'86er Kawasaki GPZ1000RX Restaurationsobjekt
#18  02.09.21, 10:40:14
[ Neue Beiträge ]
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Ähnliche Themen
Thema Antworten Hits Letzter Beitrag
1 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Batterie / anlassen
79 32829
14.04.10, 19:14:53
25 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Stottern mal da und mal wieder weg! Vergaser? Zündsystem?
239 98784
27.06.14, 18:35:17
5 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Überholte Lichtmaschine wieder defekt! Batteriepflege? - Ladesystem
59 34945
07.01.15, 17:15:08
Gehe zum ersten neuen Beitrag Cold cases VOL III Batterie ständig leer - Ladesystem
81 15427
06.04.18, 08:40:47
Gehe zum ersten neuen Beitrag Batterie - Empfehlung
46 29133
01.05.14, 11:45:39
Gehe zum letzten Beitrag von winger2007
Archiv
Impressum

Ausführzeit: 0.1015 sec. DB-Abfragen: 17
Powered by: phpMyForum © Christoph Roeder